Profil gelöscht

  • • Thunderbird-Version (78.13.0 34bit)

    • Betriebssystem + Version: Windows 10 + 21H1

    • Kontenart (POP / IMAP): Pop/IMAP

    • Postfachanbieter (z.B. GMX): GMX, Pixelx

    • Eingesetzte Antivirensoftware: Gdata

    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Gdata


    Hallo,

    heute Vormittag habe ich noch ganz normal mit Thunderbirth gearbeitet. Als ich heute Nachmittag aus dem Standby-Modus wieder die Mails Checken wollte, waren sämtliche Ordner, Einstellungen und Filter nicht mehr vorhanden. Startseite wird angezeigt mit diesen Ordner Lokale Ordner, Papierkorb, Postausgang und ich werde aufgefordert ein neues Profil zu erstellen, obwohl alle Dateien und Mail-Ordner auf der Festplatte noch existieren, diese habe ich alle gefunden.

    Daten importieren funktioniert ebenso nicht.


    Kann mir wer bei diesem Problem helfen?


    Viele Grüße und Danke im Voraus

    Sascha

  • Thunder

    Approved the thread.
  • Guten Morgen,


    so ganz klar bin aus deiner Beschreibung nicht geworden.

    Als ich heute Nachmittag aus dem Standby-Modus wieder die Mails Checken wollte, waren sämtliche Ordner, Einstellungen und Filter nicht mehr vorhanden

    Verstehe ich richtig, dass TB nicht neu gestartet wurde, als du deinen PC "geweckt" hast ?

    Startseite wird angezeigt mit diesen Ordner Lokale Ordner, Papierkorb, Postausgang und ich werde aufgefordert ein neues Profil zu erstellen

    Ich habe noch nie gesehen, dass TB von sich aus auffordert, ein neues Profil zu erstellen. Kannst du einen Screenshot von dieser Aufforderung zum anlegen eines neuen Profils machen ?

    Unter bestimmten Umständen könnte es vielleicht passieren beim Update mit einem großen Versionssprungs wie z. B. von 78.* nach 91.* Es gibt aber gegenwärtig noch kein automatisches Update auf 91.*


    Oder hat TB vielmehr dazu aufgefordert, ein Konto einzurichten wie beim ersten Start nach einer Erst- oder Neuinstallation?

    Das kommt gar nicht so selten vor, dass die Datei prefs.js beschädigt wird, dann öffnet sich TB wie bei einer Erstinstallation mit der Aufforderung, ein Konto einzurichten. Dabei wird aber kein neues Profil erstellt, sondern TB öffnet sich im vorhandenen Profil. Es fehlen aber sämtliche Konten und Ordner, da die Konten-Daten in der prefs.js gespeichert werden.

    Zu diesem Scenario passt wiederum nicht, dass bei dir die Konten/Ordnerspalte angezeigt wird mit den Lokalen Ordnern.


    Noch seltener ist eine Bezchädigung der Datei profiles.ini, aber auch da würde TB nicht zur Erstellung eines neuen Profils auffordern, sondern automatisch eine neue profils.ini Datei anlegen und eben so automatisch ein neues Profil erstellen, gefolgt von der Aufforderung ein Konto einzurichten.


    Kannst du im Ordner "Thunderbird" nachprüfen, ob sich dort neben einer Datei profiles.ini eine weitere Datei profiles-1.ini befindet?

    Bei nur einer Datei profiles.ini zeige uns deren Inhalt.

    Öffne ebenfalls den Ordner "Profiles" und zeige und die darin befindlichen Ordner.


    Hast du ein relativ neues Backup deines Profilordners ?

  • Guten morgen,


    danke für die Antwort, wir haben den Fehler gefunden.
    Es war die Datei prefs.js diese war beschädigt, dies hat ein Bekannter heute morgen wohl rausgefunden, da er dieses Problem selber erst vor ein paar Tagen hatte.
    Es läuft jetzt wieder alles, Danke für die Hilfe

    Oder hat TB vielmehr dazu aufgefordert, ein Konto einzurichten wie beim ersten Start nach einer Erst- oder Neuinstallation?

