Problem mit Umzug von einem Rechner zum anderen

  • Thunderbird 91.4.1 64-bit

    Windows 10 Pro 21H2

    POP

    GMX

    Windows Defender

    Windows intern (sofern vorhanden)



    Hallo,


    ich versuche meine Thunderbird-Installation von meinem alten zum neuen Rechner zu migrieren.

    Beide Rechner haben die gleiche Thunderbird-Version (ich habe auf dem alten Rechner von 32 auf 64 bit aktualisiert, nachdem ich irgendwie keinen 32 bit Installer zu fassen bekommen habe für den neuen Rechner).

    Ich habe auf dem alten Rechner das Verzeichnis %appdata%\Thunderbird gezippt und die Zip-Datei auf meinen neuen Rechner transportiert.

    Ich habe auf dem neuen Rechner Thunderbird gestartet, und wieder beendet. Damit wurde auch dort %appdata%\Thunderbird angelegt.

    Ich habe auf dem neuen Rechner den Inhalt von %appdata%\Thunderbird gelöscht und dort den Inhalt der Zip-Datei hineingespielt.


    Wenn ich jetzt Thunderbird wieder starte, bekomme ich trotzdem noch die Anzeige des Startseite zum Einrichten von Thunderbird.


    Ich habe dann den Profil-Manager gestartet. Das default-Profil zeigte auf den von mir gewünschten Ordner, das default-release Profil zeigte auf einen neu angelegten Ordner.

    Ich habe default-release gelöscht und neu angelegt, diesmal auf den kopierten default-relase Ordner verweisen lassen.


    Wenn ich Thunderbird jetzt wieder starte, bekomme ich zwar links die richtigen Konten angezeigt, aber sie sind leer. Ich habe keine Unterordner oder Nachrichten in der Anzeige.


    Dies sind alle Hinweise, die ich bei einer Suche gefunden habe (%appdata%\Thunderbird kopieren und Profilmanager verwenden).



    Hat jemand eine Ahnung, was da schief laufen könnte?,

  • graba

    Approved the thread.
  • Ok, ein Versuch mozBackup zu nutzen hat mir die Lösung aufgezeigt, was schief gelaufen ist.


    Ich hatte die Mail-Dateien in einen anderen Ordner ausserhalb von %appdata%\Thunderbird gelegt (und es vergessen). Dass keine Inhalte angezeigt wurden, lag nun an:

    1. Ich hatte die Mail-Dateien bisher nicht auf den neuen Rechner kopiert.

    2. Ich habe andere Partionierungen, also ist das Laufwerk, auf dem die Maildateien bisher lagen, nicht mehr existent auf dem neuen Rechner.


    Lösung:

    1. Die Maildateien vom alten Rechner auf den neuen Rechner kopiert in einen neuen Ordner.

    2. Thunderbird gestartet, in die Einstellungen gegangen, und die Lokalen Ordner geändert ("Konteneinstellungen/Lokale Ordner" und "Konteneinstellungen/Mail-Konto/Server-Einstellungen"). Dies geht nur über den Button "Ordner wählen ..." und erfordert nach jeder Änderung des Ordners einen Neustart von Thunderbird.


    Ich hoffe, dass dieser Lösungsansatz anderen Benutzern hilft, die ein ähnliches Setup hatten wie ich und sich auch wundern, dass nur die leeren Konten angezeigt werden.

  • Hallo CSierks,


    im Grunde müsste Dein Vorgehen funktionieren. Im Moment erschließt sich mir nicht, wo etwas schiefgelaufen ist.


    Aber Du kannst das ja problemlos wiederholen.


    %appdata% ist nur eine Abkürzung, um zum Standard-Profilverzeichnis von Thunderbird zu kommen. Die Abkürzung sollte sich in C:\Users\<Dein Benutzername>\AppData\Roaming auflösen. Es sei denn, man hat sich Thunderbird woandershin konfiguriert, was aber im Allgemeinen nicht zu empfehlen ist - dann findet man das nicht mit %appdata%.


    Lösche doch einfach den Ordner Thunderbird noch mal. Anschließend die Zip-Datei erneut an die Stelle entpacken. In der Zip-Datei muss allerdings auch die profiles.ini enthalten sein. Wenn nicht, könnte das die Ursache sein. Natürlich alles immer bei geschlossenem Thunderbird.


    So bzw. so ähnlich sollte es nach dem Entpacken bei Dir aussehen:



    Im Normalfall ein <xxxxxxxx>.default-release und ein <nnnnnnnn>.default

    .default-release ist das Standardprofil.

    Kann bei Dir aber auch anders benannt sein. Dafür, dass es zusammenpasst, sorgt die besagte profiles.ini


    Sofern der gesamte Ordner Thunderbird migriert wird, ist der Profilmanager nicht erforderlich.

