Thunderbird App für Android Smartphone

  • Ich hoffe ich bin hier im richtigen Forenbereich gelandet nachdem ich in der Suche nix passendes gefunden habe.

    Ich nutze ein Samsung Galaxy A5 2019 und habe mir die Thunderbird App zum Testen aus dem Google Store herunter geladen.


    Frage dazu:

    Erhalte ich damit die selbe Version wie für den Desktop PC oder eine "abgespeckte" Version ?

    Ich habe versucht in der App die selben Filtereinstellungen vorzusehen wie in der Desktop version, was aber nicht funktioniert.
    Am einfachsten wäre es natürlich wenn die Desktop Einstellungen in die App synchronisiert werden könnten.

  • habe mir die Thunderbird App zum Testen aus dem Google Store herunter geladen.


    Frage dazu:

    Erhalte ich damit die selbe Version wie für den Desktop PC

    Hallo :)


    nein, es gibt keine Thunderbird App. An dieser Antwort hat sich bis heute nichts geändert.


    Gruß Ingo


    Gruß Ingo

  • Hallo Road-Runner


    Danke, ja die meinte ich.

    Das die nicht von Mozilla ist habe ich gar nicht gesehen.


    Gibt ja einige Apps für das Smartphone, da werde ich mich mal umschauen.
    Man ist ja ein Gewohnheitstier ;-)

  • Hallo Dick1455,


    für androide Schlaufernsprecher kann ich K-9 Mail empfehlen.


    Gruß

    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • tempuser :

    Würdest Du die oben (bei Road-Runner) genannte App mal an Jörg melden? Ich kann mir nicht vorstellen, dass dort legal der Markenname "Thunderbird" verwendet wird. Ich selbst habe diesbezüglich gerade eine Meldung an Google gemacht.

  • Danke, die K-9 mail sieht gut aus.

    Nur wer denkt sich solch einen Namen aus ??
    Englisch ausgesprochen...

    ...mehr sag ich leiber mal nicht.?(

  • Hallo Dick1455,


    kannst Du hier nachlesen:


    Quote

    Name und Logo des Programms wurden vom gleichnamigen Roboter aus der britischen Science-Fiction-Serie Doctor Who übernommen.


    Gruß

    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Ja! :)

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Hallo Thunder,


    der Gockel hat schnell reagiert. Die App ist nicht mehr im Play Store zu finden.


    Gruß

    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • In diesen Fällten kann übrigens der Thunderbird Council einfach direkt informiert werden.

    Etwas OT: Wie würde man das denn offiziell machen? Ich hatte auch gedacht das Council wäre zuständig und der dort angegebenen Mailing-Liste wegen der App am Mittwoch eine Nachricht geschickt, die hängt aber immer noch in der Moderations-Warteschlange.

  • Hallo generalsync,


    ich hätte jetzt gedacht, dass einfach an die Liste zu schreiben ausreicht. Wenn dann die Nachricht natürlich längere Zeit in der Moderations-Warteschlange landet... Dann bleibt natürlich nur noch die Alternative einen oder zwei Mitglieder des Thunderbird Council direkt anzuschreiben oder ergänzend als Cc in der Nachricht aufzunehmen.


    Viele Grüße,

    tempuser

  • Danke für die Rückmeldung, tempuser . Etwas weniger OT für alle, die später auf diesen Thread stoßen sollten:


    Die oben verlinkte Fake-Thunderbird-App war ein nicht gekennzeichneter und vermutlich illegaler Fork von FairEmail. Die "Entwickler" haben also nur eine Open-Source-App genommen und das Thunderbird-Logo draufgeklebt und vermutlich weitere nutzerfeindliche Änderungen vorgenommen. Die schnelle und harte Reaktion via DMCA ohne vorherige Warnung ist also in diesem konkreten Fall absolut gerechtfertigt. Wenn die App jemandem gefallen haben sollte, kann man sie also weiterhin nutzen – nur eben ohne den Namen Thunderbird und ohne dass die Einnahmen einer dubiosen Webagentur zugute kommen, die die App gar nicht entwickelt hat.


    Ich habe FairMail nie genutzt oder getestet, sondern nur kurz in die App geschaut bevor ich sie dem Council gemeldet habe und dabei Hinweise auf den Fork gefunden – dieser Post soll also keine Empfehlung darstellen.