Umstellung E-Mail von POP 3 auf IMAP

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version Name Thunderbird
      Version 68.11.0
    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (alte und neue Version angeben):
    • Windows 10
    • Kontenart IMAP
    • Postfach-Anbieter freenet
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Kaspersky
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Hallo zusammen,

    bin ein Frischling in diesem Forum mit einem - für mich - riesigen Problem. Freenet hatte mich benachrichtigt, mein POP 3 Konto zu deaktivieren und deshalb auf IMAP umzustellen. Der Anleitung bin ich gefolgt und soweit hat alles geklappt - Riesenproblem: alle gesendeten Mails tauchen nicht mehr auf - ebenfall die Eingänge (Eingänge habe ich für einen Zeitraum von ca.3 Wochen von freenet runtergeladen). Adressen wurden alle übernommen. Welche Möglichkeit besteht das entfernte Konto wieder zu aktivieren bzw. an meine alten Mails zu kommen.


    Eine hilfreiche Antwort wäre für mich "lebenswichtig".;(:saint:

  • graba

    Approved the thread.
  • Hallo Micha, vielen Dank für die schnelle Reaktion - leider - nach meiner einschätzung - bin ich schon einen Schritt weiter - ich habe bereits auf ein IMAP Konto umgestellt und deswegen die Probleme - die im Link aufgeführten Schritte bin ich nicht gegangen, da weder bekannt noch wurde ich von freenet daraufhin gewiesen, Frage also: Wat nu??? soll lässig klingen, aber so ist mir nicht zumute, denn ohne meine Ausgänge und 99% der Eingänge bin ich fast blind und taub.


    Gruß

    TBaretta:stumm:

  • Hallo Micha nochmals, will nicht lästig werden, aber mein Problem ist immer noch ungelöst - freenet reagiert auf meine rückfragen überhapt nicht und am 25.8. soll POP 3 komplett deaktiviert werden, so daß ich befürchte, dass dann gar nichts mehr zu retten ist. Bin wirklich um Hilfestellung verlegen. Gruß

    TBaretta

  • Hallo,


    gibt es Backups von Deinem PC? Also nicht nur partiell, sondern Komplettsicherungen?


    Ansonsten prüfe bitte mal in Deinem Profilordner auf Vorhandensein und Inhalte des Ordners ..\AppData\Roaming\Thunderbird\Profiles\<...>.default-release\Mail\.. Wenn dort Dateien von entsprechender Größe vorhanden sind oder Du über ein Backup Deines PCs verfügst, könnte noch was gehen. Ansonsten bist Du mit Deinem 'Schritt weiter' jenseits der Wiederherstellbarkeit der Mails. Freenet kann Dir nicht helfen. Bei POP3 waren die Mails auf Deinem PC gespeichert. Je nach dem, wie Du vorgegangen bist, hast Du Dir Deine Mails selber gelöscht.


    Der Anleitung bin ich gefolgt

    Welcher Anleitung? Davon gibt es x da draußen. Sprichst Du von einer Anleitung, die Freenet gestellt hat oder worauf beziehst Du Dich? Oder beschreibe halt mal, wie Du im Detail vorgegangen bist.


    Gruß

    Sehvornix

  • Hallo und Danke vorab


    Zur Frage nach Backups - NEIN.

    ..\AppData\Roaming\Thunderbird\Profiles - darunter ist die größte Datei ,,,, gobal-messages-db.sqlite 17.8.20 21086 KB

    Zur Anleitung v. Freenet:

    Nutzen Sie hierzu folgende Zugangsdaten:

    Server: mx.freenet.de

    Protokoll: IMAP

    Benutzername:

    Passwort: wie von Ihnen vergeben

    IMAP-Port: 143

    SMTP-Port: 587

    Verschlüsselung: STARTTLS


    Sie finden Anleitungen zur Einrichtung Ihres E-Mail-Programms unter folgendem Links:


    Apple Mail iOS / iPhone

    Android

    Mozilla Thunderbird


    Gruß

    TBaretta

    Edited once, last by TBaretta ().

  • Hallo TBaretta,


    die gobal-messages-db.sqlite nützt nichts. Das ist auch nicht der Ordner, denn ich beschrieben habe. Der gesuchte Ordner liegt tiefer in der Struktur. Schau bitte noch mal in meinen Beitrag #5. Du bist auf der Ebene <...>.default-release unterwegs und müsstest noch zwei Ebenen tiefer zu \Mail\pop... (falls noch vorhanden).


    Und entferne bitte unbedingt den Benutzernamen aus Deinem Beitrag #6.


    Wenn Du der Anleitung gemäß Link gefolgt wärst, hättest Du jetzt Dein Konto zweimal eingerichtet. 1 x als POP3 Konto so wie bisher und 1 x als IMAP Konto neu zusätzlich. Da das anscheinend nicht der Fall ist, stellt sich die Frage, wo das bisherige POP3-Konto abgeblieben ist? In der Anleitung steht nichts von löschen und das ist ja auch keine Beschreibung der Änderung von POP3 zu IMAP, sondern eine reine IMAP-Einrichtung. Da müsstest Du bitte nachreichen, was Du über die Anleitung hinaus gemacht hast.


