Sicherung von TB und FF mit Mozbackup lässt sich nicht erkennbar zurückspielen

    • Firefox-Version 103.0.2 (64 Bit) (neuer Rechner)
    • Thunderbird-Version: 102.1.2 (64 Bit) (neuer Rechner)
    • Betriebssystem + Version: Windows 10 Home; neue Version, da neuer Rechner; der alte Rechner hatte auch WIN 10
    • Eingesetzte Antiviren-Software: alter PC Antivir, neuer PC: Norton


    Hallo,


    vor dem Urlaub habe ich meine Daten im FF und im TB mit Mozbackup gesichert und als pcv-Datei gespeichert. Im Dateinamen steht auch 91.11.0 (de). Da kurz nach dem Urlaub der PC Probleme machte, habe ich einen neuen Rechner gekauft (war sowieso angedacht) und ferner auf dem Alten WIN10 neuinstallieren lassen. Nun wollte ich meine gesicherten Daten über Mozbackup auf den neuen Rechner zurückspielen lassen. Mozbackup macht das augenscheinlich auch, doch beim Starten des FF und des TB kommt scheinbar nichts an. Liegt es nur an einem Handgriff, es sichtbar zu machen oder muss ich etwas umfassenderes in die Wege leiten? Ich würde mich über einen Tipp freuen.


    VG

    Oliver

  • Nur zur Info: Auch wenn dir das leider nicht weiterhilft, aber Mozbackup arbeitet extrem unzuverlässig und wird seit 10 Jahren nicht mehr gepflegt, selbst der Autor rät davon ab dieses Tool weiterhin zu benutzen.

    MozBackup - Backup tool for Firefox and Thunderbird

    Images

    Gruß Micha


    Mein produktiver Mailclient ist der Thunderbird mit der derzeitigen aktuellsten (91er) 102er-Version.

    Ansonsten in diversen VMs und zu Testzwecken diverse portable TB in den Versionen 102.*.

  • Hallo mensch9,


    Quote from MozBackup

    MozBackup is not being developed anymore. There are known issues and
    there is no time on my side to fix all issues and develop new features. Use MozBackup only on your risk.
    Thanks for understanding. Source code is available on GitHub.

    Quelle: https://mozbackup.jasnapaka.com/


    MozBackup weist damit darauf hin, dass die weitere Benutzung auf eigenes Risiko und eigene Gefahr läuft.


    Dies ist schon seit 2012 der Fall.


    In 2012 waren die Thunderbird-Versionen 10.0 bis 16.0 aktuelle Versionen.


    Gruß

    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Eine Change hast du noch, wenn du auf die HDD vom alten PC zugreifen kannst.

    Unter folgenden Pfad findest du das alte TB-Profil

    C:\Benutzer\%Benutzername%\AppData\Roaming\Thunderbird\Profiles\xxxxxx.default-release

    von dort kopierst du nur diesen Inhalt auf ein anderes Medium und löscht in der Kopie die compatibility.ini.

    Der neue TB muss geschlossen sein, dann gehst du auch im neuen PC zu dem genannten Pfad, lösche dort nur den Inhalt dieses Profis und fügst die Daten des alten Profils wieder ein und starte den TB neu.

    Gruß Micha


    Mein produktiver Mailclient ist der Thunderbird mit der derzeitigen aktuellsten (91er) 102er-Version.

    Ansonsten in diversen VMs und zu Testzwecken diverse portable TB in den Versionen 102.*.

  • Hi


    Schau dir mal FreeFyleSync an


    Ist ein externes Freeware Programm, mit dem man beliebige Ordner oder ganze FP auf verschiedenste Weise sichern kann, auch als Batch beim Systemstart.


    Dann suchst du dir die Profilordner von FF und TB und bindest die in eine tägliche Sicherung, z.B. auf eine zweite oder externe Platte ein.

    Mache es als Batch beim Hochfahren des Rechners, dann hast du jeden Tag die aktuelle Sicherung.


    Bevor du irgendwas ausprobierst, updatest, etc., stößt du die Sicherung von Hand an.


    So hast du immer einen Weg zurück.


    Das geht natürlich mit allen wichtigen Daten.

    Gruß Thomas

    Win 10 pro 64 bit
    AV: Win Defender- FW: BS
    IMAP bei Nameserver in UK, Outlook, T-Online/Magenta und Google, Pop bei Eclipso

  • Mache es als Batch beim Hochfahren des Rechners, dann hast du jeden Tag die aktuelle Sicherung.

    Hallo,

    wenn schon Batch im Spiel ist, hätte ich hier nur für den TB etwas im Angebot: Sicherung Anwendungsordner mit Profilen

    Eine tägliche Sicherung des Ganzen ist evtl. etwas übertrieben und braucht eine Menge Speicher, wenn keiner aufräumt.

    Gruß, Bastler

  • Hallo mensch9 ,


    zum Beispiel mit dem Thunderbird-Add-on "ImportExportTools NG" (https://addons.thunderbird.net…don/importexporttools-ng/) aus Thunderbird heraus.


    Dazu einen Verweis auf meinen Faden vom Januar 2013 Regelmäßige Profilsicherung - einfach gemacht ....


    Dort wird die Backup-Methode mit den originalen "ImportExportTools" von Paolo Kaosmos beschrieben. Die Methode unterscheidet sich nicht von der "Neuen Generation" der ImportExportTools NG.


    Ich hoffe, dass Dir diese kleine (bebilderte) Beschreibung im Eröffnungsbeitrag für den Anfang weiterhilft. Die Bilder bitte von rechts nach links betrachten.


