Thunderbird-Handbuch für Einsteiger

  • Hallo!


    Ich habe da folgende Frage:

    Quote

    Zitat:
    Katha: Bei der Serverliste wäre ein Hinweis nötig, dass man bei gmx lieber die Kundennummer nutzen sollte, um auf der sicheren Seite zu sein.


    Inwiefern ist man dann auf der sicheren Seite?


    Also: Warum sollte man beim Einrichten eines gmx-Kontos die Kundennummer und nicht die E-Mail-Adresse benutzen? Ich wäre für eine Antwort sehr dankbar!


    Gruß,
    - Delitzsch -

  • Hallo.
    Den Grund kann ich dir nicht nennen, aber es ist empirisch erwiesen, dass die Zusammenarbeit mit dem Server bei Verwendung der Kundennummer besser klappt. Das ist einfach so.
    Gruß, Katha.

  • Ich vermute folgendes:


    Da man bei GMX mehrere Aliasadressen anlegen kann, muss eine als Benutzername eingetragene E-Mailadresse durch den GMX-Server zunächst der Kundennummer zugeordnet werden.


    Dieser Vorgang dauert ein klein wenig und ruft eine mögliche neue Fehlerquelle hervor. Das ist nicht der Fall, wenn die Kundennummer bereits eingetragen ist.

  • Ich hab mir auch gerade mal das Handbuch angeschaut und bin wirklich sehr angetan von diesem Werk. Ich denke, dass man es vielen als erste Hilfe zur Hand geben kann.


    Allerdings wäre es vielleicht ganz gut, wenn dies in Zusammenarbeit mit Thunder etwas besser plaziert werden könnte. Z.B. als Download in der Rubrik Hilfe


    Gruß
    Fasse

  • Danke für das gelungene Handbuch.


    Anregung: Im Abschnitt "Aufbau des Hauptfensters" könnten unter Punkt "G - E-Mail-Liste" die verschiedenen Briefsymbole der Betreffzeile erläutert werden.
    Bei einer Frage dazu im Forum habe ich festgestellt, daß offensichtlich niemand die Symbole und ihre Bedeutungen kennt.

  • Hallo hschalt und Fasse,


    danke für euer Lob und eure Anregungen.


    --


    Das Thunderbird-Handbuch wird in der nächsten Version vielleicht noch besser: Ein paar meiner Kommilitonen unterziehen es nämlich im einem professionellen Benutzbarkeitstests (Usability-Test) -- wieder im Rahmen einer Studienarbeit. Mal sehen, was dabei raus kommt ... Das Ergebnis des Tests gibt's aber frühestens im Juni.


    Gruß
    Marcel

  • Hallo.


    Aus gegebenen Anlass und auch weil es eine der häufigsten Anfragen im TB-Forum ist, schlage ich vor, ein Kapitel über das "Komprimieren/Löschen" aufzunehmen. Und zwar, um dem Benutzer klar zu machen, dass "Komprimieren" beim Thunderbird nicht eine "Verdichtung von Daten" ist, sondern eben das "Löschen" der Daten an sich. Ich habe mich noch nie darum gekümmert, wie das im englischen TB heisst, ob dort der Begriff "Delete" auch lediglich "zum Löschen markieren" bedeutet, und wie dann "das physikalische Löschen" heisst. Ich weiss lediglich, dass pro Tag mehrere Anfrage genervter User kommen, die ein Problem haben, das unmittelbar auf diese unglückliche Begriff-Definition zurückzuführen ist. Seit Jahren, als der TB noch von einer extrem kleinen Anzahl Benutzer eingesetzt wurde, hat man Bilder und Dateien "komprimiert" um sie kleiner und handlicher zu machen. Kompressions-Tools sind ja nicht Löschmaschinen, sondern man kann Texte auf mehr als die Hälfte vom Speicherplatz verkleinern, etc.


    Und nachdem der TB gemässs Statistiken in Deutschland fast 30% Marktanteil hat, erhalten wir ja immer mehr reine Anwender, die an die Maschine wollen, arbeiten und es muss alles "wie am Schnürchen" laufen. Die wenigsten Anwender geben sich die Mühe, zuerst mittels einem umfassenden Handbuch ein Programm in die Tiefe kennen zu lernen.


    Installieren, Starten und intuitiv Arbeiten. Das wollen 90% aller Anwender. Dazu gehört eben auch, dass eingebürgerte Begriffe nicht plötzlich anders definiert werden.

  • Quote from "Arran"

    Aus gegebenen Anlass und auch weil es eine der häufigsten Anfragen im TB-Forum ist, schlage ich vor, ein Kapitel über das "Komprimieren/Löschen" aufzunehmen. Und zwar, um dem Benutzer klar zu machen, dass "Komprimieren" beim Thunderbird nicht eine "Verdichtung von Daten" ist, sondern eben das "Löschen" der Daten an sich.


    Idee ok, auch in der Doku hier gibt es ja ein Kapitel dazu.


    Jedoch geht es eigentlich schon um eine Datenkompression, da die Daten in der Maildatei so verdichtet werden, dass nicht mehr benötigte Bereiche (eben die in der Bedienoberfläche gelöschten und nicht mehr vorhandenen Mails) bereinigt/entfernt werden.


    Im Idealfall ist das Hintergrundwissen zum Komprimierungsvorgang überflüssig. Wie man im Forum sieht, ist das das nicht ;).