    Auch der initiale Start von Thunderbird, damit dort ein Ordner Thunderbird entsteht, ist für dieses Prozedere nicht erforderlich.


    Anders sieht es aus, wenn man nur ein <zzzzzzzz>.default-release-Verzeichnis migriert. Dann wird der Profilmanager benötigt, um in der profiles.ini einen Eintrag für dieses übertragene Verzeichnis zu erstellen.


    Gruß

    Sehvornix

  • Ah ja. Schön, dass Du Dein Problem lösen konntest und Feedback gibst.


    Hatte Deinen Beitrag jetzt erst nach dem Absenden meiner Antwort lesen können.


    Dazu noch ein bis zwei Gedanken.

    mozBackup

    Das ist keine gute Idee. Suche mal kurz nach mozBackup hier im Forum. Inzwischen ist es so, dass ein Restore mit mozBackup, wenn es überhaupt noch zu einer funktionierenden Konfiguration führt, ziemlich wahrscheinlich Probleme in die Profildaten einträgt, die sich später nur schwer ausfindig machen lassen. Das resultiert dann in einem defekten Profil, welches nur noch von Hand in Teilen in ein neues Profil übertragen werden kann. Von ganz unmittelbaren Problemen mit Adressen und Terminen ganz zu schweigen.


    Ich hatte die Mail-Dateien in einen anderen Ordner ausserhalb von %appdata%\Thunderbird gelegt (und es vergessen).

    Und genau deshalb schrieb ich zuvor ...

    Es sei denn, man hat sich Thunderbird woandershin konfiguriert, was aber im Allgemeinen nicht zu empfehlen ist - dann findet man das nicht mit %appdata%.

    Jeder wie er mag. Aber tatsächlich führt die Idee, die Daten eines Profils auf unterschiedliche Stellen zu verteilen, recht regelmäßig zu Problemen und Hilfeanfragen hier im Forum. Auch nach inzwischen 2 Jahren kann ich aus den diversen Diskussionen zu so einem Vorgehen kein nennenswertes sinnvolles Argument für Pro ziehen.


    Gruß

    Sehvornix

  • OT, ergänzend zum sehr guten Beitrag von Sehvornix:

    %appdata% ist nur eine Abkürzung, um zum Standard-Profilverzeichnis von Thunderbird zu kommen. Die Abkürzung sollte sich in C:\Users\<Dein Benutzername>\AppData\Roaming auflösen.

    Es ist nicht "nur" eine Abkürzung, sondern eine angenehm kurze Schreibweise und (beschränkt auf Windows ab ca. Win7 oder gar XP bis hin zu aktuellen Versionen) eine zielführende Verwendung einer gültigen Systemvariablen ;)

    "Aufgelöst" führt sie, hier unter Verwendung einer anderen gültigen Systemvariablen, tatsächlich zum Verzeichnis C:\Users\%username%\AppData\Roaming\


    Vorteilhaft an beiden Schreibweisen ist, dass Hilfesuchende diese Pfadbezeichnungen mit gültigen Systemvariablen direkt verwenden können, ohne Hilfskonstrukte wie <dein_Windows-Benutzername> o.ä. ersetzen zu müssen, was ja bekanntlich ab und zu zu neuen Fehlern und Fragen führt.


    Nur der Vollständigkeit halber sei unter Verwendung einer weiteren Systemvariablen noch ein dritter Weg aufgezeigt, um wiederum zum gleichen Ordner zu kommen: %userprofile%\Appdata\Roaming\

    Mir persönlich ist dies aber zu umständlich, um es abseits von Demonstrationszwecken zu verwenden, wenn es doch mit %Appdata% einen deutlich schneller zu schreibenden Namen und kürzeren Weg gibt, der ebenso funktioniert :)

    Aber vielleicht kann die/der Eine oder Andere diese Systemvariable %userprofile% für ein Batchfile für die Datensicherung gebrauchen, Interessierte mögen dazu gern mal Pfadnamen wie %Userprofile%\documents\ oder %Userprofile%\Pictures\ usw. ausprobieren .... ;)



    Und nun noch eine Ergänzung für Leute, die auf kurzem Wege zum Local-Zweig kommen wollen, beispielsweise um dort den ganzen Cache-Kram zu bereinigen vor einem Profilwechsel. Auch dafür gibt es eine nutzbare Systemvariable: %LocalAppdata% :)

    Das wäre die Kurzform oder Abkürzung für/zu C:\Users\%username%\AppData\Local\ .... ;)


    Ende von und sorry für OT :)

  • Hallo,

    Dies sind alle Hinweise, die ich bei einer Suche gefunden habe (%appdata%\Thunderbird kopieren und Profilmanager verwenden).

