Nach autom. 78 update, TB will 3,4TB gelöschte mails von HD löschen, die hat aber nur 488GB

If you suddenly cannot receive any more emails

Please read the notes on the latest two most common causes of problems!

Please click here!

This red box disappears when you click on the X in the top right corner.




  • Hallo,

    ich benutzte Thunderbird viele Jahre ohne Probleme, bis zum autom. update auf 78. Neben den "normalen" Problemen wie Ordnersystem zerschlagen, Zertifikate nicht mehr erkannt scheint TB einen meiner Mailaccounts vollständig zerstört zu haben. Die Mailadresse war im lokalen Ordner angelegt. Alle Mails vor dem update sind weg. Nicht nur auf meinem Rechner sondern auch auf dem Server. :wall:


    Thunderbird im Roaming-Ordner hat nun 111GB. Bei jedem TB start werde ich gefragt, ob ich die 3,4 TB (!) Screenshot von der HD löschen will. Will ich nicht, ich hoffe, dass ich da meine Mails wieder herausbekomme.


    Hat zufällig jemand eine Idee, wie?

    michael


    win 10 64bit, avast av

  • Thunder

    Approved the thread.
  • Hallo micha-mw,


    willkommen im Forum.


    Dieses Missverhältnis im Komprimierungsdialog ist ein Fehler in Thunderbird (schon länger). Er wird u. a. hier und hier auch schon mal besprochen. Allerdings ist das 'nur' eine Falschkalkulation um den Faktor 1.000, deren Zustandekommen noch nicht geklärt ist (soweit ich das bisher mitgelesen habe). Das hat jedoch vermutlich nichts mit Deinem anderen angedeuteten Problem zu tun.


    Das ein Thunderbird-Update das Ordnersystem zerstört hat, lese ich das erst Mal. Und da das Deiner Schilderung nach nicht Dein aktuelles Problem ist, wird möglicherweise wichtig werden, wie Du das repariert hast.


    Thema Zertifikate: AVAST vielleicht? Wäre dann eher kein Fehler von Thunderbird.


    Als Du Deine Frage aufgemacht hast, war da doch eine Liste mit Informationen erbeten worden. Die wären jetzt für die weitere Vorgehensweise und eine bessere Einschätzung hilfreich. Vielleicht reichst Du die noch nach?


    Wie stellt sich jetzt eigentlich genau Dein aktuelles Problem dar? Von welcher Version und wie wurde geupdatet? Wenn wir halbwegs nachvollziehen sollen, wieso Du Objekte nicht nur lokal, sondern auch auf dem Server verloren hast, braucht es deutlich mehr Beschreibung Deiner Konfiguration und möglichst auch ein paar anonymisierte Screenshots.


    Gibt es ein Backup von dem Thunderbird-Profilordner?


    Gruß

    Sehvornix

    • Thunderbird-Version 78.43
    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (alte und neue Version angeben): ja Fehler ab 78
    • win 10 X64
    • Kontenart (POP / IMAP): POP
    • Postfach-Anbieter Flatbooster
    • Eingesetzte Antiviren-Software: avast
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): keine

    Hallo Sehvornix, danke für Deine Zeit!

    Die Ordner sind noch nicht repariert, hab' aber schon eine Anleitung dazu gefunden. (emailadepts.com/de/blog/thunderbird-verlorenen-ordner-wiederherstellen.htm). Ich hoffe, das sich in dem 111GB großen Thunderbird-Ordner alle meine Mails wiederfinden lassen. Wie geh' ich da am besten vor, TB neu installieren und nach und nach die großen Dateien in die neue installation einfügen?

  • Hallo micha-mw,


    schön, das Du die Quelle der Anleitung angegeben hast. So kann man sich das mal ansehen und hier einbeziehen. Im ersten Moment dachte ich, "Ah, wieder so eine Seite mit s. g. 'Tipps', wo am Ende doch nur der Download irgendeines kostenpflichtigen Repair-Tools mit zweifelhaftem Nutzen das Ziel ist.". Aber hier stehen zumindest ein paar richtige Dinge drin. Dennoch denke ich, dass allein diese Anleitung die Lösung nicht bringen wird.