    Gruß

    Sehvornix

  • OK - hab jetzt den Weg zu folgender Ebene gefunden: ......\AppData\Roaming\Thunderbird\Profiles\jmtjukyz.default\Mail\mx.freenet.de


    Als größte Datei findet sich eine Datei INBOX v. 11.8.20 - Typ DATEI (also keine Endung) - 3.289.868 KB - die kann ich aber nicht öffnen.


    Danke für den Hinweis zum Benutzernamen.


    Gruß

    TBaretta

  • Hallo TBaretta,


    jetzt bitte keine planlosen Aktionen: als erstes unbedingt ein Backup Deines Profils erstellen.


    Eine Datei INBOX mit ca. 3.3 GB ist gut. Das dürften Deine alten Mails sein.

    Die Datei könnte man zwar auf Umwegen lesen, aber das ist nicht relevant für Dich bzw. 'so geht das nicht'.


    Zu Deinem Vorgehen bei der Umsetzung der 'Anleitung' von Freenet kannst Du nicht etwa noch irgendetwas beschreiben? Wie die ursprüngliche Konfiguration entschwunden ist?


    Gruß

    Sehvornix

  • Hallo Sehvornix,


    OK und wieder DANKE - ein Backup meines Profils habe ich erstellt - auf externer Festplatte. Das Verschwinden der ursprünglichen Konfiguration kann ich nicht wirklich beschreiben - (wahrscheinlich bin ich da zu naiv drangegangen) Um auf IMAP umzustellen, mußte ich das POP Konto entfernen. Das war`s aus meiner Erinnerung - für mich erstaunlich ist, dass das neue Konto alle Adressen ausweist. Hab mir gerade nochmal die Konteneinstellung angesehen. habe 2 Mail Accounts - einer privat - einer Geschäft (meiner Frau). Unter bwolf....... steht als Postausgang 1&1 smtp 1und 1.de(richtig wäre freenet) - dies als Standard - das wäre der richtige Postausgang für den Geschäftsaccount.

    Gruß

    TBaretta

  • Hallo TBaretta,

    mei, Dein Konto ist ja daueronline ;)

    für mich erstaunlich ist, dass das neue Konto alle Adressen ausweist.

    Du meinst das Adressbuch? Nun, das hat erst mal nichts mit den eingerichteten Postfächern zu tun. Ein Konto löschen, ein anderes anlegen - kein Effekt auf die Adressen.

    habe 2 Mail Accounts - einer privat - einer Geschäft (meiner Frau).

    Oh! ... Das ist jetzt aber ungünstig. Dann musst Du erst mal prüfen, ob die von Dir gefundene 3.3 GB Datei INBOX nicht vielleicht zum anderen Konto gehört. Und ist das als POP3 oder IMAP Konto eingerichtet? Gibt's außer dem Ordner mx.freenet.de unterhalb von Mail noch weitere Ordner?

    steht als Postausgang 1&1 smtp 1und 1.de(richtig wäre freenet)

    Das ist auch suboptimal. Das ist zwar nur die Benennung, aber das muss dann auch auf die richtige Einstellung verifiziert werden. Außerdem muss letztlich die Zuordnung der SMTP-Server zu den jeweils eingerichteten Konten stimmen.


    Das eine Konto ist bei Freenet. Und das andere? Läuft das bei 1und1? Woher könnte andernfalls der 1und1 Eintrag übrig geblieben sein?


    Gruß

    Sehvornix

  • Hallo Sehvornix


    Daueronline bedeutet Dauerproblem


    ob die von Dir gefundene 3.3 GB Datei INBOX nicht vielleicht zum anderen Konto gehört. Das Kann ich ausschließen, denn der Link weist klar auf freenet hin:

    ......\AppData\Roaming\Thunderbird\Profiles\jmtjukyz.default\Mail\mx.freenet.de


    Das eine Konto ist bei Freenet. Und das andere? Läuft das bei 1und1? richtig - 2 vollkommen unabhängige Konten - läuft seit Jahren problemlos, d.h. heißt ich dann den Postausgangs als Standard für freenet speichern - habe mich bislang nicht getraut irgendwas zu ändern.


    Gruß

    TBaretta


  • Hallo TBaretta,

    Daueronline bedeutet Dauerproblem

    ... ja, schon klar, aber ich denk mir immer, 'na der TBaretta werkelt bestimmt noch an einer Antwort', schau immer mal wieder nach, doch nach zig Stunden Status online: nada ^^ Anders gesagt, wir könnten in Deinem Sinne auch schneller voran kommen, wenn die Abstände zwischen den Antworten kürzer werden.


    ... d.h. heißt ich dann den Postausgangs als Standard für freenet speichern ...

