Zu Thunderbird migrierte Emails nicht mehr sichtbar

  • Liebe Thunderbirdgemeinde,

    wegen Weggangs von 1und1 habe ich vor einer Woche die Mails meiner de-Domain (verschiedene Postfächer) nach Thunderbird (aktuelle Installation) migriert (als imap).

    Diese wurden mir auch in Thunderbird (vor der Migration der de-Domain zu Ionos) angezeigt. Beim jetzigen Aufruf von Thunderbird sind die Postfächer weiterhin sichtbar, die migrierten Mails (außer in einem Postfach) aber nicht mehr sichtbar (im Posteingang, wo ich sie zuvor sehen konnte).

    Sichtbar im Posteingang sind nur die Mails, die aus der Zeit nach der Migration stammen.

    Ich verwende Windows 10; Kontenart: IMAP; Fritzbox 7490.

    Kann ich die Mails wieder sichtbar machen bzw. wiederherstellen?
    Die Mails scheinen nicht weg zu sein, da ich über "Suche" diverser Stichwörter die entsprechenden Mails finde (auch mit Anhängen), diese dann zwar anklicken, aber auf diese Weise nicht öffnen kann.

    Über Hilfe würde ich mich sehr freuen.


    Ergänzung:
    - Vielleicht relevant: In der Annahme, dass dies eine zusätzliche Sicherung sei, habe ich die meisten Postfächer mit den Mails (über Thunderbird) zusätzlich auf einen zweiten Rechner übertragen. Dort ist die Situation aber nicht anders.

  • Hallo,

    nach Thunderbird (aktuelle Installation) migriert (als imap).

    Lokale Speicherung in POP-Konten oder den Lokalen Ordnern wäre sicherer gewesen.

    Hattest du vorher Thunderbird nicht benutzt, es ist also eine Erst-Installation ?

    Kann ich die Mails wieder sichtbar machen bzw. wiederherstellen?

    Ich glaube kaum, es sei denn du hast noch eine Datensicherung von vor der Migration nach TB . Oder zumindest eine, die unmittelbar vor der Migration zu Ionos gemacht wurde.

  • Hallo Hispo,


    du schreibst "nach Thunderbird migriert (als IMAP)".

    Wie muss man sich das vorstellen? Normalerweise legt man das/die neue(n) Konto /Konten parallel zu dem/den "alten" an und kopiert(!) (Verschieben kann gefährlich sein, da bleibt auch mal was auf der Strecke) die Mails von "alt" nach "neu". Noch sicherer wäre ein Zwischenschritt, Kopie aller Mails aus den IMAP-Konten in die lokalen Ordner, wo man für jedes Konto einen eigenen Ordner anlegen und die zu sichernden Mails dorthin kopieren kann.

    Du weißt, daß IMAP immer eine Synchronisation zwischen Postfach (Server) und Client bedeutet? Wenn die Mails auf dem Server weg sind, werden sie auch auf dem Client gelöscht. Noch vorhanden Suchergebnisse mögen ermutigend ein, zeigen aber ins Leere.

    Möglicherweise sind die Mails tatsächlich noch da (nur zum Löschen markiert und somit unsichtbar), solange die Mailboxen im TB nicht komprimiert sind, daher empfiehlt es sich, vor jeder Aktion eine Datensicherung des Profils zu machen. In diesem Fall kann man u.U. gelöschte Mails wiederherstellen. Das geht aber ziemlich ans Eingemachte, man muß die Maildateien bearbeiten und Löschmarkierungen entfernen.


    Aber beschreibe erstmal genau, was du gemacht hast. Mach eine Datensicherung des Profils, bevor noch mehr kaputtgeht.

    Ich mach das ganz regelmäßig, allerdings schützt es nicht(!) völlig vor Datenverlust bei IMAP-Konten.

    Von denen sollte man immer lokale Kopien machen, ungefähr wie gerade beschrieben. Aber dazu vielleicht später.