    Wie geh' ich da am besten vor,

    111 GB sind schon eine Ansage. Als Allererstes würde ich an Deiner Stelle jetzt eine Datensicherung erstellen, wenn das noch nicht geschehen ist. Und zwar vom kompletten Inhalt %appdata%\Thunderbird, wenn bei Dir der Standard-Speicherort belassen ist. Schon alleine, um bei Reparaturversuchen, die nicht greifen, nicht noch mehr Daten zu verlieren.


    Es geht also um ein POP-Konto. Somit ist der Ordner Mail des betreffenden Profilordners relevant. Kannst Du davon mal einen Screenshot zeigen, dass man eine Idee von der Ordnerstruktur bekommt.


    Vorausgesetzt, die eigentlichen Dateien und Ordner sind intakt, ist es einen Versuch wert, die panacea.dat neu generieren zu lassen (aus dem Profil zu verschieben). Zusätzlich schadet es nicht, alle .msf-Dateien zu löschen. Beides wird automatisch wieder aufgebaut - dauert bei 111 GB aber sicherlich eine Weile. Da heißt es dann auch, Geduld bewahren und nicht zu schnell abbrechen.


    Probleme sehe ich bei Deiner Thunderbird-Nutzung potentiell aus zwei Gründen. Einerseits wie in dem verlinkten Artikel angedeutet, dass die maximale Dateipfadlänge in Windows bei ~260 Zeichen liegt und Thunderbird bei längeren Pfaden Probleme bekommt und andererseits, dass es in Deinem Thunderbird-Profil sehr große Dateien geben könnte (> 1 GB pro Datei), was ebenfalls schwere Probleme verursachen kann. Beides müsste mal geprüft und ggf. ausgeschlossen werden.


    Gruß

    Sehvornix

  • Und was ist das

    Na, eben das ^^

    Trotzdem unterscheidet sich die besagte Seite etwas vom sonstigen Geschwurbel auf anderen solcher Seiten. Aber ich hab ja auch schon angedeutet, dass die Anleitung, naja, vermutlich nicht so ganz zum Ziel führen wird.

  • [OT]

    Die Seite zu dem Tool ist echt prima. Sie hat mir meinen freien versüßt, an dem ich lockdown-bedingt nur wenig andere Dinge tun kann, die Spaß machen ;)


    Mal unabhängig davon, was das Programm wirklich wiederherstellen kann. Vielleicht ist es gar nicht schlecht. Gerade bei SSDs ist ja schwierig, Daten wirklich zu löschen.

    Mir gefällt schon allein der Ansatz, ein Datenrettungsprogramm gleich mehrfach zu verkaufen, für den Thunderbird, für Live-Mail, ... . Sehr clever!


    Außerdem kann das Programm etwas ganz wunderbares: Es beherrscht die "Wiederherstellung von endgültig gelöschten Mails". Oder sollte ich die Bedeutung des Wortes endgültig missverstanden haben?

    [/OT]

    Wer wenig oder gar nichts kann, schiebt's auf den Antiviruskram.

    (Compuzius, Buch 5)

  • Also ich finde das Klasse, etwa 10 verschiedene Rettungsprogramme für alle möglichen Mail-Programme und noch dazu für einzelne Teilfunktionen anbieten zu können. Ist doch mal eine hübsche Geschäftsidee.


    Könnte man noch ausbauen, etwa nur Restaurieren von Kleinbuchstaben, nur Ziffern zwischen 1 und 5 ... warum nicht ein teures Extra-Tool für die Anhänge?


    Ansonsten zeigt das Problem von micha eindringlich, wie wichtig regelmäßige Sicherungen der Nutzerdaten und Images der Installationen sind.