Nach "REparieren" ist Posteingang leer. Kann ich die Mails wieder herstellen?

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 68.7.0 (32-Bit) trotz 64B siehe unten
    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (alte und neue Version angeben): ja
    • Betriebssystem + Version: Win10
    • Kontenart (POP / IMAP): pop3
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): web.de
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Avira
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): interne SW
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):




    Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier und hoffe, ich stelle keine dumme Frage .. ich habe trotz Suche keine Antwort darauf gefunden, mir fehlt aber etwas der HIntergrund


    Problemverlauf:

    IN meinem thunderbird Posteingang war eine Mail, die sich nicht löschen ließ.

    Außerdem hackte es immer wieder (Missglückte Versuche, Posteingang zu komprimieren)- es waren viele Mails drin.

    Also bin ich nach Anleitung von Thund. auf den Posteingang und dann unter Eingenschaften auf Reparieren.

    n Anleitung Index-Datei reparieren


    Dann war plötzlich der gesammte Posteingang weg.

    Nur die eine defekte Mail war noch da (ließ sich jetzt aber leicht löschen)


    Problem/ Frage:

    Wie bekomme ich die vielen Mail zurück, die beim "Reparieren" verlorengegangen sind?

    Diese Mails brauche ich aber noch ...


    Lösungsansätze/ Was habe ich probiert:

    1. in Papierkorb und Archiv gesucht, ist noch alles da, aber nciht was ich suche...

    2. Posteingang nochmals reapieren -keine Änderung

    3. datei inbox.msf verschieben, damit diese noch einmal hergestellt wird. Es ratterte, aber keine alten Mails Posteingang sichtbar

    nach Anleitung von Mbox-/Mailbox-Format - Vermeidung von Problemen


    Weitere Details:

    Mir ist bei den Angaben unten aufgefallen, dass ich mit einer Thunderbirdversion 32 bit arbeite, mein Rechner aber 64Bit hat. Vielleicht das noch wichtig!?

    Im Explorer sehe ich, dass die Datei Inbox 1.188.782 kB hat. Die INbox.msf 4kB groß ist.

    IN Thunderbird habe ich unter Ansicht die Ordnerspalten sichtbar: Der "leere" Posteingang ist immer noch eine Größe von 1161MB. Das verstehen ich gar nicht.


    Vielen Dank für alle Hilfen!

    LG

    Feuervogel



    Edited once, last by graba: rote Schriftfarbe entfernt ().

  • graba

    Approved the thread.
  • Hallo,

    Der "leere" Posteingang ist immer noch eine Größe von 1161MB.

    Wo liest du das ab? Links in den Ordnerspalten oder nach R-Klick auf den Posteingang > Eigenschaften?

    Welche ist die Zahl der Nachrichten im Posteingang? Ich vermute mal, dass sie 0 beträgt.

    Missglückte Versuche, Posteingang zu komprimieren

    Das könnte man als ein schlechtes Symptom interpretieren.

    Der Posteingang ist mit ungefähr 1,16 GB schon sehr groß, und man kann die Möglichkeit nicht ausschließen, dass die entsprechende Mailbox-Datei "Inbox" im Profilordner schon beschädigt ist. Die Größe der Index-datei Inbox.msf von 4 kB ist im Verhältnis dazu lächerlich klein und lässt darauf schließen, dass TB den Posteingang nicht mehr indizieren kann.


    Hast du ein nicht allzu altes Backup deines Profilordners?

    Verbleiben die heruntergeladenen Mails dieses Kontos auf dem Server oder werden sie nach einer bestimmten Zeit automatisch gelöscht?


    Falls kein Backup und keine Mails auf dem Server:

    mache sofort eine Kopie der Datei "Inbox" und versuche sie, in einem Text-Editor zu ôffnen. Ich glaube, dass die üblichen Text-Editoren von Windows das nicht schaffen, du musst dir also wahrscheinlich einen suchen, der mindestens 2 GB stemmen kann.

    Wenn du die Datei "Inbox" geöffnet hast, solltest ein bisschen darin scrollen und versuchen, Nachrichten zu identifizieren. Dabei würde mich auch der X-Mozilla-Status interessieren, der z. B. 0001, 0003, 0009, 0011,0013 usf. lauten kann.


    Möglicherweise ist die Inbox beschädigt, dann könnte man noch versuchen, sie mit dem Add-on ImportExportTools NG zu importieren, dem nachgesagt wird, es könne bis zu einem gewissen Grad beschädigte Mbox-Dateien wâhrend des Importieren reparieren.

    Die andere, vielleicht aussichtsreichere Methode wäre, die große Inbox-Datei in mehrere kleinere Mbox-Dateien von z. B 300 - 400 MB manuell aufzuspalten. Es gibt auch gewisse Tools, die das machen, aber ich habe noch nie einen Windows-User dazu überreden können, diese Tools auszuprobieren. Auf einem Mac würde man das über einen Befehl im Terminal flott hinkriegen.


    Gruß