    Es lassen sich einige Backup-Intervalle von täglich bis monatlich (= alle 30 Tage) voreinstellen.


    Gruß

    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Um nach 8 Beiträgen auch mal Hilfe zum eigentlichen Problem zu geben: Aus der Backupdatei von Mozbackup lassen sich, je nachdem, was alles gesichert wurde, die E-Mails, Adressbücher und Kalender wiederherstellen. Ganz einfach ist es mit den E-Mails und Adressbüchern. Hier müssen nur die zugehörigen Dateien in ein neues Profil kopiert werden. Weitere Hinweise dazu finden sich hier zuhauf.


    Last but not least, das alte Lied: Von einem Backup nur des Thunderbird-Profils, egal ob per Script oder Erweiterung, würde ich sehr abraten. Du hast ja gerade selbst erlebt, wohin das führen kann. Stattdessen erstelle "richtige" Backups von allen Daten, die dir wichtig sind. Dazu gehören auch Dokumente, Fotos usw. . Da nimmst du dann einfach die Profilordner mit auf und fertig.

    Wichtig: Das beste Backup nutzt nichts, wenn der Restore nicht funktioniert. Hast du auch gerade erlebt. Also, auch hin und wieder den Restore testen.

    Wer wenig oder gar nichts kann, schiebt's auf den Antiviruskram.

    (Compuzius, Buch 5)

  • In

    und wie sichere ich den Profilordner am besten?

    ... indem du in regelmäßigen Abständen diese beiden Ordner auf ein externes Medium sicherst.

    C:\Users\%Benutzername%\AppData\Roaming\Thunderbird

    C:\Users\%Benutzername%\AppData\Roaming\Mozilla

    Gruß Micha


    Mein produktiver Mailclient ist der Thunderbird mit der derzeitigen aktuellsten (91er) 102er-Version.

    Ansonsten in diversen VMs und zu Testzwecken diverse portable TB in den Versionen 102.*.

  • mensch9 :

    Die Zeile "Zitat von FAQ" aus Ingos Beitrag #10 ist mit eben diesem URL bzw. dieser Anleitung verlinkt, klick' mal drauf ;)


    ... indem du in regelmäßigen Abständen diese beiden Ordner auf ein externes Medium sicherst.

    C:\Users\%Benutzername%\AppData\Roaming\Thunderbird

    C:\Users\%Benutzername%\AppData\Roaming\Mozilla

    In der Sache absolut korrekt :thumbup: - im Detail allerdings unglücklich, denn diese einschließenden Prozentzeichen deuten in/unter Windos immer auf Systemvariablen, %Benutzername% ist jedoch keine gültige Systemvariable.


    Viel besser, da als gültige Pfadangabe kopier- und auch ohne manuelle Anpassung direkt verwendbar, wäre(n):

    C:\Users\%username%\AppData\Roaming\Thunderbird und

    C:\Users\%username%\AppData\Roaming\Mozilla

    oder ggf., da gleichwertig, aber kürzer:

    %AppData%\Mozilla\ bzw.

    %AppData%\Thunderbird\

    (... und irgendwo dazwischen läge der ebenfalls auf's selbe Verzeichnis verweisende Pfad %userprofile%\AppData\Roaming\Mozilla\ ... ;))


    Wenn es "aus pädagogischen Gründen" o.ä. absichtlich auf eine Ersetzung hinauslaufen soll, würde ich eher <benutzername> statt %benutzername% verwenden, u.U. sogar noch kursiv á la C:\Users\<Benutzername>\AppData\Roaming\Thunderbird\ - meinem subjektiven Empfinden nach wäre hier recht eindeutig, dass und welcher Teil zu ersetzen ist.

  • meine Verwirrung ist jetzt komplett

    Inwiefern?


    Du brauchst nur den Ordnerpfad in die Adresszeile des Dateimanagers kopieren und Enter drücken.

    Dann im rechten Fensterteil alles markieren (z.B. per Tastenkombination  Strg  +  A ), die markierten Einträge kopieren ( Strg  +  C ), zu einem andern Pfad wechseln (auf einem Stick, einem anderen Lafwerk, einer Netzwerkfreigabe o.ä.) und dort das Kopierte einfügen ( Strg  +  V ).

    Sieht komplizierter aus, als es ist, weil es noch ungewohnt ist.


    Wenn du das regelmäßiger machst, kann man die drei oder vier Befehle auch in eine Batchdatei packen.

    Und wenn du dich damit ein wenig beschäftigt hast und Batchdatei kein Fremdwort mehr für dich ist, kannst du dir das Batch-Script von Bastler anschauen .... ;)


    Wenn man es in Ruhe Schritt für Schritt macht, ist es wirklich ganz leicht und vor allem durch die reduzierte Komplexität auch verständlich und nachvollziehbar. Man sollte nur nicht von Null auf Maximum gehen, das wird dann möglicherweise etwas zu herausfordernd.

  • Vielen Dank, aber meine Verwirrung ist jetzt komplett. Ich werde schon eine Lösung finden.

    ... welches Backup-Programm benutzt du ? Denn so gut wie alle beherrschen auch das Sichern einzelner Ordner und Dateien. Und die zu sichernden Ordner hatte ich dir ja in #13 genannt. Dann kannst du in deinem Backup-Programm ja eine entsprechende Aufgabe erstellen und diese bei Bedarf anstoßen, alternativ, wenn das Programm zulässt, auch zeitgesteuert.

    Gruß Micha


    Mein produktiver Mailclient ist der Thunderbird mit der derzeitigen aktuellsten (91er) 102er-Version.

    Ansonsten in diversen VMs und zu Testzwecken diverse portable TB in den Versionen 102.*.