Gesendete Mails werden nicht angezeigt, Mailversand stockt, aber in Suchfunktion vorhanden

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version (konkrete Versionsnummer):68.10.0 (32bit)
    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (alte und neue Version angeben):gestern von 68.9.0
    • Betriebssystem + Version:W10 64bit
    • Kontenart (POP / IMAP):IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX):Freenet
      • Eingesetzte Antiviren-Software:Win Defender
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):Betriebssystem intern
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): öffentliches Wlan


    Das Übel begann, als ich wegen eines ständigen Popup Fensters als Terminerinnerung im Profil Unterordner "calendar-data" die Datenbanken cache.sylite und deleted.sylite gelöscht habe und dann TB neu gestartet. Danach war ein Konto ganz verschwunden. Irgendwie konnte ich die Kalenderdaten über Google wieder darstellen, aber das verschwundene Konto mußte neu angelegt werden.

    Danach fehlte der Hauptadressordner und alte Mails wurden nur noch für ca. die letzten 3 Wochen angezeigt. Ich konnte wieder senden und empfangen, aber dann plötzlich wurden gesendete Mails nicht mehr im Ordner "gesendet" angezeigt. Parallel hat TB selbstständig einen neuen Ordner "gesendet" unter "lokale Ordner" angelegt und den Versand von einem Tag dort gespeichert. Danach nicht mehr. Alle gesendeten Mails können aber über die Suchfunktion aufgerufen und angezeigt werden, sind also vorhanden.

    Beim Schreiben der Mail popt ständig ein FEnster auf und verweist darauf, daß die Mail nicht als Entwurf gespeichert wurde und manuell gespeichert werden soll. Ebenfalls eine neue Sache die ich zuvor nie hatte. Auch bei guter Wlan-Verbindung (öffentlich) ruckelt der Versand, d.h. die mail geht sehr zögerlich raus und wird dann nicht als gesendet gezeigt

    Aktuelle Kopien von 2 Profilordnern habe ich bereits gemacht.

    Fragen:

    1. Wie bekomme ich meinen Mailausgang wieder automatisch in den Ordner "gesendet" ?

    2. Wie komme ich wieder an meinen alten verschwundenen Adressordner?

    3. Was kann ich tuen, damit der Mailversand wieder normal läuft. z.B. auf 2 Smartphones im gleichen Wlan-Netz problemloser Versand.

    Ich hoffe, es findet sich bei diesem Problemwust ein hilfreicher Geist mit Lösungsvorschlägen die ich auch umsetzen kann.

  • Ich korrigiere meinen Beitrag:

    1. Die gesendeten Mails werden doch angezeigt. Die Einträge waren nicht mehr nach Datum aufsteigend geordnet und daher nicht präsent.

    2. Alte Mail-aus- und eingänge sind zwar im Suchverzeichnis zu sehen, aber die Inhalte werden nur bis 20.6.20 angezeigt, bei älteren Mails nichts.

  • Nachtrag zu meinem Thema:

    Ich habe festgestellt, daß die fehlenden Adressbücher im Profilordner unter

    Impab und Impab-1

    liegen. Warum werden Sie dann nicht angezeigt? Wie kann ich sie zum Leben erwecken?

  • Du meinst vermutlich die Dateien *.sqlite ...

    Die bei laufendem Programm zu löschen war vielleicht keine so gute Idee.

    Allerdings sehe ich da keine Verbindung zu einem verschwundenen Account.

    Die restlichen Angaben ab ".. mit Google hergestellt" sind seltsame, kannst Du das näher definieren?

  • Hallo Graf Koks, ich freue mich, daß Du versuchst mein Problem mit mir zu lösen.

    1. Die Löschung der beiden Datenbanken im calendar data waren eine Empfehlung aus diesem Forum was ich über Google ermittelte. Ich denke bevor ich diese gelöscht habe, wurde TB geschlossen.

    2. Nachdem danach zwar das ominöse Popup-Terminfenster nicht mehr erschien, aber alle Termine weg waren, habe ich diese über mein Smartphone wieder hergestellt. Bitte nicht fragen wie genau, jedenfalls sind die Termine wieder da.

    3. Als 1. Schritt sollte man an die Wiederherstellung der alten Adressbücher gehen. Ich habe die beiden Impab Ordner mittels Editor geöffnet und festgestellt, daß dort die Adressen (aktueller Profilordner )

    vorhanden sind. Ich kann daher nicht nachvollziehen warum sie in TB nicht angezeigt werden.

