Läßt sich Suchfunktion separat starten? Ggf. per Commandline

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 60.9.1 (32-Bit)
    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (alte und neue Version angeben): Nein
    • Betriebssystem + Version: Win10 Pro (32)
    • Kontenart (POP / IMAP): Beides
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): diverse
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Avast free
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): intern
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): Fritzbox 7362 SL


    Läßt sich die Suchfunktion separat starten? Ggf. per Commandline...? Ich möchte nämlich "per Knopfdruck" die heute oder an einem bestimmten Tag eingegangenen Mails sehen, ohne TB starten zu müssen...


    Veilen Dank für Beiträge

  • Nein, ich meinte schon die Mails, die bereits heruntergeladen sind. Wenn man die Suchfunktion startet, wird ja ein neues Fenster geöffnet. Die Suchfunktion wird als separater Prozess gestartet und greift auf die Mail-DB zu...

    Das Ergebnis wird dann in einem separaten Fenster gezeigt.


    Da dachte ich mir, man könnte diesen Suchprozeß auch starten, ohne daß TB geöffnet ist... Ich nehme an daß es eine integrierte Suchmaschine ist mit einer Schnittstelle zu TB, die dann bei Bedarf Suchergebnisse übergibt...


    Aber egal, wenn das nicht geht mach ich es eben bei gestartetem TB.

  • Wenn Du in Thunderbirds Einstellungen die Option für die Windows-Suche aktiviert hast, kannst Du einfach im Windows-Explorer suchen lassen. Die Suchergebnisse/Mails werden dann bei Bedarf in einem Standalone-Fenster geöffnet.

  • Hab das gefunden und eingestellt. Allerdings ist mir nicht ganz klar, wie ich die Mails mit dem Explorer suchen soll und wie das Suchergebnis aussieht...


    Ferner benütze ich "Everything", was wesentlich leistungsfähiger als die Windows-Suche ist... Damit habe ich es allerdings noch nicht geschafft, mir Mails anzeigen zu lassen...

  • Wenn ich (dank Maildir als Speicherformat statt Mbox) in Windows 10 im Profil suchen lasse, sieht das so aus:




    Wenn man nicht Maildir verwendet, muss man die Option für die Integration mit der Windows-Suche in den Einstellungen des Thunderbird aktiviert haben und bekommt dann folgendes:




    Wenn man sowohl Maildir und die Integration verwendet, erhält man eine wirre Kombination von Suchergebnissen für *.eml und *.wdseml, wenn man nicht entsprechend nach Dateityp eingrenzt (siehe in den roten Kisten meiner Screenshots).



    Maildir würde also alleine schon für die Windows-Suche vollkommen ausreichen und bietet dort in der Liste der Suchergebnisse auch wesentlich schönere Angaben, da bei Maildir jede Mail als *.eml vorliegt und von Windows vernünftig "ausgewertet" werden kann.

  • Danke für deine Mühe.


    Jetzt kapiere ich das... Es funktioniert nur mit Maildir, was aber offensichtlich noch nicht so richtig ausgekocht ist...

    https://support.mozilla.org/de/kb/maildir-format-thunderbird

    Ich arbeite mit Mbox und habe die Windows Indizierung ausgeschaltet, da ich wie erwähnt für das Suchen lieber Everything benutze. Everything macht eine eigene Datenbank, die wahnsinnig schnell ist und über mehrere Plattenlaufwerke blitzschnell arbeitet...


    D.h., ich werde nach wie vor die Suchfunktion von TB benützen...


    Also nochmal vielen Dank, hab wieder was dazugelernt...


    Gruß

    Wolfgang

  • Es funktioniert nur mit Maildir

    Nein. Es funktioniert (quasi ungewollt) auf beide Varianten. Mit Maildir ist es meiner Meinung nach viel einfacher, da die Mails sowieso alle einzeln als *.eml gespeichert werden. In dem Bug auf BugZilla wird etwas (teilweise) gegenteiliges behauptet. Es gab eine Übergangszeit, in der bei Maildir die Mails technisch schon als *.eml gespeichert wurden, aber die ohne Dateiendung gespeichert wurden. Inzwischen werden die Mails bei Maildir aber tatsächlich mit der Dateiendung *.eml gespeichert.