    Grüße, muzel


    P.S. Ich war mal wieder zu langsam, aber ich laß es mal stehen.

    Edited once, last by muzel: Grammatik ().

  • Hallo Muzel,


    vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Bevor ich näher beschreibe, was ich gemacht habe: Wie mache ich am besten eine Datensicherung des Profils? Das erscheint mir, wie du richtig sagst, vordringlich.

    Nachdem ich thunderbird installiert bzw. aktualisiert hatte, konnte ich über "E-mail" eine bestehende Email-Adresse (Postfach aus der de-Domain bei 1und1) einrichten. Diese wurde dann erkannt und ich konnte die Mails "einlesen" lassen. Dies erfolgte dann für weitere Email-Konten in der gleichen Weise.
    Diese (wie auch die einzelnen Mails) konnte ich dann auch tatsächlich im Posteingang sehen. Ich habe auch die Zahl der Mails jeweils überprüft. Sie war jeweils identisch bei 1und1 und bei thunderbird. Danach erfolgte die Migration der de-Domain nach IONOS. Anschließend waren die Mails der einzelnen Konten bei thunderbird nicht mehr sichtbar - mit einer Ausnahme: Dort kann ich alle übertragenen Mails weiterhin im Posteingang sehen und damit arbeiten. Mir ist völlig unklar, was da anders gelaufen ist.

    Ich hoffe einfach, dass die Mails in Thunderbird auf meiner Festplatte gelandet sind - sonst könnten die Mails doch über die Suche nicht mehr angezeigt werden: Angezeigt werden mir jeweils Titel, Datum, Sender und ggf. der Titel eines Anhangs. Den blau unterlegten Titel kann ich zwar anklicken, aber dann kommt nur eine leere Seite.
    Vielleicht kannst du mir trotz meines in der Rückschau wirklich naiven Vorgehens noch helfen.

    VG
    Bernd

  • Hallo Bernd,


    erstmal nur zum Thema Sicherung:

    Die ist eigentlich immer nur eine Kopie des Profilordners und hier im Forum gut beschrieben.

    Ganz oben im Menü unter "Hilfe und Lexikon" bzw. direkt hier. Es gibt auch Hilfsprogramme dafür, nur manche sind veraltet oder funktionieren nicht mehr mit aktuellen Versionen.


    Grüße, muzel

  • Ich hoffe einfach, dass die Mails in Thunderbird auf meiner Festplatte gelandet sind - sonst könnten die Mails doch über die Suche nicht mehr angezeigt werden:

    Das ist überhaupt nicht sicher. Wenn die Mails sich noch auf deiner Festplatte befinden würde, könnte TB auch noch ihre Inhalte anzeigen. Dass TB die vermissten Mails bei der Suche "findet", liegt vermutlich daran, dass die Datei der globalen Suchfunktion global-messages-db.sqlite noch nicht erneuert wurde, also noch die Einträge für die inzwischen nicht mehr sichtbaren Mails enthält.

    Dieses Phänomen haben wir hier schon häufig beobachten können.


    Leider bist du noch nicht auf unsere Fragen eingegangen, ob du vor TB einen anderen Mailclient benutzt hast (und welchen, falls ja) oder ob du nur eine Art Webmail benutzt hast. Davon hängt ab, ob wir u. U. eine Art Backup ausfindig machen können, aus dem man vielleicht die verlorenen Nachrichten wiederherstellen könnte.

    ".... habe ich vor einer Woche die Mails meiner de-Domain (verschiedene Postfächer) nach Thunderbird (aktuelle Installation) migriert (als imap)." ist einfach unklar. Kannst du einfach mal erläutern, mit welchem Programm du vorher deine E-Mailkorrespondenz abgewickelt hast ?

  • Diese wurde dann erkannt und ich konnte die Mails "einlesen" lassen.

