Von zwei Rechnern auf dasselbe Profil zugreifen? profiles.ini verändern?

Wenn Sie plötzlich keine E-Mails mehr empfangen können

Bitte lesen Sie die Hinweise zu den beiden derzeit häufigsten Problemursachen!

Hier bitte klicken!

Diese rote Box verschwindet, wenn Sie in der rechten oberen Ecke auf das X klicken.

    • Thunderbird-Version: 68.6.0, neu installiert
    • Betriebssystem + Version: Mac OS 10.12.6 Sierra und Mac OS 10.11.6

    Ziel: Zwei Rechner sollen mit dem gleichen Profil arbeiten.

    Zustand und Problem: Der Ordner Thunderbird im Library-Ordner des Benutzers enthält neben dem Profile-Ordner die Dateien installs.ini und profiles.ini. Im Profilmanager kann ich ein neues Profil auch in einem anderen Ordner anlegen, auch in einem Ordner "in der Cloud", auf den beide Rechner über den Desktopclient Zugriff haben. Ich kann auch den Inhalt eines Profilordners in einen anderen hineinkopieren. Dadurch erreiche ich aber nur eine statische Übertragung der Daten.

    Ich weiß, dass der _gleichzeitige_ Zugriff auf ein Profil nicht vorgesehen ist. Ich wünsche mir nur einen _abwechselnden_ Zugriff auf das gleiche Profil – auf Rechner 1 ist Thunderbird geschlossen, wenn es auf Rechner 2 geöffnet ist, und umgekehrt.


    Standardmäßig steht in der profiles.ini unter [General] "StartWithLastProfile=1". Das bedeutet, dass TB mit dem letzten Profil geöffnet wird. Ich habe in der Datei profiles.ini den Wert auf "0" geändert, dadurch öffnet sich beim Start von TB der Profilmanager.


    Was müsste in profiles.ini (oder in installs.ini) stehen, damit Thunderbird auf Rechner 2 auf ein Profil zugreift, das Thunderbird auf Rechner 1 erstellt hat?

    Oder gibt es einen anderen Weg, die Synchronisierung von zwei Ordnern mit verschiedenen Bezeichnungen zu erreichen?

    Edited once, last by Bick-QLB ().

  • graba

    Approved the thread.
  • Hallo,


    ich würde überhaupt nichts mit der Datei profiles.ini versuchen, sondern den Profilordner, der zukünftig von beiden Mac gemeinsam (aber nicht gleichzeitig) benutzt werden soll, in den Ordner iCloud Drive kopieren.

    Nehmen wir an du möchtest den TB-Profilordner des Mac1 benutzen, dann kopierst du ihn in den Ordner iCloud Drive im Finder



    Dann erstellst du ein neues Profil im Thunderbird Profil-Manager und wählst den Profilordner in iCloud Drive an. Nach dem Start in dem neuen Profil sollte alles so angezeigt sein, wie es bisher im alten Profil zu sehen war.

    Ich habe das eben hier getestet und das funktionierte. Ich bin ebenfalls per Browser auf meine iCloud Drive Seite gegangen und habe nachgeprûft, ob der auf Mac1 in iCloud Drive kopierte Profilordner dort sichtbar ist. Er ist es



    Den Rest der Anleitung konnte ich selber nicht testen, da ich nur einen Mac habe, deshalb keine Garantie:

    Beende TB auf Mac1, begebe dich auf Mac2 und überprüfe, ob der zukünftige "gemeinsame" Profilordner dort ebenfalls im Finder unter iCloud Drive angezeigt wird. Wird er das, dann kannst auch auf Mac2 im Thunderbird Profil-Manager ein neues Profil erstellen und versuchen, es mit dem selben Profilordner in iCloud Drive zu verknüpfen.


    Bevor du das in Angriff nimmst, solltest du Sicherungskopien der TB-Profilordner von beiden Mac machen.


    Gruß

    Edited once, last by Mapenzi ().

  • Danke, Mapenzi, dass du dich mit dem Thema beschäftigt hast.

    Der Ordner "Profiles" (im Ordner Thunderbird in der Library) enthält die mit dem Profilmanager erstellten Profile, ein Ordner heißt z. B. o0ww13ip.default, der andere awu7f6lk.default-release.

    Ich kann das Programm Thunderbird zwar "beschummeln" und z. B. den _Inhalt_ des Profil-Ordners o0ww13ip.default anstelle des alten Inhalts in den Ordner awu7f6lk.default-release hineinschieben – so verfährt man ja auch, wenn man von einem Rechner auf einen anderen umziehen will. Ich erreiche damit jedoch nicht, dass die Änderungen, die Rechner 1 am Inhalt des Profil-Ordners o0ww13ip.default vornimmt, gleichzeitig den Inhalt des Profil-Ordners awu7f6lk.default-release verändern.


