Profile default-release und default gleichwertig?

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version (konkrete Versionsnummer): 68.10
    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (alte und neue Version angeben):
    • Betriebssystem + Version: Lubuntu 18.04
    • Kontenart (POP / IMAP): pop
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): verschiedene
    • Eingesetzte Antiviren-Software: -
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): -
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Kurze Frage an die "alten Hasen": Was ist der Unterschied zwischen "default" Profil und "default-release" Profil und kann ich beide gleichwertig verwenden bzw. kriege ich ein Problem, wenn ich beide verwende? Beim "nackigen" Thunderbird sind offenbar beide Profile schon da.


    Ich möchte 2 verschieden Profile (von 2 Windows-Rechnern, falls das wichtig ist) als 2 Profile auf einen Linux Rechner übertragen.

    (Das Übertragen eines Profils und der Profilmanager sind mir im großen und ganzen klar, allerdings wird da immer nur das "default"Profil erwähnt.)


    Wenn ich den "neuen" Thunderbird nackig starte, nimmt er das Profil default-release. Habe dort das eine Profil reinkopiert. Funktioniert auch soweit.


    Habe dann den Profilmanager gestartet um das zweite Profil zu erstellen. Da war aber schon ein zweites Profil da, nämlich "default". Nun bin ich ziemlich verwirrt.

    Kann ich das "default" problemlos für das zweite Profil nutzen?


    Ich würde ungern ungenutzte Einträge im Profilmanager stehen haben, das würde auf Dauer nerven.


    Gruß

    oldmen

    Gruß oldmen

  • default-release ist das Profil, mit dem du arbeitest.


    default ist für dich und deiner Arbeit mit dem TB nicht relevant.

    Gruß Micha


    Mein Mailclient ist der portable TB mit der derzeit aktuellsten Version :bindafuer:

    Also kann ich für mein zweites Profil nicht das "default" Profil hernehmen sondern muss ein zusätzliches "neues" Profil erstellen?

    Gruß oldmen

  • Also kann ich für mein zweites Profil nicht das "default" Profil hernehmen

    ... NEIN da es kein Benutzerprofil ist. Es sei, das Profil stammt aus einer 60er Version, dann muss du es aber umbenennen bevor du es in dem Profilpfad kopierst.

    Gruß Micha


    Mein Mailclient ist der portable TB mit der derzeit aktuellsten Version :bindafuer:

    Ok, ein neues Profil anzulegen für das zweite (geschäftliche) Profil ist ja kein Problem.


    Kann man dann wenigstens das "default" Profil gefahrlos löschen, wenn man es schon nicht benutzen kann?

    Gruß oldmen

  • Kann man dann wenigstens das "default" Profil gefahrlos löschen, wenn man es schon nicht benutzen kann?

    ... ich habe zumindest unter Linux und macOS diese Ordner gelöscht, derzeit ohne Nebenwirkungen.

    Statt löschen einfach nach einem anderen Ort verschieben damit man den u.U. wiederholen kann.

    Gruß Micha


    Mein Mailclient ist der portable TB mit der derzeit aktuellsten Version :bindafuer:

    Im noch jungfräulichen, also noch nicht mit Thunderbird geöffneten "default" Profil befindet sich lediglich eine "times.json" mit dem Inhalt "created": (13-stellige Zahl) und "firstUse": null.

    In einem selbst neu angelegten unbenutzten Profil sieht es genau so aus.


    Erst wenn das jeweilige Profil das erste mal mit TB aufgerufen wurde (Assistent wurde gleich wieder abgebrochen), erscheinen die üblichen Dateien eines Profils.


    Scheint also außer dem Namen keinen wirklichen Unterschied zwischen "default" und selbst angelegtem Profil zu bestehen.

    Gruß oldmen