    Wenn die E-Mails im Thunderbird angezeigt wurden, besteht eine gute Chance, dass dies hier zutrifft:


    Möglicherweise sind die Mails tatsächlich noch da (nur zum Löschen markiert und somit unsichtbar), solange die Mailboxen im TB nicht komprimiert sind,

    Das Prozedere, das zu überprüfen und solche E-Mails wieder sichtbar zu machen, ist hier mehrfach an anderer Stelle beschrieben. Sollte sich finden lassen.

    Wer wenig oder gar nichts kann, schiebt's auf den Antiviruskram.

    (Compuzius, Buch 5)

  • Gearbeitet habe ich die ganze Zeit mit dem Webmailer von 1und1.

    OK, und da kommst du nicht mehr ran ? Ist da jetzt alles gelöscht ?


    Dann sollten wir jetzt doch mal in den Profilordner von TB rein schauen, ob die entsprechenden Mailbox-Dateien (Nachrichten-Dateien von TB) noch Inhalte haben oder einfach 0 kB groß oder etwas größer (nur in den letzten Tagen neu herunter geladene Mails) sind.

    Zeige den Profilordner von TB an Profilordner - Wo ist er zu finden?

    Im Profilordner wandere zum Ordner ImapMail, darin findest du die Kontenordner "imap.xxx.xx", "imap.yyy.de" oder so ähnlich.

    Öffne diese Ordner, überprüfe die Größen der Dateien (ohne Endung) wie INBOX und Sent. Haben sie Größen von >> 0 kB, öffne sie in einem Text-Editor und suche darin nach Nachrichten, die älter als eine Woche sind.

    Profilordner - Welche Dateien sind enthalten?

  • 1und1 sagte mir heute morgen, dass die Mails nicht mehr auf dem 1und1-Server liegen würden.


    Stichproben in den INBOX haben ergeben, dass die zeitlich jüngste enthaltene Datei vom Tag des de-Domain-Umzugs (danach) stammt. Damit ist hier wohl nichts zu holen.
    Wenn die Mails immer noch über "Suchen" sichtbar gemacht werden können, sie aber wohl auf "zu löschen" stehen könnten, ergibt sich die Frage, ob man das in den Einstellungen bei TB nicht rückgängig machen kann.

    Was ich noch entdeckt habe: In der 1und1-App kann ich auf dem Handy Mails, die von vor dem de-Domain-Umzug stammen vollständig einsehen und die Anhänge öffnen. Auch zuvor noch nicht geöffnete Mails lassen sich öffnen. Wenn ich aber versuche, eine Mail weiterzuleiten, kommt sie bislang nicht beim Empfänger an.

  • Quote

    ergibt sich die Frage, ob man das in den Einstellungen bei TB nicht rückgängig machen kann.

    Nicht in den Einstellungen. Ich schrieb ja schon "man muß die Maildateien bearbeiten und Löschmarkierungen entfernen".

    Das Prozedere, das zu überprüfen und solche E-Mails wieder sichtbar zu machen, ist hier mehrfach an anderer Stelle beschrieben. Sollte sich finden lassen.

    Quote

    ...in der 1und1-App kann ich auf dem Handy Mails, die von vor dem de-Domain-Umzug stammen vollständig einsehen..

    Könnte ein Hoffnungsschimmer sein . Die Weiterleitung scheitert vielleicht daran, daß das Mailkonto und damit dein Zugang zum Postausgangsserver bei 1und1 nicht mehr existiert.

  • Stichproben in den INBOX haben ergeben, dass die zeitlich jüngste enthaltene Datei vom Tag des de-Domain-Umzugs (danach) stammt. Damit ist hier wohl nichts zu holen.

    Das hast du richtig erkannt.

    Wenn die Mails immer noch über "Suchen" sichtbar gemacht werden können, sie aber wohl auf "zu löschen" stehen könnten, ergibt sich die Frage, ob man das in den Einstellungen bei TB nicht rückgängig machen kann.

