Wieder mal die Inbox [gelöst]

  • Thunderbird-Version: 31
    Betriebssystem + Version: Win 7 Pro 64 bit
    Kontenart (POP / IMAP): POP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): gmx.de


    Hallo,
    die Sache raubt mir schon wieder Stunden ... ich zog in den letzten Wochen alle Rechner der Verwandschaft auf Win 7 (Komplettinstallation, mit vorherigem Plattmachen) um. Das TB-Profil ist immer auf einem eigenen Datenlaufwerk, also muss ich nach der Inst nur kurz starten, damit TB seine Profilpfade anlegt, dann wird die profiles.ini angepasst und alles ist prima.


    Bis auf heute. Die Inbox wird quasi nicht erkannt (keine Fehlermeldung, auch keine Antivirus-Quarantäne), ich kann sie aber in Wordpad lesen. Entwürfe und Gesendete sind ganz normal da.
    Ich habe alles probiert: ImportExport installiert, mfs-Dateien gelöscht, InboxOld erstellt und eingelesen (bleibt auch leer), die Inbox vom Backup geholt ... nichts. TB macht alle Varianten klaglos auf, aber leer. Die Datei hat nur knapp 7 MB (älteres Tantchen, die zum Platzsparen alles löscht), da sollte es keine Rolle spielen, dass sie natürlich nie komprimiert hat.
    Ich hab dann Mal spaßeshalber eine Mail aus der Inbox kopiert und als EML eingelesen. Würde gehen, aber sie hat dann keinen Betreff und ist vom 1.1.1970 um 0 Uhr - :wall:


    Ich weiß, das Thema gab es schon 2.376 Mal, aber ich find' ums Verr... keine Lösung im Netz.


    Zu Hülf.

    Einmal editiert, zuletzt von geku-bw ()

  • Hallo,


    die Datei "Inbox" ist möglicherweise beschädigt.


    Du könntest noch folgende Varianten versuchen:


    ◼︎ auch wenn mit der 7 MB großen Inbox-Datei im Profil keine Nachrichten im Posteingang angezeigt werden, mit ImportExportTools alle Nachrichten des Posteingangs als .eml-Dateien exportieren.
    Diese .eml-Dateien dann per drag & drop in einen eigens dazu in den Lokalen Ordnern erstellten Ordner importieren.


    ◼︎ lade das Tool "Cut Mbox" hier herunter http://apveening.a61.nl/software/,
    kopiere die Datei "Inbox" aus dem Profilordner oder aus dem Backup.
    Versuche, die "Inbox" mit Cut Mbox in xx kleine .mbox-Dateien (eine .mbox-Datei pro Nachricht) zu stückeln, wobei xx der Zahl der in Inbox enthaltenen Nachrichten ist.
    Ändere in einem Batch-Prozess die Endung .mbox aller dieser Dateien in .eml.
    Die neuen .eml-Dateien können dann per drag & drop in einen beliebigen Ordner in Thunderbird importiert werden.


    ◼︎ Wenn das nicht funktioniert und da eine Inbox-Datei von 7 MB sicher nicht viele Nachrichten enthält, kannst du auch eine manuelle Methode anwenden:
    öffne Inbox in einem Text-Editor und zerlege die Datei manuell in mehrere kleinere Textdateien (z. B. fûnf bis zehn), die du unter beliebigen Namen ohne die Endung .txt sicherst.
    Danach öffne den Profilordner -> Mail ->Local Folders und verschiebe bei beendetem TB die neu erstellten Dateien in den Ordner Local Folders.
    Starte TB und überprüfe ob die Dateien als neue Ordner in den Lokalen Ordnern angezeigt werden und ob sie Nachrichten beinhalten.


    http://kb.mozillazine.org/Reco…ges_from_a_corrupt_folder


    Gruß

  • Guten Morgen,


    ich glaube, ich verstehe es nicht - wie soll Im/Ex Mails einzeln absondern, wenn es denn die Inbox nur leer aufbekommt? Aber ich werde es versuchen.