    Quote

    Ich habe mich noch nie darum gekümmert, wie das im englischen TB heisst, ..


    Dort heißt es "compact" (=verdichten).

    Quote

    nd nachdem der TB gemässs Statistiken in Deutschland fast 30% Marktanteil hat, ...


    Da hätte ich gerne mal die Quelle zu, danke.


    Nebenbei:
    Auch in Outlook Express wird der Begriff "Komprimieren" in sehr ähnlicher Weise verwendet, der Begriff wird also nicht nur bei Thunderbird benutzt, Beispiel:
    http://wiki.winboard.org/index…ails_und_News_verkleinern

  • Die Überarbeitung des Handbuches wird sich leider noch etwas verzögern. Im Studium haben wir derzeit recht aufwändige Projekte laufen. Außerdem möchte ich die nächste Handbuchversion nicht mehr mit MS Word, sondern mit XML, XSLT & Co. umsetzen.
    Vorschläge sind natürlich weiterhin willkommen. Was ist beispielsweise in Thunderbird 2.0 gegenüber 1.5 neu, was unbedingt im Handbuch (für Einsteiger!) erwähnt werden sollte?


    Ach ja, und noch eine Bitte: In der nächsten Handbuchversion möchte ich u. a. das Stichwortverzeichnis verbessern. Was sind typische Schlagwörter oder Phrasen, nach denen ihr (in einer Einsteiger-Doku) vielleicht suchen würdet (auch Synonyme)?


    Viele Grüße
    Marcel

    Edited 2 times, last by tbdoku ().

  • An Arran: Vielen Dank für deinen Vorschlag. Ist das Thema generell für *Einsteiger* relevant, oder ist die Kompression bzw. die irreführende Benennung eher ein häufiges Problem für Fortgeschrittene?
    Das Handbuch soll ja in erster Linie Einsteiger in die Lage versetzen, einen Einstieg in Thunderbird zu finden. Die Notwendigkeit der Kompression ergibt sich vermutlich (wenn überhaupt) erst viel später, oder?


    Hat eigentlich schon mal jemand dieses Problem den Thunderbird-Entwicklern oder den verantwortlichen Übersetzern mitgeteilt?



    Gruße
    Marcel

  • Hallo tbdoku


    Ich finde schon, dass es eines der essentiellen Probleme ist. Gerade Einstieger wissen nicht, dass ihre Mail ja nicht eigentlich von der Platte gelöscht werden, wenn sie auf "löschen" klicken. So können sich schnell mal hunderte von KB's mit Mails ansammeln, vor allem, wenn der Benutzer ein Fan von klicki-bunti-Mails ist.


    Und es ist halt trotz allen anderen Beteuerungen so, dass die Bezeichnung "komprimieren" generell für die Daten-Kompression verwendet wid, nicht für das Löschen (sozusagen der "Endlösung" eines einzelnen Files).


    Von daher finde ich, dass dieses Thema einen "Einsteiger" sehr wohl interessieren sollte, denn es ist ja keine Hexerei mal mit Rechtsklick auf einen Ordner zu gehen und dann "Diesen Ordner komprimieren" zu wählen.


    Dass das ein echtes Problem ist, zeigt auch die vielen 1. Postings von neuen Usern, die dann ganz baff sind, wenn man ihnen den Ratschlag gibt, mal alle Ordner zu komprimieren und dann ist das Problem wie weggeblasen...

  • Quote from "allblue"


    Da hätte ich gerne mal die Quelle zu, danke.


    Da habe ich mich getäuscht, es handelt sich um den Firefox und nicht um den ThunderBird. Die Zahl ist ja inzwischen sogar noch gestiegen...

  • also im aktuellen Monat hat der Firefox auf meiner Webseite einen Anteil von 71 %. OK, ist vielleicht nicht ganz repräsentativ.... :lol:

    aktuellste TB-Version. ESET Smart Security, Windows 10 Pro

  • Ganz sicher ist diese Zahl nicht repräsenatativ, aber es ist dennoch eine tolle Zahl. Wenn sie repräsentativ wäre, wäre es höchste Zeit, sich für ein gutes Konkurenzproduckt zu engagieren.


    Gruß, Sünndogskind_2

  • Hallo,


    hat sich in Sachen Handbuch noch etwas getan oder ist es jetzt auf Eis gelegt ???



    Greetz
    Spookyman

    Gruselige Grüsse
    Spookyman

  • moin!
    danke für eure grosse muehe. ich kann nach erstem durchblaettern sagen, es ist SUPER geworden!

  • Dieses Handbuch war wirlich gut, ist aber inzwischen - es hat den Stand Oktober 2006 (oder habe ich ein Update verpasst?) - leider ziemlich veraltet. Die Entwicklung von Thunderbird schreitet schneller voran, als dass die Autoren da mithalten können oder wollen. Mein Eindruck ist, dass sie das Interesse an ihrem Produkt inzwischen völlig verloren haben. Das finde ich sehr schade; wenn man sich den Backgrund ansieht, ist es aber durchaus verständlich.


    Wenn ich hinsichtlich der Aktualität dieses Handbuchs richtig liege, stellt sich die Frage, ob dieser Thread hier noch immer mit dem Prädikat "Wichtig" richtig plaziert ist. :?:


    Gruß, Sünndogskind_2