    Ich kann zwar einen gemeinsamen Ordner Thunderbird auf iCloud Drive erstellen und neue Profile von Rechner 1 und 2 dort erstellen, aber ich kann sie nicht miteinander "verknüpfen",


    Darum bleibt meine Frage, ob Änderungen in der profiles.ini-Datei zu einer Lösung führen könnten. Laienhaft ausgedrückt, schreibe ich in dieser Datei Programmcode: Je nachdem, ob ich nach "StartWithLastProfile=" den Wert auf "0" oder "1" setze, öffnet sich der Profilmanager beim Start oder nicht.

    Welcher "Programmcode" müsste in profiles.ini (oder in installs.ini) stehen, damit Thunderbird auf Rechner 2 auf ein Profil zugreift, das Thunderbird auf Rechner 1 erstellt hat?


    Auch eine qualifizierte Antwort: "Das geht nicht!" würde mir weiterhelfen.:)

  • Der Ordner "Profiles" (im Ordner Thunderbird in der Library) enthält die mit dem Profilmanager erstellten Profile, ein Ordner heißt z. B. o0ww13ip.default, der andere awu7f6lk.default-release.

    Jetzt müssen wir zunächst mal klären, ob du von zwei Profilordnern in "Profiles" auf Mac1 redest oder von einem Profilordner o0ww13ip.default auf Mac1 und einem Profilordner awu7f6lk.default-release auf Mac2.

    Vor der version 68 hat Thunderbird standardmäßig einen Profilordner xxxxxxxx.default erstellt, seit TB 68 erstellt er einen Profilordner xxxxxxxx.default-release, welcher der aktive (wirkliche) Profilordner ist, und einen Ordner xxxxxxxxx.default mit einem Stummelprofil, in dem sich nur eine Datei times.json befindet und sonst nichts.


    Ich kann zwar einen gemeinsamen Ordner Thunderbird auf iCloud Drive erstellen und neue Profile von Rechner 1 und 2 dort erstellen, aber ich kann sie nicht miteinander "verknüpfen",

    Das hatte ich nicht vorgeschlagen und cih weiß nicht, ob du meine Vorschläge richtig gelesen hast.

    Du willst doch auf beiden Mac mit identischen Profilordnern arbeiten, egal ob du TB auf Mac1 oder auf Mac2 öffnest, willst du die selben Konten, Ordner, Nachrichten, Adressbücher, Add-ons ,,, sehen.


    Deswegen habe ich in meinem Test zunächst meinen Ordner "Thunderbird" aus der Benutzer-Library verschoben, TB gestartet und ein Konto eingerichtet . Danach eine Kopie eines Profilordners hy1nlyck.default-test aus meiner ursprünglichen TB-Installation in iCloud Drive verschoben, im Profilmanager von TB ein neues Profil "Wolke" erstellt und dann mit dem Ordner hy1nlyck.default-test in iCloud Drive verknüpft und TB in dem neuen PRofil gestartet.

    Die Datei profiles.ini wird automatisch geändert, indem das neue Profil mit seinem Profilpfad hinzugefügt wird (leicht anonymisierter Screenshot) :


    Man sieht, dass zwei Profilordner 2emt1uqn.default und y4d8hmyr.default-release angelegt wurden, wobei nur der Ordner y4d8hmyr.default-release benutzt wurde, da default das Stummelprofil ist.

    Das neu erstellte Profil "Wolke" benutzt also den Profilordner hy1nlyck.default-test, der sich in iCloud Drive befindet.


    Nach meinem Verständnis könntest du jetzt, nachdem du auf Mac1 Thunderbird beendet hast, auf deinem Mac2 ebenfalls den Profil-Manager von TB öffnen, ein neues Profil erstellen und mit dem Profilordner verknüpfen, der sich in iCloud Drive befindet.


    Wenn es dir aber nur darum geht, auf beiden Mac die gleichen Konten, Ordner und Nachrichten zu haben, dann müssen deine Konten als IMAP-Konten funktionieren.

  • Hallo Mapenzi,


    ich habe zwar auch meinen Profilordner in der Cloud, aber nur als Sicherung, weil ich ein misstrauischer User bin.


    Ich weiß nun nicht, ob Thunderbird Änderungen "live" in der Cloud speichert oder erst nach dem Beenden. Wie auch immer, was passiert, wenn in der Zeit des Uploads das Internet ausfällt oder gerade eine kurzzeitige Störung auftritt? Das könnte doch im worst case das komplette Profil schreddern. Beim Start von Thunderbird wäre das natürlich nicht so dramatisch.


