mit Einsatz von TBSync werden die Nachnamen in Suffix angezeigt

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version (konkrete Versionsnummer): 78.2.2
    • Betriebssystem + Version: Windows 10
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfachanbieter (z.B. GMX): Vodafone
    • Sync-Add-on für Online-Adressbuch?: TBSync 2.16 + Provider für CalDAV & CardDAV 1.18
    • Eingesetzte Antivirensoftware: BitDefender
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): BS

    Ich hatte vor TB 78 gContactSync eingesetzt und jetzt auf TBSync und "Provider für CalDAV & CardDAV" gewechselt. In Google Kontakte und auf Android werden die Adressen korrekt angezeigt, unter TB 78 Adressbuch wird der Nachname unter Suffix angezeigt,

    Als einziges weiteres Add-On setze ich nur noch "Provider für Google Kalender 78.0.1" ein, da ich bei TBSync die abbonierten Kalender nicht integriert bekomme.

    Hat jemand einen Tipp, was ich beim Adressbuch falsch mache?


    Vielen Dank, Hans

  • graba

    Approved the thread.
  • Das Problem wurde mit "Provider für CalDAV & CardDAV" in Version 1.19 behoben - Danke!

    Dumm ist nur, dass mit o.a. Provider TBSync nicht mehr arbeitet und den hier verlangt: "DAV for TbSync [Beta Release Channel]". Bei dem steht der Nachname nun aber wieder im Suffix :(

  • Leider kann man jetzt keine neue Adresse anlegen. Update auf vorhandene Adressen funktioniert, bei Neuanlage kommt der Fehlerhinweis im Ereignisprotokoll:

    cardnotfoundbutinchangelog::ldap_2_servers.GoogleAddressBook&Google (Address Book)#275#DelayedCreation/added_by_user

    Account: Google(DAV)

    Resource: Address Book

    Ich habe einen Fehlerbericht erzeugt und an die eingestellt Adresse abgeschickt.


    Edit: Um unerwünschte Folgen eines Doppelpostings zu vermeiden, auf obigen Beitrag bitte nur noch hier neue Adressen werden nicht mit Google Adressbuch synchronisiert antworten. graba, Gl.-Mod.

    Edited once, last by graba ().

  • Unterstützung für Google ist noch drin. Das Problem ist, das Google carddav und caldav nur halb umgesetzt hat. Es gibt bei caldav keine Aufgaben und bei carddav keine Gruppen. Den Frust darüber entladen die Googles immer bei mir, nach dem Motto mit gcontactsync und dem google calendar plugin ging das ja auch.


    Was es eigentlich braucht, ist ein echter Google Provider für TbSync, der die Google API benutzt, aber dafür hab ich einfach keine Zeit und auch keine Motivation.

  • Was es eigentlich braucht, ist ein echter Google Provider für TbSync, der die Google API benutzt, aber dafür hab ich einfach keine Zeit und auch keine Motivation.

    Wäre Philipp Kewisch nicht bereit dazu, sein Projekt dahin zu migrieren?

  • Er mag sein Add-On glaube ich sehr. Ich bin beruflich bis Ende des Jahres sehr stark eingespannt, danach kann ich diesbezüglich nochmal gucken.