Neuinstallation TB78.x.y statt update von 68.10.0

    • Thunderbird-Version (konkrete Versionsnummer:( 68.10.0 (64bit)
    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (alte und neue Version angeben): nein
    • Betriebssystem + Version: Linux Ubuntu 20.04 LTS
    • Kontenart (POP / IMAP): beide
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): 1&1 Ionos, Arcor.de, ggf. web.de
    • Eingesetzte Antiviren-Software: keine bekannt
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): keine bekannt
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): Vodafone Easybox 804


    Hallo miteinander!


    Ich bin eine Weile hier durch das Forum spaziert und habe gesehen, dass ich mein Leben offenbar erheblich einfacher gestalten kann, wenn ich nicht versuche, von TB 68 auf TB 78 zu modernisieren. Ich erwäge also statt Renovierung Abriss und Neubau... :mrgreen: Davon verspreche ich mir neben besserer Performance auch, dass ein paar Krankheiten meines alten TB 68 "aussterben", die sich irgendwann mal eingeschlichen haben.


    Dazu habe ich mal ein paar ganz banale Fragen:

    1. Kann ich TB 78 als unabhängige Instanz von TB 68 auf demselben Gerät installieren?
    2. Kann ich dort dieselben Konten und Zugänge manuell wieder einrichten ohne Konflikte zu erleben? Evtl., indem ich den TB 68 für die Übergangsphase nicht mehr aufrufe?
    3. Was würde ich verlieren? Lokal abgelegte Emails?
    4. Kann ich lokal abgelegte Daten (wie z.B. Emails) auch manuell in den neueren TB 78 transferieren?


    Im Voraus herzlichen Dank für die Rückmeldungen! :keks:

    Ich habe keine Ahnung, ich stümpere nur so rum! :sporty:


    :idee: Thunderbird 68.10.0 (64bit) auf Ubuntu 20.04 LTS :idee:

  • graba

    Approved the thread.
    • Best Answer

    Hallo,

    Kann ich TB 78 als unabhängige Instanz von TB 68 auf demselben Gerät installieren?

    Ja, man kann mehrere Versionen von TB nebeneinander installieren. Ich denke, das geht unter Windows genau so gut wie unter macOS. Die verschiedenen Versionen müssen sich allerdings namentlich unterscheiden, damit das System damit zurecht kommt.



    Kann ich dort dieselben Konten und Zugänge manuell wieder einrichten ohne Konflikte zu erleben? Evtl., indem ich den TB 68 für die Übergangsphase nicht mehr aufrufe?

    Du musst für die neue Version TB 78.* ein eigenes (neues) Profil erstellen, in dem du die selben Konten einrichtest wie im alten Profil. Bei POP-Konten ist es etwas tricky, da keine Synchronisation stattfindet, aber mit der standardmäßig eingestellten 14 Tage-Frist des Belassen der abgerufenen Mails auf dem Server kann man bequem all neue Nachrichten in beiden Profilen abrufen. Anders ist es natürlich bei von POP-Konten gesendeten Mails, die dann nur im alten Profil oder im neuen Profil vorhanden sind. Aber es soll ja nur wâhrend einer Übergangsphase so funktionieren.


    Worauf du in der Übergangsphase des Arbeitens mit zwei TB-Versionen und dem jeweils dedizierten Profil achten muss, ist dass du TB 68 im vorhandenen (alten) Profil und TB 78 im neu anzulegenden Profil startest. Soweit ich weiß, kann man unter Windows sogenannte Desktop-Verknüpfungen erstellen. Ich selber ändere unter macOS die Datei profiles.ini derart um, dass beim Start von jedweder Version automatisch der Profil-Manager von TB geöffnet wird, in dem ich dann das entsprechende Profil markiere und dann auf "Thunderbird starten" klicke.

    Damit sich beim Start von TB zunächst der Profil-Manager öffnet, muss man in der Datei profiles.ini (befindet sich im Anwendungsordner ...\\AppData\Roaming\Thunderbird\profiles.ini ) in der Zeile StartWithLastProfile=1 die 1 durch eine 0 ersetzen.




    Was würde ich verlieren? Lokal abgelegte Emails?

    Kann ich lokal abgelegte Daten (wie z.B. Emails) auch manuell in den neueren TB 78 transferieren?

    Du solltest überhaupt nichts verlieren. Die im alten Profil lokal abgelegten Mails verbleiben dort und können sofort oder auch später, wenn du endgültig nur noch mit der v78 arbeiten willst, manuell in den neuen Profilordner transferiert (sicherheitshalber kopiert) werden. Wenn du z. B. die Lokalen Ordner zum Speichern (z. b. Archivieren) von Nachrichten benutzt, kannst du den kompletten Ordner "Local Folders" aus dem Ordner "Mail" im alten Profil kopieren und in den Ordner "Mail" im neuen Profil einfügen. In ähnlicher Weise kann man auch vorgehen, um Nachrichten-Dateien bzw. Nachrichten eines POp-Kontos aus dem alten Profil in das neue zu übertragen. Wenn es sich nur um wenige Mails handelt, kann man sie in TB 68 per Rechts-Klick > "Speichern unter ..." als einzelne *.eml Dateien (eine Datei pro Nachricht) aus einem Ordner exportieren und dann per drag & drop in TB 78 in einen beliebigen Ordner einfügen.


    Nochmals als Résumé:

    man kann Mails als .eml Dateien von einer TB Installation in eine andere Installation transferieren.

    In der Regel handelt es sich aber um größere Mengen von Mails. Dann ist es einfacher, die entsprechenden Mailbox-Dateien wie Inbox, Sent, Drafts, ...etc aus einem in den anderen Profilordner kopieren.