    4 Wenn das geklärt ist, sollte man an die Reaktivierung der alten Mails gehen.

    Kannst Du mir dabei helfen? Danke vorab.

  • Normalerweise stehen die Adressen in der Datei abook.map.

    Hallo :)

    impab.mab
    Adressbücher, die importiert werden, werden unter dem Namen impab.mab abgelegt. Sind mehrere importierte Adressbücher vorhanden, so werden sie mit einem Bindestrich und einer fortlaufenden Nummer versehen (impab-1.mab, impab-2.mab, ...)

    Gruß Ingo

  • Weiter fand ich folgenden Vorschlag:

    Zitat von Mapenzi Versuche folgende Manipulationen:
    mache eine Kopie der Datei impab.mab, verschiebe die Kopie provisorisch auf den Desktop und benenne sie um in abook-1.mab.
    Im geöffneten TB zeige das Thunderbird-Adressbuch an, gehe nach Datei > Neu > Adressbuch, gib dem neuen AB einen Namen, aber lasse es vorläufig leer. Beende TB.
    Öffne den Profilordner von TB, lösche die jungfräuliche abook-1.mab Datei des gerade in TB neu erstellten AB und ersetze sie durch die gleichnamige Datei vom Desktop (= umbenannte Kopie von impab.mab).
    Starte TB wieder, öffne das Thunderbird-Adressbuch und überprüfe, ob das neu erstellte AB die Kontakte der Datei impab.mab enthält.

    Die Idee ist gut. Ich habe es so gemacht.


    Leider enthält das neu erstelle AB nicht die Kontakte :( Ist es denn normal, dass nun neben der von mir erstellten Datei abook-1.mab auch noch "automatisch" eine Datei abook-1 erstellt wurde?


    Es muss doch irgendwie möglich sein, die Adressen wieder herzustellen. Schließlich werden sie ja im Editor noch angezeigt...


    Sollte ich das mit meinen impab Dateien machen? Im zitierten Fall war das aber nicht erfolgreich.


  • Hallo,

    das normale Vorgehen bei diesen Problemen ist das, dass man im(!) Thunderbird-Adressbuch so viele Adressbücher neu erzeugt, wie man importieren möchte. Die werden dann im Thunderbird-Profil als abook-x.mab erscheinen. Nun benennt man weitere gesicherte Adressbücher so um, dass man die gerade neu erzeugten überschreiben (=überkopieren) kann. Dabei dürfte es egal sein, ob die Ursprungsdatei impab.mab heißt oder anders. Die Datenstruktur ist immer die gleiche. impab bedeutet ja importiertes Adressbuch. Benenne also deine impab-x.mab um in z.B.

    abook-2.mab. Diese Datei muss aber unbedingt schon vorher vorhanden sein, sonst klappt es nicht, da ja dann nichts überschrieben würde.

    Und bitte mach nicht den Fehler, die Dateiendung .map anstelle von .mab zu verwenden. Das war ein Schreibfehler von graf.koks


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo an MRB, danke daß Du Dich ebenfalls zu meinem Problem einbringst. Ich hatte in der Zwischenzeit die oben von mir einkopierte Vorgehensweise von "Mapenzi" exakt so ausgeführt.

    Aber leider ist das Ergebnis negativ. Es gibt jetzt die Dateien abook-1.mab und abook-2.mab im Profil-ordner mit dem Inhalt der impab Dateien und ich hatte extra zwei neue Adressbücher angelegt. Aber diese bleiben leer. Die Vorgehensweise entspricht doch auch Deinem Vorschlag, oder habe ich etwas dabei übersehen?

    Gruß von Balticus

  • Nein, nichts übersehen. So hätte ich es auch gemacht. War bei der Prozedur Thunderbird beendet? Sonst hat sie keine Auswirkungen.

    Bitte mache einen Gegentest. Erzeuge ein neues Adressbuch mit ein paar Adressen darin. Merke dir den von Thunderbird neu hinzugefügten Namen des Adressbuchs .mab. Sichere diese .mab irgendwohin auf die Festplatte. Lösche das neue Adressbuch in Thunderbird wieder und die entspr. Datei im Profil.

    Neustart Thunderbird.