    Bei "Cut Mbox" schreit der Avast TROJANER


    Und die Handarbeit war eigentlich das, was ich mir sparen wollte ... vor allem, da das Datum nicht übernommen wird.


    Na, ich melde rück, danke schön schon mal.


    Gerd

  • Hallo Gerd,

    "geku-bw" schrieb:


    ich glaube, ich verstehe es nicht - wie soll Im/Ex Mails einzeln absondern, wenn es denn die Inbox nur leer aufbekommt? Aber ich werde es versuchen.


    Ja, es klingt paradox, wie kann ImportExportTools die Mails einzeln als .eml-Dateien exportieren, wenn keine Nachrichten im Posteingang angezeigt werden?
    Aber das Tool benutzt die Datei "Inbox" im Profilordner, und solange diese 7 MB anzeigt, ist es einen Versuch wert.


    Zitat

    Bei "Cut Mbox" schreit der Avast TROJANER


    Bei mir nicht, aber ich benutze auch nicht Avast ;)


    Zitat

    Und die Handarbeit war eigentlich das, was ich mir sparen wollte ... vor allem, da das Datum nicht übernommen wird.


    Eine so kleine Datei ist schnell in vier oder fünf (zehn ist sicher nicht nötig) kleinere Text-Dateien aufgeteilt.
    Datum und Uhrzeit der Mails sollten nicht verloren gehen beim Kopieren/Einsetzen, warum auch?
    Ich habe gerade als Test eine 9 GB große Inbox zerlegt, bei keiner Nachricht ging das Originaldatum verloren.
    Wenn in deinem Testbeispiel das Datum 01.01.1970 angezeigt wurde, ist vielleicht was faul in der Datei "Inbox".
    Das lässt sich allerdings leicht überprüfen.
    Außerdem: stimmen Datum, Uhrzeit und Zeitzone im System?

  • STRIKE!! :mrgreen:


    Habe den Avast ignoriert (soo schlecht ist er jetzt auch wieder nicht!) und CUT laufen lassen, dann die EMLs per ImEx zurückgeholt. Bei ein paar ist das 1970er Datum geblieben, bei 95 % aber alles bestens.
    Einen Hinweis auf cut_mbox habe ich aber gestern in keinem Forum, kener Hilfeseite gefunden. Es gibt immer noch Geheimnisse ...


    Dankeschön, Gerd

  • Hallo Gerd,


    das kannst Du schon selber tun. Einfach auf Deinen ersten Beitrag in diesem Faden gehen, den Knopf [Ändern] anklicken und am Anfang oder Ende der Betreffzeile ein [Erledigt] oder [Gelöst] ergänzen und den Beitrag anschließend wieder speichern.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • "geku-bw" schrieb:

    STRIKE!! :mrgreen:


    Habe den Avast ignoriert (soo schlecht ist er jetzt auch wieder nicht!) und CUT laufen lassen, dann die EMLs per ImEx zurückgeholt. Bei ein paar ist das 1970er Datum geblieben, bei 95 % aber alles bestens.


    Freut mich!
    Wenn eine Mbox-Datei beschädigt ist, kann man die darin enthaltenen Mails (oder zumindest ein Großteil) in der Regel nur retten, indem man die Datei manuell oder mit einem entsprechenden Tool in mehrere kleinere Dateien zerstückelt.
     

    Zitat

    Einen Hinweis auf cut_mbox habe ich aber gestern in keinem Forum, kener Hilfeseite gefunden. Es gibt immer noch Geheimnisse ...


    Ist ein Geheimtipp, aber hier im Forum war schon einige Male die Rede davon.
    Meistens scheuen die Nutzer aber davor wegen der (m. E. unrichtigen) Trojaner-Warnung.
    Ich selbst kann es nicht testen, da "Windows-Only", aber vor kurzem habe ich einem Nutzer in einem anderen Mozilla-Forum mit dem Tipp "Cut Mbox D" eine 450 MB schwere "Inbox" retten können, von der nur noch 83 Mails im Posteingang angezeigt wurden ;)


    Gruß