Gesendete Mails verschwinden nach Löschen das Anhangs

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version (konkrete Versionsnummer): 68.9.0
    • Betriebssystem + Version: MacOS 10.13.6
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfachanbieter (z.B. GMX): yahoo.de
    • Speicherdienst (z.B. Dropbox):
    • Eingesetzte Antivirensoftware: keine
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): keine

    Hallo,

    mir ist es jetzt zum wiederholten Mal passiert, dass ich nach dem Senden einer Mail mit großem Dateianhang, diesen löschen wollte um Platz zu sparen und anschließend die komplette gesendete Mail nicht mehr wiederzufinden war. Weder per Suchfunktion noch in meinem Mailkonto per Webinterface. Die Mail ist einfach verschwunden.

    Das passiert sporadisch. In den meisten Fällen klappt das Löschen und die Mail bleibt erhalten.

    Kann das jemand bestätigen und mir erklären, wie ich das zukünftig verhindern kann?

    Danke und schöne Grüße

    herr_dreier

  • graba

    Approved the thread.
  • Hallo und willkommen im Forum!

    Wie groß war denn der Anhang? Und ja, für große (ab 4 MB) Anhänge ist eine Email einfach nicht geeignet. Durch die Kodierung des Anhangs kannst du gleich noch einmal fast 30% der ursprünglichen Größe dazuzählen.

    Das nur vorweg.

    Ich nehme an, du hast das sog. "Bereithalten von Nachrichten" unter > Extras > Konteneinstellungen > Synchronisation & Speicherplatz aktiviert. Das ist es nämlich im Originalzustand.

    Dann wirst du die Mail vermutlich wiederfinden. Prüfe daher im Thunderbird-Profil unter Imap Mail und dem entspr. Kontenordner" (der trägt den Servernamen des Kontos) durch Öffnen der entspr. Datenbank z.B. inbox (ohne Dateiendung!) mit einem Editor (nicht Notepad) wie Wordpad oder besser Notepad++ die verlorene Mail z.B. nach Datum oder Betreff zu finden.

    Evtl. muss der sog. X-Mozilla-Status am Beginn des Headers auf 0001 oder 0000 zurückgesetzt werden, damit die Mail wieder sichtbar wird.

    Du könnstest auch die Mail jetzt aus der Datei kopieren (Anfang und Ende genau beachten) in eine leere Textdatei kopieren und diese umbenennen nach .eml und diese in Thunderbird importieren (mit Hilfe von ImportExportTools NG

    bzw. öffnen.

    Bei weiteren Unklarheiten, immer hier fragen!


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

    Hallo MRB,

    vielen Dank für die Antwort. Ich konnte mit deinem Tipp die Inhalte der verschwundenen Mail mit Textedit wiederfinden.

    Allerdings habe ich noch nicht ganz verstanden, wie ich die Mail jetzt wieder sichtbar machen kann. In der Textdarstellung des Sent-Ordners sind alle Umlaute verschwunden. Ich habe die Befürchtung, dass wenn ich den sog. X-Mozilla-Status zurücksetze, die Umlaute aller gesendeten Mails verschwinden.

    Deswegen habe ich den Text einfach rauskopiert und erneut an mich selber geschickt.

    Das hilft mir zunächst weiter. Danke

  • Ich habe die Befürchtung, dass wenn ich den sog. X-Mozilla-Status zurücksetze, die Umlaute aller gesendeten Mails verschwinden.

    Das ist unmöglich. Der X-Mozilla-Status ist eine Thunderbird-interne Kennzeichnung von Emails, die den Inhalt der Mail nicht verändern kann. Für die Umlaute ist einzig die Deklarierung im Quelltext (Strg+U) der Mail zuständig

    z.B.:

    Code
    Content-Type: text/html; charset=UTF-8
    Content-Transfer-Encoding: 8bit

    Eine Änderung dieser Angaben wäre eine Dokumentenfälschung.

    Der X-Mozilla-Status gibt z.B. an, ob eine Mail gelesen (0001) beantwortet, weitergeleitet wurde u.v.m. Der wichtigste Code ist "0009"für "gelöscht". In diesem Moment ist die Mail nicht mehr sichtbar, aber noch vorhanden. Ein Ändern auf 0000 oder 0001 bringt sie wieder zum Vorschein. Im Zustand 0009 ist die Mail aber äußerst verletzbar. Wird nämlich der Ordner, in dem sie sich befindet komprimiert, wird diese Mail unwiederbringlich aus der Datenbank gelöscht und ist meistens nicht mehr rekonstruierbar.


    In der Textdarstellung des Sent-Ordners sind alle Umlaute verschwunden.

    Welchen Text-editor hast du genommen? Welche Zeichenkodierung war dort eingestellt?

    Für so etwas nur Notepad++ nehmen.

    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Der X-Mozilla-Status gibt z.B. an, ob eine Mail gelesen (0001) beantwortet, weitergeleitet wurde u.v.m. Der wichtigste Code ist "0009"für "gelöscht".

    Hallo :)


    jein. Genau genommen ist das ein zusammengesetzter Hexwert. Die Bits haben die folgende Bedeutung:

    • 0001 = The email has been read
    • 0002 = A reply has been sent to an email
    • 0004 = The email has been flagged by user
    • 0008 = The email has been deleted
    • 0010 = The message has RE: field

    Gruß Ingo

    Quote

    Für so etwas nur Notepad++ nehmen.

    Das scheint eine Windows Software zu sein.

    Ich nutze TB auf dem Mac, wie oben vermerkt. Aber mit Textedit gehts auch.


    Ich werde noch mal nach der Statuszeile suchen.

    Danke

    Das einzige, was ich finde wenn ich nach "X-Mozilla" suche, ist sowas zb.:


    X-Mozilla-Altered: AttachmentDeleted; date="Fri Jul 20 14:25:33 2018"

  • Noch etwas vergessen:

    Das scheint eine Windows Software zu sein.

    Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass der Mac kein adäquates Programm zu Notepad++ anbietet. Immerhin enthält sogar Windows' Wordpad diese Funktion, ist aber leider bei größeren Dateien unbrauchbar.

    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo mrb,

    Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass der Mac kein adäquates Programm zu Notepad++ anbietet.

    Natürlich gibt es auf jedem Mac einen Text-Editor, der "TextEdit.app" heißt und der Text-Dateien von mehreren GB stemmen kann.

    Der TE hat seine Mbox-Datei ja auch mit TextEdit geöffnet, aber kann er keine "X-Mozilla-Status" Zeilen finden.

    Das kann ich übrigens für Mbox-Dateien von IMAP-Konten bestätigen.

  • Danke Mapenzi, dass du mir auf die Sprünge hilfst. Jetzt fällt es mir wieder ein. Es gibt sozuagen drei Mailmodi für die Status-Codes:

    1) Mails befinden sich im lokalen oder in einem POP-Konto

    2) Mails befinden sich in einem IMAP-Konto, ohne "Bereithalten von Nachrichten"

    3) Mails befinden in einem IMAP-Konto mit aktiviertem "Bereithalten von Nachrichten"


    Alle drei verhalten sich beim Staus-Code anders:

    1) X-Mozilla-Status fuktioniert normal

    2) X-Mozilla-Status wird gar nicht angezeigt.

    3) X-Mozilla-Status wird angezeigt, gelöschte Mails behalten aber den Code 0001, sodass sie nicht mehr zurückholbar sind, außer mit dem Add-on Recover deleted Mails. Hat irgendwie mit dem Verhalten der .msf Dateien zu tun.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw