Thunderbird öffnet sich nicht mehr (Verknüpfungsproblem / Update-Fehler )

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 68.4.2
    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (alte und neue Version angeben): 68.4.2 (und frühere Version) / 68.5
    • Betriebssystem + Version: Windows 7
    • Kontenart (POP / IMAP): /
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): Freenet
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Avira Antivir
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): /
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): /

    Guten Abend liebe Forum-Nutzer!

    Ich hoffe, dass mir hier jemand bei meinem Problem behilflich sein kann und ich werde versuchen, dies so gut wie möglich, zu beschreiben: Meine Eltern nutzen Thunderbird für geschäftliche Zwecke - die versendeten E-Mails sind also zum Nachweis äußerst wichtig und sollten im besten Fall nicht verloren gegangen sein, jedoch glaube ich nicht, dass meine Eltern ein Backup o.ä. ihrer Mails erstellt haben, da sie von sowas leider keine Ahnung haben (soviel vorab). Nun war vor ungefähr zwei Wochen, nach Starten des PCs, das Thunderbird-Symbol auf dem Desktop nicht mehr angezeigt, das Programm lies sich auch nicht mehr öffnen und stattdessen war ein anderes Symbol angezeigt. Meine Vermutung ist, dass das Programm ein Update benötigt hat und dass es irgendwie damit zusammenhängen könnte. Mein Vater hat dann auf dem Rechner eine Systemaktualisierung bzw. Rücksetzung (Wiederherstellung) vorgenommen (vielleicht wurde so die Update-Version, welche scheinbar nicht funktioniert hatte, wieder zurückgesetzt) und daraufhin hat das Programm für ein paar Tage wieder funktioniert. Das gleiche Problem trat einige Tage später aber erneut auf und mein Vater hat den PC erneut über die Systemsteuerung aktualisiert, weil er dachte, das Problem mit Thunderbird so lösen zu können...
    Leider ist Thunderbird seitdem aber gar nicht mehr nutzbar. Beim versuchten Öffnen des Programms ist von einem Verknüpfungsproblem die Rede. Mit Rechtsklick sind u.a. Optionen wie "Behandeln von Kompatibilitätsproblemen" oder "Vorgängerversion wiederherstellen" möglich - beides hat nicht geholfen (oder ich habe was falsch gemacht?).
    Das Programm lässt sich nach wie vor nicht mehr öffnen. Ich habe dann mehrmals versucht, das neuere Update, sowohl Version 68.4.2 und 68.5, manuell herunterzuladen. Die Installation des Updates wurde entweder nicht vervollständigt oder aber beim Download wurden mehrere Viren festgestellt, weshalb das Setup wieder gelöscht wurde. Als ich auf die heruntergeladene Update Datei von Thunderbird geklickt habe, hat das kurz geladen und dann kam die Frage nach dem PC-Nutzer und der Hinweis, das Programm eventuell nicht vollständig nutzen zu können - danach kam nichts mehr. Beides hat also nicht funktioniert.

    Nun wäre meine Idee, das Symbol, was unter Thunderbird auf dem Desktop hinterlegt ist, in den Papierkorb zu verschieben und daraufhin die neue Version erneut herunterzuladen. Vielleicht würde es dann funktionieren - allerdings weiß ich nicht, ob dabei nicht eventuell alle Mails verloren gehen könnten. Oder bestünde die Möglichkeit, alle versendeten und erhaltenen Mails dann wieder hervorzurufen?

    Eine andere Frage wäre, ob ich Thunderbird beispielsweise auf meinem Laptop installieren könnte, und ob dann die Möglichkeit besteht, dass meine Eltern sich mit ihrem Mail Account über meinen Laptop einloggen und dadurch Zugriff auf ihre Mails bekommen? Da ich zum Beispiel nicht weiß, ob die Mails separat auf dem Rechner gespeichert werden, unter dem Programm oder aber unter dem Account. - Ich selbst nutze Thunderbird ja nicht, und kenne mich daher wenig mit dem Programm aus. Ich weiß auch nicht, ob meine Eltern ein Passwort oder ähnliches haben, da Thunderbird ja normalerweise automatisch auf dem Rechner geöffnet ist, bzw. kein Login nötig ist.

    Vielleicht hat hier jemand eine Hilfestellung oder einen Ratschlag für mich. Ich kenne mich leider selbst kaum aus, möchte meine Eltern aber davor bewahren, dass all ihre Mails verloren gegangen sind. Und ich hoffe natürlich, dass es irgendwie möglich ist, das Programm wieder zum Laufen zu bekommen.


    Ich freue mich über jede auch nur ansatzweise hilfreiche Antwort und wünsche noch einen schönen Abend!


    Jaquie

  • Thunder

    Approved the thread.
  • Als erstes sei Dir gesagt, dass das Symbol auf dem Desktop in der Regel nur eine "Verknüpfung" ist. Die kann man löschen. Dann geht man zur thunderbird.exe im Programm-Verzeichnis von Windows und macht von dieser thunderbird.exe eine neue Verknüpfung, die man auf den Desktop legt. Damit probierst Du Thunderbird dann mal wieder zu starten.


    Das ist aber zumindest Deiner Beschreibung nach nicht das einzige und nicht das schwerwiegendste Problem.


    Wenn möglich, sorge dafür, dass Du und auch Dein Vater die Finger von der Systemwiederherstellung lasst. Diese macht nämlich alles nur viel komplizierter und hilft gerade im Zusammenhang mit Programmen wie Thunderbird so überhaupt nicht wirklich weiter.


    Dann zu Avira: Ich würde wetten, dass Avira einen recht neuen Download wie Thunderbird 68.5.0, der gerade mal einen Tag verfügbar ist, als gefährlich anprangert, da es bisher nur wenige Nutzer der neuen Version gibt. Sowas wird dann gerne mal zu unrecht als Virus interpretiert. Gerade Avira ist leider übervorsichtig und behauptet zu oft, dass irgendwas ein Virus sei. Das kann kann man (unabhängig von sonstiger Antivirus-Programm-Kritik) in quasi jedem Test lesen.

  • Betriebssystem + Version: Windows 7

    Hallo und willkommen im Forum :)


    Der Support für Windows 7 endet am 14. Januar 2020. Haltet Ihr das bei,,,

    geschäftliche Zwecke

    ...für eine gute Idee? Bis heute ist das Update auf Windows 10 immer noch kostenlos möglich.

    Beim versuchten Öffnen des Programms ist von einem Verknüpfungsproblem die Rede.

    Ergänzend zu Thunder : Dein Screenshot zeigt, dass die Verknüpfung auf eine nicht mehr vorhandene Anwendung verweist. Sehr gut möglich, dass Euer übereifriger Virenscanner die EXE gelöscht (oder in Quarantäne verschoben) hat.

    Nun wäre meine Idee, das Symbol, was unter Thunderbird auf dem Desktop hinterlegt ist, in den Papierkorb zu verschieben und daraufhin die neue Version erneut herunterzuladen.

    Schau mal vorher in der Verknüpfung auf das Ziel (die EXE-Datei) und prüfe dann, ob der Ordner noch existiert. Vermutlich ja.

    allerdings weiß ich nicht, ob dabei nicht eventuell alle Mails verloren gehen könnten.

    Normalerweise nicht, da die Mozillen Programm und Daten sauber trennen. Trotzdem schadet natürlich (nicht nur jetzt) ein Backup nie. Profilordner - Sichern und aus Backup wiederherstellen.

    bestünde die Möglichkeit, alle versendeten und erhaltenen Mails dann wieder hervorzurufen?

    Wenn das Profil fehlt oder beschädigt ist und es kein Backup gibt, nein. Die Antwort hängt jedoch auch entscheidend von der nicht beantworteten Frage...

    Kontenart (POP / IMAP): /

    ...ab.

    ob dann die Möglichkeit besteht, dass meine Eltern sich mit ihrem Mail Account über meinen Laptop einloggen und dadurch Zugriff auf ihre Mails bekommen?

    Auch das ist von der nicht beantworteten Frage abhängig. E-Mails von mehreren Computern aus verwalten (IMAP statt POP). Alternativ könntest Du das Profil analog der Anleitung Mit Thunderbird auf einen neuen Rechner umziehen auf Deinen PC kopieren.

    Ich kenne mich leider selbst kaum aus, möchte meine Eltern aber davor bewahren, dass all ihre Mails verloren gegangen sind.

    Dann solltet Ihr als allererstes, wie oben beschreiben, ein Backup zumindest des Profils erstellen.

    ich hoffe natürlich, dass es irgendwie möglich ist, das Programm wieder zum Laufen zu bekommen.

    Das sollte möglich sein. Möglicherweise musst Du dazu allerdings den übereifrigen Virenscanner zähmen.


    Gruß Ingo

    Edited once, last by schlingo ().

    Lieben Dank für eure Vorschläge und eure schnellen Antworten auf mein Problem! :) Ich werde es wie beschrieben ausprobieren. - Wir haben nun auch festgestellt, dass die Mails, da diese über freenet laufen, auf jeden Fall noch abrufbar sind. - Das Problem mit Thunderbird und dem Update sollte sich dann hoffentlich auch regeln lassen.

    LG Jaquie

  • Hallo Jaquie,


    urlaubsbedingt etwas verspätet noch eine Anmerkung zu:

    Meine Eltern nutzen Thunderbird für geschäftliche Zwecke - die versendeten E-Mails sind also zum Nachweis äußerst wichtig und sollten im besten Fall nicht verloren gegangen sein, jedoch glaube ich nicht, dass meine Eltern ein Backup o.ä. ihrer Mails erstellt haben, da sie von sowas leider keine Ahnung haben

    Das passt nicht zusammen. Ohne Datensicherung (Backup) ist es nicht die Frage, OB deine Eltern diese ganzen wichtigen Mails verlieren, sondern lediglich, WANN das passiert. Daher zeitnah einen Fachmann (oder Fachfrau, bevor hier herumge"gendert" wird) vor Ort suchen, der sich definitiv mit Thunderbird auskennt, oder aber ggf. ein anderes Programm kaufen und einarbeiten - in beiden Fällen eine absetzbare Geschäfts-Ausgabe und ganz unbedingt sogar sinnvoll und wichtig, möglicherweise sogar Existenz-sichernd!


    MfG

    Drachen