Mails zeitgesteuert abrufen möglich?

  • Hallo Forum,


    ich habe in Thunderbird mehrer Konten (privat und beruflich) eingerichtet.

    Für das private Konto werden die Mails bei GMX alle paar Minuten abgeholt und für das berufliche Konto alle paar Minuten von outlook.office365.


    Nun suche ich seit längerem nach eine Möglichkeit, das Abholen der beruflichen Mails abends und an den Wochenenden zu blockieren.

    Ich finde aber in Thunderbird keine Möglichkeit, das Abholen in dem beruflichen Konto auf z.B. Mo.-Fr. 7.00h - 19.00h zu beschränken.


    Gibt es dafür eine Lösung in Thunderbird oder ein Add-On zum Nachrüsten?


    Grüße Georg

  • graba

    Approved the thread.
  • Hallo phaidros und willkommen im Thunderbird-Forum,


    mir ist keine Möglichkeit bekannt, das hinzubekommen.


    Ein Workaround wäre es, ein zweites Profil nur für private Mails anzulegen. Tagsüber nutzt Du das bestehende für private und berufliche Mails, abends wechselst Du auf das andere Profil. Oder Du trennst beides vollständig in ein privates und ein berufliches Profil. Tagsüber lässt Du beide Profil offen und abends nur das private.


    Gruß

    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten. Außerdem sind sie käuflich.


    Windows 10 Home (64 Bit) | Thunderbird 78 (64 Bit) | Firefox (64 Bit) | Avira Free Security Suite | Fritzbox 7490 | Posteo / web.de | CardBook | Lightning | PGP

    Android 9 Pie | K9-Mail | OpenKeychain | | iOS 13 | Apple Mail

  • Hallo slengfe,


    danke für Deine Antwort.


    Trotzdem wundert es mich, dass dieses Feature nicht existiert.

    Ich bin ja bestimmt nicht der Erste, der von beruflichen Mails in der Freizeit genervt ist.


    Da werden so-und-so-viele Features in die Mailprogramme integriert, aber die offensichtlichen Dinge lassen sich nicht einstellen.


    Grüße Georg

  • Ich bin ja bestimmt nicht der Erste, der von beruflichen Mails in der Freizeit genervt ist.

    Naja, ich glaube tatsächlich, dass der Bedarf überschaubar ist. Nachdem ich mal einen Vice President aufgefordert habe, mein Bad zu fliesen (der hatte einen verdammt ähnlichen Namen wie der Fliesenleger :wall:), habe ich eine komplette Trennung der Mailverkehre vorgenommen. Und ich glaube tatsächlich, dass die meisten gerne ein Trennung haben, die aber nicht im Programm selber stattfindet, sondern außerhalb (meist schon auf dem verwendeten Gerät).


    Gruß

    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten. Außerdem sind sie käuflich.


    Windows 10 Home (64 Bit) | Thunderbird 78 (64 Bit) | Firefox (64 Bit) | Avira Free Security Suite | Fritzbox 7490 | Posteo / web.de | CardBook | Lightning | PGP

    Android 9 Pie | K9-Mail | OpenKeychain | | iOS 13 | Apple Mail

  • Ich bin ja bestimmt nicht der Erste, der von beruflichen Mails in der Freizeit genervt ist.

    Das klingt mehr nach einem organisatorischen als einem technischen Problem.


    Auf meinem privaten Laptop und PC (beide Windows & Thunderbird) sind kein dienstlichen Konten eingerichtet, auf dem privaten Smartphone ist das ganz sauber getrennt - private Konten in K9, dienstliche in der Boxer-App. Für Boxer ist kein automatischer Abruf eingerichtet, somit kommen dienstliche Mails auch nur rein, wenn ich manuell aktualisiere. Ich bleibe also in meiner Freizeit ungestört von dienstlichen Mails.

  • Ähnlich mache ich es auch:

    • Ein rein privater Laptop ein rein beruflicher.
    • Außerdem ein rein berufliches Mobiiltelefon und das private Moboltelefon ruft berufliche Mails über ein separates Programm ab, das kein Benachrichtigungsberechtigung hat.

    So kann ich jederzeit nachgucken, wenn ich will, werde aber nicht durch berufliche Mails auf dem Squashcourt belästigt.


    Gruß

    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten. Außerdem sind sie käuflich.


    Windows 10 Home (64 Bit) | Thunderbird 78 (64 Bit) | Firefox (64 Bit) | Avira Free Security Suite | Fritzbox 7490 | Posteo / web.de | CardBook | Lightning | PGP

    Android 9 Pie | K9-Mail | OpenKeychain | | iOS 13 | Apple Mail

  • Danke für Eure Nachrichten.