    Nein da kannst du nichts rückgängig machen in TB. Ich glaube, da hat man dich in einer falschen Hoffnung gewiegt.

    Dann sollte muzel dir mal erklären, wie er das meint mit

    "Möglicherweise sind die Mails tatsächlich noch da (nur zum Löschen markiert und somit unsichtbar), solange die Mailboxen im TB nicht komprimiert sind"

    Wenn damit gemeint war, dass die gelöschten Mails sich noch in ihrer entsprechenden Mailbox-Datei befänden, aber in Thunderbird-Benutzeroberfläche unsichtbar seien, weil sie den X-Mozilla-Status 0009 hätten, also ganz einfach durch ändern des X-Mozilla-Status wieder sichtbar gemacht werden könnten, dann können wir diese Piste getrost vergessen. Deshalb habe ich dihc ja gebeten, die Mailbox-Dateien INBOX und Sent zu öffnen und zu suchen, ob sich ältere Mails etwa noch darin befänden.

    Du hast aber nur die neu abgerufenen gesehen.

  • Hallo Mapenzi,


    das Problem mit den "verlorenen" Mails nach DE-Domain-Umzug ist gelöst.
    Nach erneuter Rückfrage bei 1und1 erklärte mir ein diesmal kompetenter Mitarbeiter, dass nach dem Umzug der Domain vorübergehend ein Backup jedes einzelnen Postfachs erstellt wird. Das erklärt dann auch, warum ich meine Mails in der 1und1-App weiterhin sehen und anklicken, aber nicht mehr verschicken konnte.


    Da es möglicherweise auch andere User gibt, die so unbedarft wie ich an den Umzug einer Domain gehen, möchte ich das Verfahren bezogen auf 1und1 kurz beschreiben:
    Im 1und1-Control-Center geht man zu "E-Mail-Adressen verwalten". Dort findet man die Backups jedes Postfachs der Domain. Man benennt nun die Postfächer neu und kann sich über den 1und1-Webmailer wieder einloggen und frei über die Postfächer verfügen (solange der Vertrag besteht).
    Siehe auch den folgenden Link:
    E-Mail-Backup nach Domainumzug oder Domainkündigung (https://hilfe-center.1und1.de/…inkuendigung-a794715.html)


    Damit man nicht in Zeitdruck gerät, sollte man den Domain-Umzug rechtzeitig vor Vertragsende durchführen.

    Da auch andere Anbieter ein solches Backup-Verfahren haben werden, empfiehlt es sich entsprechend vorher nachzufragen.


    Abschließend möchte ich mich herzlich für die Bereitschaft zur schnellen Hilfe bedanken und würde mich freuen, wenn ich noch einen Link bekommen könnte zu der Stelle auf TB, wo am besten erklärt wird, was alles bei der Übertragung von Mails nach TB zu beachten ist - einschließlich einer effektiven Sicherung. Dieser Link könnte auch für andere User hilfreich sein.


    Herzliche Grüße

    Bernd

  • Hallo Bernd,

    das Problem mit den "verlorenen" Mails nach DE-Domain-Umzug ist gelöst.

    Toll, das freut mich ungemein, dass du letztendlich durch dein Beharren und dein hartnäckiges Suchen die verschwundenen Nachrichten mit Hilfe eines kompetenten Mitarbeiters wiederherstellen konntest!!


    wo am besten erklärt wird, was alles bei der Übertragung von Mails nach TB zu beachten ist - einschließlich einer effektiven Sicherung.

    Du kannst dich schon mal mit den folgenden Beiträgen in der Abteilung Hilfe & Lexikon des Forums beschäftigen:

    Profilordner - Sichern und aus Backup wiederherstellen

    Profilordner - Welche Dateien sind enthalten?


    Außerdem ist das Thema "verschwundene Mails" in diesem Forum schon unzählige Male behandelt worden. Solche Diskussionen lassen sich mit etwas Geschick ¨*uber die Forum-Suche finden.