    Man kann sogar einen kompletten Kontenordner aus dem alten Profilordner in den neuen Profilordner kopieren. Nehmen wir mal an du hast bei Web.de ein POP-Konto, dann sind die Mails dieses Kontos in einem Ordner "pop.web.de" im übergeordneten Ordner "Mail" gespeichert. Du kannst also im neuen Profil unter TB 78 das selbe POP-Konto einrichten und dann bei beendetem TB den neuen Ordner "pop.web.de" gegen den gleichnamigen Ordner aus dem alten Profil von TB 68 austauschen, und schon hast du den kompletten Nachrichtenbestand dieses POP-Kontos aus der alten TB-installation in die neue importiert.


    Du solltest vielleicht zunâchst in Hilfe & Lexikon die Anleitungen zum Profil bzw Profilordner lesen, es sei denn du bist schon ein erfahrener Benutzer von TB.

  • 1. Kann ich TB 78 als unabhängige Instanz von TB 68 auf demselben Gerät installieren?

    ... nein, da ein Update auf 78.* eine Überschreibung der 68er Version bedeutet. Dies geht nur in einem portablen TB wo wann div. Versionen parallel betreiben kann.

    Gruß Micha


    Mein produktiver Mailclient ist der portable TB mit der derzeit aktuellsten Version.

    Ansonsten in diversen VMs und zu Testzwecken diverse portable TB in den Versionen 78.* und Beta.

  • .. nein, da ein Update auf 78.* eine Überschreibung der 68er Version bedeutet.

    Er will doch gar kein Update von TB 68 auf TB 78 machen, sondern TB 78 zusätzlich herunter laden und neben der Version TB 68 installieren. Warum soll das nicht funktionieren ?

  • Hallo,

    bei der Installation von Thunderbird gibt es immer die Möglichkeit der "Benutzer definierten Installation". Das bedeutet, man kann den Speicherort oder den Ordnernamen selbst wählen, den Speicherort sollte man aber besser nicht verändern. Die Folge sind dann 2 verschiedene Ordner "Thunderbird" im Windows-Programmordner. Mithilfe einer neu anzulegenden Desktop-Verknüpfung kann man dort dann unter "Ausführen in" zwischen den verschiedenen Thunderbird-Installationen auswählen. Meiner Ansicht nach ist es aber besser nicht nur ein einziges Thunderbird-Profil zu erstellen, sondern jeweils eins pro Thunderbird-Version einzurichten. Theoretisch wäre auch ein Profil für alle Versionen möglich, was aber zu Versionsinkompatibilitäten führen könnte.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

    Edited once, last by mrb ().

  • Meiner Ansicht nach ist es aber besser nicht nur ein einziges Thunderbird-Profil zu erstellen, sondern jeweils eins pro Thunderbird-Version einzurichten.

    Darauf hatte ich ebenfalls hingewiesen :

    Du musst für die neue Version TB 78.* ein eigenes (neues) Profil erstellen, in dem du die selben Konten einrichtest wie im alten Profil.

    Es war schon vorher kompliziert, verschiedene TB-Versionen in ein und dem selben Profil zu benutzen. Bei den heutigen Versionen mit der geänderten profiles.ini und der neuen installs.ini Datei sollte man keinerlei Gedanken mehr an eine solche "Lösung" verschwenden!

  • Mapenzi,

    ich stimme voll mit deinen Ausführungen überein. Kritik lag nicht in meiner Absicht. Dass du das w.o. schon einmal beschrieben hattest, war mir in diesem Moment nicht bewusst.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Super, vielen Dank für die ausführliche Erklärung!

    Jetzt habe ich nur eine Rückfrage: tut es sich etwas, dass mein Betriebssystem Linux (20.04 LTS) ist und nicht WIndows?

    Kann ich mir beim TB eigentlich nicht vorstellen, aber wie der Volksmund sagt: "dumme Fragen gibt es nicht!"...


    Ich habe keine Ahnung, ich stümpere nur so rum! :sporty:


    :idee: Thunderbird 68.10.0 (64bit) auf Ubuntu 20.04 LTS :idee:

  • Jetzt habe ich nur eine Rückfrage: tut es sich etwas, dass mein Betriebssystem Linux (20.04 LTS) ist und nicht WIndows?

    Entschuldige bitte, ich hatte doch tatsächlich überlesen, dass du Linux benutzt.

    Ich denke aber, dass du auch unter Linux im selben Programmverzeichnis zwei verschiedene TB- Versionen nebeneinander installieren kannst, so wie ich es hier unter macOS gemacht habe.

    Aber auch unter Linux darauf achten, dass jede Version ihr eigenes Profil bekommt.

  • tut es sich etwas, dass mein Betriebssystem Linux (20.04 LTS) ist und nicht WIndows?

    Ja, das tut es sich etwas. Es gibt unter Linux und speziell unter den Ubuntus mehrere "Arten", den Thunderbird zu installieren, aus der Distri, aus anderen Quellen, als Snap oder auch komplett von Hand. Daraus ergeben sich teilweise erheblich Unterschiede z.B. im Installationspfad des Programms, dem der Sprachpakete oder auch in den Berechtigungen etc. .

    In der Vielfalt steckt immer auch die Möglichkeit, sich das ordentlich zu versauen.


    Ich erwäge also statt Renovierung Abriss und Neubau...

    Mein Rat wäre dann: Bleibe auf der Version 68.10, die mit der 20.04 mitkommt, und warte, bis die sich entscheiden, eine neuere Version auszuliefern. Das erspart dir einige Probleme.

    Wer wenig oder gar nichts kann, schiebt's auf den Antiviruskram.

    (Compuzius, Buch 5)