    Natürlich kann ich mir zwei Laptops und zwei Handys kaufen.


    Trotzdem bleibe ich dabei:


    Es wäre wünschenswert, wenn die Einstellung zum Abrufen der Mails von "alle x Minuten" erweitert würde zu "Mo. bis Fr. von xx.xxh bis xx.xxh alle 3 Minuten".


    Das wäre programmiertechnis wohl ein Klaks und andererseits aber sehr hilfreich.


    Grüße Georg

  • Natürlich kann ich mir zwei Laptops und zwei Handys kaufen.

    ... nein, es gibt keinen Grund dafür. Einfach 2 Profile einrichten, oder besser, 2 portable TB die nix miteinander zu tun haben.

    Es wäre wünschenswert, wenn die Einstellung zum Abrufen der Mails von "alle x Minuten" erweitert würde zu "Mo. bis Fr. von xx.xxh bis xx.xxh alle 3 Minuten".

    ... da bist du leider in der Minderheit der Anwender da die Anderen realisiert haben, dass dies mit mehreren Profilen zu realisierten ist.

    Gruß Micha


    Mein produktiver Mailclient ist der portable TB mit der derzeit aktuellsten Version.

    Ansonsten zu Testzwecken diverse portable TB in den Versionen 68.* , 78.* und 83.*

  • Natürlich kann ich mir zwei Laptops und zwei Handys kaufen.

    Wozu? Wenn dein Arbeitgeber überhaupt weiß und möchte, dass du berufliche Mails in der Freizeit empfängst, dann muss er dir das dientliche Gerät stellen. Je nach Größe der Firma wäre da ggf. auch noch der Betriebs- oder Personalrat im Boot, denn Freizeit ist Freizeit und da kann und sollte der AG nicht einfach drüber verfügen.


    Es wäre wünschenswert, wenn die Einstellung zum Abrufen der Mails von "alle x Minuten" erweitert würde zu "Mo. bis Fr. von xx.xxh bis xx.xxh alle 3 Minuten".

    Ausdrücklich ohne Häme, sondern ernst gemeint: schau dich um, ob du einen Mailclient findest, der das kann. Positiver Nebeneffekt wäre eine konsequentere Trennung von beruflichen und privaten Mail in zwei separaten Mailclients - und auch ohne so eine doch eher spezielle Funktion ist das eine gute Idee, weil du das zweite Programm dann einfach erst um 17 Uhr starten musst ....

    Ansonsten kann ich nur den Verweis auf die Profile wiederholen, die für solche Trennungen zwischen privat und Verein und Firma nahezu ideal sind.

    Das wäre programmiertechnis wohl ein Klaks

    Das bezweifle ich. Das geht mit den diversen Ferienkalendern je nach Bundesland los und hört bei der Berücksichtigung von separaten Urlaubskalendern nicht auf, von Mo-Do und Fr kürzer mal abgesehen. Wäre es ein Klacks, dann gäbe es das wohl bei fast allen Mailprogrammen seit ein bis zwei Jahrzehnten. Es scheint auch kein oft gefragtes "Feature" zu sein, wenn selbst die Cracks hier kein AddOn dafür kennen.


    MfG

    Drachen

  • Nur weil in meinem dienstlichen Mailkonto etwas neu im Posteingang ankommt, muss ich es doch noch lange nicht zur Kenntnis nehmen. Die "ungelesen"-Markierung geht ja nicht verloren, egal wie lange die die Mail mit Missachtung strafst.

    In sofern hast Du selbst nach 6 Wochen Urlaub noch dir volle Übersicht, was neu und unbearbeitet ist. Du darfst Dich halt nur nicht von Deinem Mailprogramm zwingen lassen, neue Mails immer direkt zu lesen. ;-)

  • Du darfst Dich halt nur nicht von Deinem Mailprogramm zwingen lassen, neue Mails immer direkt zu lesen. ;-)

    So funktioniert das aber aus psychologischer (Stress-) Sicht sicherlich nicht. Alleine das Signal, dass etwas neues da ist, löst in unserem Kopf etwas aus. Vielfach ist es das Belohnungssystem, welches bei uns erregt wird und somit Dopamin ausschüttet. Im Fall von Mails von der Arbeit (auch ungelesen) wird vermutlich eher negativer Stress ausgelöst.

  • Da hast Du sicherlich Recht, aber ich bin der Meinung, dass man das durchaus trainieren kann und - gerade in Zeiten verstärkter Heimarbeit - auch sollte.