    Diesen Part habe ich nun mehrmals gelesen aber ich vermag keinen passenden Sinn zu entnehmen. Kannst Du das bitte noch mal neu formulieren. Ich vermute, dass ist wichtig für das weitere Vorgehen. Daher sollte klar werden, was gemeint ist.


    Also, es gibt nur diese zwei Mail-Konten. Einmal freenet, einmal 1und1? Da kommt jetzt nich noch ein drittes Konto wie Kai aus der Kiste, von dem bisher nicht die Rede war?


    Ich würde gerne drei Informationen von Deinem System sehen, mit denen ich den Status der Konfiguration dann besser einschätzen kann, bevor wir zu einem Versuch kommen, die alten per POP3 empfangenen Mails wieder zugänglich zu machen. Ich bzw. wir Helfer sitzen ja nicht vor Deinem Bildschirm, sehen nicht, was Du siehst, haben nur das, was an Beschreibung rübergereicht wird.


    Und zwar einen Screenshot von der aufgeklappten Verzeichnisstruktur in Deinem Profilordner (aus roaming), so das es ungefähr genau so wie hier dargestellt wird:


    Beachte, sowohl der Ordner ImapMail als auch Mail sind aufgeklappt und rechts wird der Inhalt von mx.freenet.de angezeigt. Bei Dir wird natürlich nicht pdliostj.default-release stehen, sondern jmtjukyz.default-release. Und auch die anderen Ordner unterhalb von ImapMail und Mail können bei Dir völlig anders benannt sein. Deshalb möchte ich davon mal einen Überblick sehen.


    Als nächstes bitte für die beiden momentan als aktiv eingerichteten Konten folgende Stelle jeweils als Screenshot:



    Da kommst Du über Extras > Konten-Einstellungen hin. Jeweils beim betreffenden Konto links den Eintrag Server-Einstellungen markieren und rechts bei Nachrichtenspeicher den vollständigen Pfad zum jeweiligen Lokalen Ordner abknipsen.


    Für Screenshots gibt es unter Windows 10 das Onboard-Tool 'Snipping Tool' und bearbeiten kann man die Screenshots mit 'Paint'. Beides findet man über die eingebaute Suchfunktion von Windows 10:


    Gruß

    Sehvornix

  • Hallo Sehvornix, grundsätzlich bemühe ich mich so schnell wie möglich zu antworten - bin jedoch tagsüber hin und wieder andersweitig gebunden.

    Hier der Screenshot:



    Einstellung 1und1:

    Kannst Du das bitte noch mal neu formulieren. I

    Der Postausgangs Server zeigte 1und 1 als STANDARD - Freenet nicht als Standard - das habe ich jetzt geändert - also umgekehrt.




    Servereinstellung Freenet:


    Hoffe, damit habe ich alles beantwortet.

    Gruß

    TBaretta


  • Du setzt offensichtlich auch 'Gruppierte Ordner' ein (wg. Verzeichnis smart mailboxes). Ausserdem sieht man, dass von der Archivierungsfunktion Gebrauch gemacht wurde (Archives.sdb). Mal schauen, ob die archivierten Mails nach der Reaktivierung auch wieder nutzbar sind.


    Du musst später genau darauf achten, mit welchem Ordner Du arbeitest. Vor allem, da schon 2 x mx.freenet.de vorhanden sind, die aber unterschiedliche Funktionen haben bzw. hatten - nicht durcheinanderbringen! Und schau auch bitte genau bei den Nummern-Zusätzen an den Verzeichnissen wie bei mx.freenet-1.de. Das ist nachher nicht egal, sondern muss genau passen.


    Mach lieber zwischendurch noch mal wieder ein neues Backup. Behalte aber vorläufig auch das vorherige Backup.


    Mein Plan ist grob folgender: Zwar könnte man das besagte Freenet-Konto noch (bis 25.08.) parallel auch per POP3 einrichten und damit arbeiten, aber das würde eine Reihe Implikationen nach sich ziehen, die zu erklären ich auf diesem Wege gerne vermeiden möchte. Deshalb stattdessen im Offline-Modus ein Dummy-Mail-Konto anlegen und anschließend die POP3-Mailarchive dahinein kopieren. Danach müsstest Du die dann hoffentlich wieder sichtbaren Mails allerdings noch an eine andere Stelle in Thunderbird ablegen. Zum Beispiel in das IMAP-Postfach rüberziehen, falls das Freenet-Postfach dafür groß genug ist und Du grundsätzlich über IMAP immer und überall auf alle Mails zugreifen wolltest. Oder dahin

    wo der Speicherplatz quasi unbegrenzt ist, aber dort können Sie leider nicht von anderen IMAP-Clients genutzt werden. Am Ende sollte das Dummy-Konto wieder gelöscht werden, da es eigentlich keine gültigen Zugangsdaten bekommen soll und sonst mit entsprechenden Meldungen nerven würde.


    Gruß

    Sehvornix