Thunderbird will nicht von mir stammende Mail versenden

  • Etwa 2 bis 3 mal im Monat erscheint bei mir in Thunderbird eine Fehlermeldung, dass eine Mail nicht versendet werden konnte. Ich hatte dann jeweils weder eine Mail verfasst noch eine im Ausgangspostfach liegen. Ich hatte schon einmal die log-Funktionen von Thunderbird aktiviert, um zu erfahren, um was für eine Mail es sich handelt und an wen sie gehen sollte. Als dann das Problem wieder mal auftrat, war keinerlei diesbezüglicher Vorgang im Log-File verzeichnet. Zwei meiner E-Mail-Adressen waren schon einmal kompromittiert. Ich hatte dann aber die Passwörter geändert. Thunderbird ist bei mir so eingestellt, dass die Passwörter jedes mal neu zum Versenden eingegeben werden müssen. Es wird aber auch in diesen Fällen nicht nach einem Passwort gefragt. Mit diversen Virenscans wurde nichts gefunden (AVIRA-Pro, Windows-Defender). Mit Windows7 Ultimate (64Bit) und allen sonstigen Softwarekomponenten bin ich immer up to date. Bei http://www.trojaner-board.de hatte ich das Problem mit dem gleichen Titel auch schon mal gepostet und die dort geforderten Logs erstellt. Man konnte nichts auffälliges finden.
    Ich hoffe, mein PC versucht sich nicht als Spam-Schleuder oder Spy-Werkzeug. Im besten Fall will ein Programm nach Hause telefonieren (vielleicht hatte ich das sogar mal erlaubt), dann würde ich aber gern wissen, welches das ist und was da ausgeplaudert werden soll. Kann mir jemand helfen, dem Problem beizukommen?


    * Thunderbird-Version: 31.4.0
    * Betriebssystem + Version: Windows7 Ultimate 64Bit (up to date)
    * Kontenart (POP / IMAP): POP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): 2 x gmx, t-online, web.de, hotmail.com

  • Hallo und willkommen im Forum!


    Kannst du mal posten, mit welchem der 5 Konten du die Mail verschickt hast.
    Normalerweise müsste in der Fehlermeldung stehen, warum sie nicht versendet werden kann.
    2 Möglichkeiten:
    Du stehst auf einer Spam-Blacklist oder der Empfänger tut dieses.
    Vielleicht gibt es noch andere Möglichkeiten.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Guten Tag jschaaf,


    und willkommen im Forum! (<= Ja, so viel Zeit nehmen wir uns hier ... .)


    Zuallererst, bevor ich versuche dir zu helfen, erwarte ich von dir einen umfassenden Scan deines Rechners durch AV-Scanner, welche NICHT von deinem Betriebssystem gestartet werden.
    Das bedeutet:
    Du informierst dich in deinem Bekannten- oder Kollegenkreis (oder in einer öffentlichen Bibliothek) ob jemand die Zeitschrift "c`t" hält und dir die jährlich einmal erscheinende DVD "desinfec´t" leihen kann. Aus rechtlichen Gründen gibt es diese DVD leider nicht zum Herunterladen.
    Wenn du den Rechner von dieser DVD bootest, startet ein von deinem Rechner unabhängiges Linux und von diesen bis zu vier tagesaktuelle Antivirenscanner. Und nur wenn diese übereinstimmend keine Schadsoftware auf deinem Rechner finden, darfst du davon ausgehen, dass dieser nach besten Wissen und Gewissen clean ist.


    Krückenlösung, bis du das o.g. durchführen kannst:
    Du gehst in den Konteneinstellungen nach SMTP-Einstellungen. Dort müsstest du für jedes deiner Mailkonten einen SMTP-Eintrag sehen. Du löschst jetzt alle (!) diese Einträge. Damit kannst du natürlich nicht mehr senden. Und jetzt wartest du mal ein paar Tage.
    In dieser Zeit musst du natürlich zum Senden das gruselige Webmail nutzen. (Es soll ja sogar Leute geben, denen das gefällt ... .)


    Zitat

    Ich hatte dann jeweils weder eine Mail verfasst noch eine im Ausgangspostfach liegen.


    Genau das ist der Grund, warum ich so hart vorgehen würde!
    Damit fällt auch für mich der von mrb genannte Grund (Blacklist) raus. Wenn du nicht bewusst sendest, dann versucht es jemand anderes ... .



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Noch eine ergänzende Frage: Hast Du vielleicht eine Software installiert, die Mails über das Standardmailprogramm versendet, also z.B. Statusmails oder so etwas in der Art?

  • Hallo jschaaf,


    auch meinerseits willkommen im Thunderbird-Forum.


    Brandheißer Hinweis zu Peter_Lehmanns erwähnter c't desinfec't-DVD. Die erscheint heute (!) mit dem Heft c't 05/2015. Wenn Du Dir die jetzt gleich besorgst, kannst Du ohne Verzögerung Dein System prüfen.


    [Edit]
    graba hat recht. Auch gerade festgestellt! :( Da habe ich bei heise wohl etwas falsch gelesen.
    [/Edit]


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

    Einmal editiert, zuletzt von Feuerdrache ()

  • Hallo,


    mal Abseits von dem Virusverdacht:



    Zitat

    Etwa 2 bis 3 mal im Monat erscheint bei mir in Thunderbird eine Fehlermeldung, dass eine Mail nicht versendet werden konnte. Ich hatte dann jeweils weder eine Mail verfasst noch eine im Ausgangspostfach liegen.

    Bist du dir ganz sicher, dass die Fehlermeldung von Thunderbird kommt?


    Falls du dir nicht 100%ig sicher bist, empfehle ich den Process Explorer (von Sysinternals / MicroSoft) herunter zu laden und zu installieren (intallieren ist nicht zwingend nötig, empfiehlt sich aber für nicht so geübte). Das ist ein verbesserter TaskManager; der kann einfach etwas mehr, als der normale WindowsTaskmanager.
    Wenn die besagte Fehlermeldung Meldung auftritt, dann nicht wegklicken, sondern das angehängte Icon benutzen um per Drag&Drop herauszufinden, welcher Prozess für die Fehlermeldung verantwortlich ist.


    Vielleicht hilft das ein wenig, der Sache auf den Grund zu gehen.
    Grüße, Ulrich

    Bilder

    • ProcessExplorerFindWindow.png
  • Hallo,


    bitte unbedingt das

    Bist du dir ganz sicher, dass die Fehlermeldung von Thunderbird kommt?

    beantworten.
    Es kann sein, dass du eine Mail ordnungsgemäß versendest und sich der Server des Empfängers nach geraumer Zeit meldet, dass sich die Mail nicht zustellen lässt und es z.B. erneut versucht wird, evtl. weil das Postfach zu voll ist oder so.