    Ein neues leeres Adressbuch in Thunderbird hinzufügen. Den Namen der neuen .mab Datei merken. Die gesicherte .mab umbenennen, sodass beide Dateien den exakt gleichen Namen haben. Thunderbird beenden(!). Die gesicherte Datei über die gleichnamige im Thunderbird-Profil kopieren, dabei muss sich das Datum der Datei ändern.

    Thunderbird neu starten.

    Befinden jetzt im vorher leeren Adressbuch ein paar Adressen?


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Ich habs geschafft! Die umbenannten Adressdateien dürfen nicht die Endung .mab haben, denn diese Endung vergibt das Programm. Also richtig ist, ändern in abook-1, abook-2, usw. je nach Adressdateien und kein Punkt hinter der Zahl.

    Zuvor im Profilordner die vom Programm erzeugten abook-1 und abook-2 usw. löschen, da sonst die doppelte Anlage beanstandet wird. Dann die selbst erzeugten abook-1 usw kopieren und im Profil-ordner einfügen. Die Dateiart .mab vergibt dann das Programm. Große Freude, die Adressen stehen jetzt in TB wo sie sein sollen.

    Nachdem der Teil erledigt ist, müssen noch die alten Mails aufgeweckt werden. Wie weiter oben geschrieben, werden aktuell nur Mails bis 20.6.20 aufgeführt. Über die Suchfunktion kann man zwar auch ältere Mails mit Betreff und Empfänger anzeigen lassen, aber der Text fehlt. Wo stehen diese alten Mails mit Text, kann man sie wieder aktivieren? Ein Archiv muß doch vorhanden sein. Bin gespannt auf Euere Vorschläge.

    Grüße von Balticus

  • Die umbenannten Adressdateien dürfen nicht die Endung .mab haben, denn diese Endung vergibt das Programm. Also richtig ist, ändern in abook-1, abook-2, usw. je nach Adressdateien und kein Punkt hinter der Zahl.

    Hallo :)


    das ist falsch. Auch Du bist Opfer der, vorsichtig ausgedrückt, unglücklichen Standardeinstellung geworden, dass "Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausgeblendet" werden. Das solltest Du besser ändern. Sicherheits-Tipp: Blenden Sie zur Sicherheit alle Datei-Endungen ein.


    Gruß Ingo

  • Hallo Ingo,

    danke für den Hinweis. Aber im vorliegenden Fall geht es ja nicht um eine Endung die Windows unterdrückt, sondern um einen von mir vergebenen Dateinamen und hier darf die Endung.mab nicht erscheinen, da es sonst nicht funktioniert.

    Ich hoffe es kommt noch ein guter Tip um meine alten Mails wieder aufzuwecken.

    Gruß von Balticus

  • Ich empfehle dringend, den Rat von schlingo anzunehmen und die Unterdrückung der Dateierweiterungen abzustellen - sonst kommst Du hier nie weiter. Und was wie funktioniert wurde doch erklärt.

  • Balticus,


    da ich meine Tipps immer vorher ausprobiere und gerade diesen habe ich wohl solange es Thunderbird gibt, bestimmt 15 mal selbst benötigt, musst du etwas falsch machen.

    Die umbenannten Adressdateien dürfen nicht die Endung .mab haben7

    Tut mir leid, hier muss ich widersprechen. Sie müssen die Endung .mab (= Mozilla Address Book) haben.


    Meine Tipps funktionieren aber nur, wenn du dir in Windows alle Dateiendungen einschließlich Systemdateien anzeigen lässt.

    Die Datei abook oder abook-x kann nicht ausgeführt werden, wenn die Dateiendung fehlt, denn sie braucht zwingend die Endung .mab. Das kannst du aber nur erkennen, wenn du o.a. Option anzeigen lässt.

    Ohne Endung kann das nicht klappen.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Guten Morgen, ich zweifle ja nicht daran, daß Deine Tipps geprüft und durchdacht sind. Aber vieleicht haben wir uns mißverstanden. Ich meine nachdem ich die "impab Dateien" kopiert und umbenannt habe in "abook-1 und abook-2" durfte hinter den Ziffern nicht die Dateiart .mab stehen, denn dann wurden die Dateien nach dem einkopieren in den Profilordner nicht angenommen.

    Grund: Die Dateiart "mab" wird vom Programm nach dem einkopieren vergeben. Nachdem ich das .mab hinter den Ziffern rausgenommen hatte, wurden die Adressen angenommen und in TB angezeigt.

    Gruß von Balticus