    Ja so war das gemeint. War falsch von mir ausgedrückt.

  • Zwei alte Hinweise, die auch nach mehr als 20 Jahren noch beachtenswert sind. Stand-By oder Hyberate kann unvorhersehbare Probleme machen. Ein Virenscanner, der nicht nur warnt, sondern gleich löscht, vorhersehbare.

    Unser Verein. Unsere DNA.

  • Meinst du vielleicht "Hibernate"

    Ja genau. Sorry, ich habe ganz unbewusst in einen Slang der Firma verwendet. Muss mich noch dran gewöhnen, nicht mehr dabei zu sein. Dort ging das Wort, Hibernate sei eine laufende Iteration in der Hybris, es könne tatsächlich funktionieren. Daraus entstand das Kunstwort.

    Unser Verein. Unsere DNA.

  • Es gibt verschiedene Ruhezustände. Schnellstart: System aus, geladenen Treibern auf die Platte gedumpt. Laufende Programme werden vorher beendet. Oder auch echtes Stand-By. Programme bleiben aktiv, der Zustand des RAM bleibt im RAM erhalten. Das ist der bei weitem schwierigere Fall. Der funktioniert ganz gut, wenn man 08/15-Programme verwendet. Es gibt komplexere Situationen, in denen klappt es nicht so rund.

    Unser Verein. Unsere DNA.

  • Das ist ja auch der beschriebene 08/15-Gebrauch. Ich hoffe, jetzt schreibt nicht jeder, bei mir funktioniert es auch. Weil dann wird's ein langer Thread.

    Unser Verein. Unsere DNA.

  • wie wird die Datei prefs.js repariert ?

    Hallo Matze1866,


    die Frage ist nicht so einfach zu beantworten.

    Technisch ist es einfach: die Datei prefs.js ist eine ganz normale Textdatei und du kannst sie jederzeit (Thunderbird sollte allerdings vor/bei Änderungen geschlossen/beendet sein) mit einem Texteditor (also nicht Word!) öffnen, bearbeiten und speichern.


    Inhaltlich hingegen - am besten schaust du dir deine prefs.js-Datei mal an.

    Sofern du nicht ohnehin regelmäßige Backups machst, wäre das auch eine gute Gelegenheit, eine Kopie der Datei zu machen, solange so noch ok ist. Und ab und zu wiederholen .... ;)

    Du wirst "unzählige" Einträge in der Datei finden, die deine Einstellungen beinhalten, also Serverdaten, ggf. Aliase, Daten zu AddOns usw. usw. Hier und da einzelne falsche zeichen zu entdecken, ist ziemlich schwierig. Es gibt ja keinen Sollzustand, mit dem man vergleichen könnte, da jeweils die konkrete individuelle Konfiguration zu finden ist.


    Daher ist es die wohl pragmatischste Lösung, die mutmaßlich defekte prefs.js mit einer nicht zu alten prefs.js aus einer Datensicherung zu vergleichen (schon die Dateigröße ist oft auffällig unterschiedlich) und ggf. die ältere Version zu verwenden.


    MfG

    Drachen



    Und noch etwas OT:

    Ich hoffe, jetzt schreibt nicht jeder, bei mir funktioniert es auch.

    Berechtigte Hoffnung :) - denn es brächte ohnehin nichts. Die Mehrheit weiß vermutlich nicht einmal, dass Win10 beim "Herunterfahren" genau dies nicht tut. Und beim Rest dürfte das Bild gemischt ausfallen. Mein Stand-PC z.B. hat Null Probleme mit diesem Ruhezustand, mein tagtäglich genutztes Notebook dagegen begrüßt mich ca. alle acht Wochen beim Aufklappen mit einem "Sorry, irgendwas ging schief und der Rechner muss nun neu gestartet werden" o.ä.

  • finde ich die Datei in dem Ordner "Profiles" (den ich immer zusammen mit Profiles.ini sichere "?

    fast - konkret in dem Unterordner mit der kryptischen Zeichenfolge als Namen.

    Wenn du mehrere Profile nutzt, kann es auch mehrere verschiedene dieser Dateien geben ;)