    Ich weiß von Keepass und anderen Programmen, dass sie es übelnehmen, wenn die Sicherungsdatei - egal, ob das jeweilige Programm geöffnet ist oder nicht - es zu einem Konflikt kommen kann, welchen z.B. DropBox auch in dem Dateinamen vermerkt. Bei Starmoney (Bankingprogramm) z.B. geht das überhaupt nicht, weil das aus den gespeicherten Daten der Dateien herauslesen kann, welche Datei zu welchem Programm (PC oder Notebook) gehört und verweigert ggf. den Zugriff.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo mrb,


    viele Dateien werden sofort aktualisiert, z. B. Mbox-Dateien, wenn die entsprechenden Ordner neue Mails erhalten oder Mails gelöscht werden. Wenn das auf der Festplatte so ist, könnte man davon ausgehen, das es auch in der Cloud so ist.

    Andere Dateien wie z. B. prefs.js werden beim Beenden von TB und ebenso wieder beim Start neu angelegt. Ich habe beobachtet, dass sie sogar beim Beenden des sleep mode meines Mac aktualisiert bzw neu erstellt werden (Änderungs-Datum und Erstellungsdatum dieser Datei haben immer den selben Wert).

    Was passiert, wenn die Internet-Verbindung unterbrochen wird, kann ich nicht voraussagen.


    Ich nehme aber an, dass iCloud immer ein Backup des Profilordners hat.

    Mir ist es schon zwei Mal passiert, dass mein Mac-Adressbuch "Kontakte" durch ein von mir nicht identifizierbares Fehlmanöver komplett geleert wurde. Ich konnte es jeweils wiederherstellen, nachdem ich mich in meinem iCloud Konto angemeldet hatte.

  • Danke, also ist man dann nicht ganz schutzlos. Das wollte ich wissen.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hast du ne andere Idee als Lösung für das Anliegen des TE? Viel anders kann das unter Windows doch nicht sein.

    Ich habe den Eindruck, dass er seine Profilordner auf beiden Mac im Standardverzeichnis belassen will und jeweils den Profilordner des anderen Mac synchronisieren will, wenn der den ersten benutzt hat. Das geht natürlich nicht, auch nicht mit etwaigen Änderungen der Datei profiles.ini.

  • Aber dazu hat sich der TE ja noch nicht geäußert. Ich habe auch meine Schwierigkeiten mit der Beschreibung, besonders wenn ich Grund und Ziel nicht kenne. Auf jeden Fall würde ich von dem Editieren der ("neuen") profiles.ini abraten. Da habe ich schon mehrfach Schiffbruch erlitten, allerdings als ich den Zusammenhang mit "released" noch nicht kannte. Trotzdem vermeide ich es und verwende nur noch die Methode mit dem Profilmanager.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Auf jeden Fall würde ich von dem Editieren der ("neuen") profiles.ini abraten.

    Die neue profiles.ini ist nicht leicht zu éditieren wie es früher der Fall war.

    Du wirst es nicht glauben, aber ich habe immer noch die gleiche, einfache profiles.ini wie unter TB 60, mit vier verschiedenen Profilen, darunter eines für die Beta-Versionen und eines für Thunderbird Daily.

    Jedes Mal, wenn ein neues Update für die Beta kommt oder wenn ich Daily neu installieren muss, mache ich vorher noch eine Kopie der profiles.ini für den Fall, dass sie beim Update "umgerüstet" wird. Wenn das der Fall ist, tausche ich sie wieder gegen meine alte aus und alles funktioniert wunderbar.

    Und wenn ich Beta oder Release candidates vor der Veröffnetlichung testen soll, dann verschiebe ich einfach vorübergehend den kompletten Ordner "Thunderbird" und teste in einer neuen Installation. So bleibt meine alte Installation sauber.

  • was genau meinst du mit "verknüpft"

    Sieh dir mal diesen Hilfe-Artikel an 3.1 Ein neues Profil erstellen und dort insbesondere Punkt 11 "Ordner wählen". Das meine ich mit "verknüpfen" : du erstellst ein neues Profil und ûber "Ordner wählen" navigierst du zu dem (gemeinsamen) Profilordner in iCloud Drive, um ihn mit dem neuen Profil zu verknüpfen.


    EDIT:

    Du hast bislang wichtige Informationen zurück gehalten. Wir wissen nicht, ob die POP- oder IMAP-Konten benutzt, ob die selben Konten auf beiden Mac eingerichtet sind und nach dem selben Protokoll (POP bzw. IMAP).

    Wenn du auf beiden Mac die selben Konten als IMAP-Konten eingerichtet hast, sind sie automatisch auf beiden Mac synchronisiert.

    Falls du aber Nachrichten in den Lokalen Ordnern speicherst, findet natürlich keine Synchronisierung zwischen beiden TB-Installationen statt, und in einem solchen Fall wäre ein gemeinsamer Profilordner auf dem iCloud Drive günstiger.

    Edited once, last by Mapenzi ().