  • Meine ursprüngliche Frage kam deswegen, weil ich festgestellt habe, daß die Suchfunktion, einmal im TB aufgerufen, auch nach Schließen des TB als eigenes Fenster vorhanden bleibt und auch funktioniert. Will man eine gefundene Mail ansehen muß man nur "Öffnen" oder in "Ordner öffnen" anwählen und das Hauptprogramm wird wieder gestartet. D.h. ein "Leben" der Suchfunktion allein ist möglich, kann aber momentan nur über das Hauptprogramm gestartet werden. Ist die Suchfunktion aktiviert, kann mann das Hauptprogramm schließen... Spart wahrscheinlich Rechenleistung und Speicher.


    Da bin ich auf den Gedanken gekommen, daß man die Suchfunktion auch separat starten könnte...

  • Wenn man nicht Maildir verwendet, muss man die Option für die Integration mit der Windows-Suche in den Einstellungen des Thunderbird aktiviert haben und bekommt dann folgendes:

    Da möcht ich mal nachfragen:

    Ich setz den Explorer auf das Verzeichnis, welches meine Mails enthält. Dann geb ich im Suchfeld *bademantel* ein und lasse suchen. Kein Treffer, obwohl eine EMail dieses Wort enthält.

    Hab ich was falsch verstanden?

  • Diese Indizierung lieft beeindruckende 8..10 Stunden. Gebracht hat sie nichts.


    Das genannte Beispiel *bademantel* liefert im auf meine Mails gesetztes Explorer-Fenster kein Ergebnis, obwohl mehrere Mails den Begriff im Nachrichteninhalt stehen haben.

  • Diese Indizierung lieft beeindruckende 8..10 Stunden.

    Hallo :)


    hui, was hast Du denn für ein System? Bei mir waren es vielleicht 30 Minuten.

    Gebracht hat sie nichts.

    Hast Du in TB in den Einstellungen die Option Windows-Suche ermöglichen, Nachrichten zu durchsuchen aktiviert? Du hast schon die Indizierung der Dateiinhalte aktiviert? Welche Ordner sind in die Indizierung einbezogen? Ist das TB-Profil (zumindest die Mailordner) dabei? Festlegen, welche Ordner und Dateien Windows für die Suche indiziert.


    Gruß Ingo

  • Hallo an alle Suchenden,


    danke schlingo für Deinen Beitrag #12, der mir Anlass gab, mich mal genauer mit der Windows Suche auseinanderzusetzen. Alle Hinweise berücksichtigt denke ich ...



    ... und doch bleibt das Suchergebnis leer. Gesucht wurde nach dem tatsächlich x-fach vorkommenden Begriff "(komplett)". Der Profilpfad und die Mail-Verzeichnisse sind sogar mehrfach als Suchorte spezifiziert. Außer noch mal die Dateianhänge zu prüfen, fällt mir nichts mehr ein. wdseml wie von Thunder erläutert habe ich von Hand jetzt hinzugefügt als Klartextfilter. Die Indexierung dauert noch mal wieder ne Weile. Hat noch jemand einen Tipp, woran es liegen könnte?


    Gruß

    Sehvornix

  • Hat noch jemand einen Tipp, woran es liegen könnte?

    Hallo :)


    leider nicht wirklich. Ich benutze die Windows Suche für TB-Mails nicht. Deshalb nur eine Idee: hast Du die Option im TB gerade erst aktiviert? Meines Wissens (?) dauert es eine Weile, bis die wdsml-Dateien erzeugt sind. Ist das bereits der Fall?


    Gruß Ingo

  • Hallo Ingo,


    ne, die Option ist in Thunderbird schon viele Tage aktiv. Gerade noch mal deaktiviert und wieder aktiviert, aber es entstehen auch jetzt keine mozmsgs Ordner mit wdseml Dateien drin. Vielleicht ist das noch mal eine eigene Frage wert, statt es hier im Thread zu diskutieren.


    Gruß

    Sehvornix

  • Hallo graf.koks,


    Indiziert sind C: / System und D: / eigene Daten.


    ;) Du weißt aber schon, dass in WinDOSEn-Umgebungen der "\" üblich ist. ;)


    :Duck und weg:


    Gruß

    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier