Ständige Meldungen über neue Version, obwohl die aktuellste installiert ist

    Aha! Wir (nicht die Entwickler) haben es selbst in der Hand das Problem zu lösen?

    Sorry, wenn ich jetzt vielleicht "laienhaft" erscheine... Aber ich kenne das eigentlich aus anderen IT-Verfahren so, dass zu jeder Fehler-Meldung die entsprechenden Bedingungen, die zur Meldung führen, ja irgendwo programmiert sein müssen ("wenn... denn"). Kann man nicht "einfach" seitens eines Programmierers schauen, unter welchen Bedingungen diese nervige Meldung erzeugt wird...?


    Ich habe inzwischen beide TB-Versionen (32 und 64) deinstalliert, einen gesonderten Registry-Cleaner drüber laufen lassen, die Version 68.2 als 64 neu installiert - und am nächsten Tag war die "geliebte" Meldung wieder da...

    Eine Deinstallation und Neuinstallation löst das Problem nicht!

    Nee, lieber Roadrunner. Da hast du zu schnell aus der Hüfte geschossen. Mir musst du das nicht erklären. Lies mal meinen Beitrag #54 durch. Dann kannst du deinen evtl. erhöhten Blutdruck wieder runterfahren.

    Enduro und Ingi haben es selbst in der Hand, das Problem zu lösen. Ich verstehe nur nicht, weshalb sie das nicht längst gemacht haben.

    Auch ein neues Profil führt zum gleichen Ergebnis.


    Ja ich weiß, jetzt soll ich Windows neu installieren und danach vielleicht noch CPU und RAM tauschen. Mir wird das jetzt zu blöd.


    Ich hatte den anderen, die ich kenne die Empfehlung weitergegeben ein neues Profil zu verwenden. Denen ist das zu blöd. Sie nutzen jetzt Outlook. Super Erfolg!


    Ich klinkt mich jetzt hier aus, weil es a) keine Lösung gibt, b) es sowieso an mir liegt und c) ich meine Zeit ab jetzt in was sinnvolleres investiere ...

  • Zitat von NumLock: Enduro und Ingi haben es selbst in der Hand, das Problem zu lösen. Ich verstehe nur nicht, weshalb sie das nicht längst gemacht haben.


    Sorry, aber leider habe ich als betroffener Anwender es nicht selbst in der Hand, das Problem zu lösen. Ich werde ganz sicher nach nach "trial and error" an meiner bestehenden Installation herumpfuschen. Wie hier geschrieben wurde, löst die Neuanlage eines weiteren Profils den Fehler wohl auch nicht. Er tritt offenbar nur auf, wenn eine Migration von 32 auf 64 Bit erfolgte: hier ist etwas fehlerhaft programmiert worden, was nun den Fehler auslöst. Auch ich empfinde das Ganze als latentes Sicherheitsproblem, da nun keine automatischen Updates mehr erfolgen. Ich aktualisiere nun eben händisch (jeden Tag auf der Downloadseite nach einer neuen Version schauen) - nicht geschmeidig, aber sicher. Ich habe leider nicht die Zeit (und die Fach- und Sprachkenntnisse), eine Beanstandung auf bugzilla zu schreiben. Ich warte auf ein Wunder - und steige hier aus...

  • Liebe Leute, um das vielleicht mal deutlich zu sagen. Ich möchte hier nicht mit euch streiten, schon gar nicht unten im Keller. Meine Absicht war, euch einen Weg aufzuzeigen, wie ihr das Problem selbst lösen könnt. Mehr kann euch hier keiner anbieten. Ich habe den Eindruck, einigen von euch ist immer noch nicht klar, dass die Teilnehmer hier keine Bugs im Thunderbird beheben können. Es sind keine Entwickler sondern alles Anwender wie ihr. Es hilft deshalb nicht, wenn ihr euch einen weiteren Monat im Kreis dreht.

    Ich habe das Problem in einer VM nachgestellt. Beim Update auf 64-Bit bekomme ich es auch. Mit dem Vorgehen, wie ich es oben beschrieben hatte, habe ich es aber bereinigt bekommen. Also komplette Deinstallation einschließlich Profil, Neuinstallation und Datenübernahme aus dem alten.

    Das könnt ihr nun ebenfalls ausprobieren oder nicht. Deshalb schrieb ich, dass ihr es selbst in der Hand habt. Es ist eure Entscheidung.


    Ich bin außerhalb der VM nach wie vor auf der 32-bit-Version und werde das auch bleiben. Das war bei mir bisher auch bei allen automatischen Updates der Fall. Wenn es tatsächlich passieren kann, dass ich ungewollt auf die 64-bit-Version gehoben werde, würde ich das wieder rückgängig machen.

    So, das ist meine Sicht. Die muss niemand teilen. Wichtig ist mir, dass die aufgezeigte Lösung funktioniert. Falls jemand über dasselbe Problem stolpert und es beheben will.

  • NumLock


    Wikipedia schreibt:

    Unter Hochmut (hebräisch גָּאוֹן ga’on; altgriechisch μεγαλοψυχία megalopsychia; lateinisch superbia), umgangssprachlich auch Anmaßung, Überheblichkeit und Arroganz genannt, versteht man seit der frühen Neuzeit den Habitus von Personen, die ihren eigenen Wert, ihren Rang oder ihre Fähigkeiten unrealistisch hoch einschätzen.


    P.S.: mit Update 68.2.2 wurde der Fehler leider ebenfalls nicht behoben

    Humor ist, wenn man trotzdem lacht! :mrgreen:

  • Thunder

    Closed the thread.