    Die Anleitung zur Migration mittels Kopieren und Einsetzen auf einem neuen PC (oder nach Neuinstallation des Systems) des Ordners ...\AppData\Roaming\Thunderbird\ funktioniert nur, wenn keine Daten aus dem Profil ausgelagert wurden (z. B. der Ordner "Mail") wie du inzwischen an eigenem Leibe erfahren konntest. ;)


    Bei dieser Methode wird der Profilmanager nicht verwendet, es ist also kein "und".

    Der Profilmanager kommt ins Spiel, wenn der komplette Profilordner xxxxxxxx.default-release aus dem Stammverzeichnis ...\Roaming\Thunderbird\Profiles\ ausgelagert worden ist.

  • Jepp. Ich hab mich ja danach auch geärgert.

    Ich hatte 2 Festplatten und die auch noch partioniert. Und da Windows ja inzw. dazu übergegangen ist, alles in die C-Partion zu schmeißen, was nicht bei 3 auf den bäumen ist, und ich reichlich Mails habe (ich sollte mal aussortieren), habe ich halt die Daten-Verzeichnisse auf eine andere Platte ausgelagert.

    Von daher, meine Hoffnung ist, dass mein "Lernerfolg" anderen die gleiche Erfahrung erspart.


    Sehvornix: Ein Pro ist: Kleine Systemplatte mit Windows10, zig-Tausen Programmen (weil Program Files ist standardmaßig auch auf C:), Programm Data läuft auch sehr gern voll, und dann noch Gigabyte an Mail Daten dazu? Dann läuft dir irgendwann das System voll. Und noch ein Punkt: Wenn man Windows mal komplett neu aufsetzen muss, sind die Daten auf C: alle weg, auch Deine Maildaten. Das sind also 2 Gründe, Große Datenmengen auf andere Platten auszulagern.

    Ach wie schön ist Linux, wo es diese diskrete, harte Unterscheidung zw. den Platten nicht gibt, und man einfach eine neue Platte irgendwo im Verzeichnisbaum einmounten kann. Aber viele Spiele gibt es leider nur unter Windows, und irgendwo spiele ich gerne. Also muss ich mich mit den Unzulänglichkeiten von Windows arrangieren / rumschlagen.

  • habe ich halt die Daten-Verzeichnisse auf eine andere Platte ausgelagert.

    Die Idee ist gut. Übersichtlicher bleibt es, wenn du nicht nur die Lokalen Ordner, also einen Teil des Profils, auslagerst, sondern gleich das gesamte Profil. Siehe Profilmanager.

    Es gibt berechtigte Ausnahmefälle, z.B. bei Dual-Boot-Systemen, bei denen es von Vorteil ist, nur die Lokalen Ordner auszulagern. In den meisten Fällen ist es aber besser, die Profile im Stück zu belassen.

    Wer wenig oder gar nichts kann, schiebt's auf den Antiviruskram.

    (Compuzius, Buch 5)

  • Die Idee ist gut. Übersichtlicher bleibt es, wenn du nicht nur die Lokalen Ordner, also einen Teil des Profils, auslagerst, sondern gleich das gesamte Profil. Siehe Profilmanager.

    Die Idee der Profile in Thunderbird hat sich mir nicht erschlossen.

    Zum einen, warum gibt es per Default zwei? (default, default-release) Und warum gibt es da noch eines Namens merge?

    Irgendwie habe ich inzwischen einen Wust an Profilen in meinem Thunderbird Ordner, und keinen Überblick, welches wie genutzt wird.

    Aber das sollten wir per PN oder in einem anderen Thread klären, für hier dürfte es zu weit gehen.

  • Darf ich naiverweise dernn doch die Frage stellen , welches Zip-Programm am Start ist / war ?

    Ansonsten - zumindest hier - klappt`s ziemlich gut.

    Ich nutzt bevorzugt 7zip - aktuelle Version - meistens .zip, fange aber an, .7z mehr zu nutzen. Hatte damit bisher keine Probleme. Und das Problem war ja auch nicht das Zip-Programm, sondern die ausgelagerten lokalen Ordner.

  • Die Idee der Profile in Thunderbird hat sich mir nicht erschlossen.

    Zum einen, warum gibt es per Default zwei? (default, default-release) Und warum gibt es da noch eines Namens merge?

    Die Idee an sich ist die Konzentration der Nutzer-spezifischen Einstellungen und Mails abseits des Programms, so dass in Multi-User-Systemen (also zumindest allen aktuellen Desktop-Betriebssystemen, aber zunehmend auch für Tablet-Computer und manche Smartphones).


    Nachtrag: mittels verschiedener Profile kann man verschiedene "Arbeitsumgebungen" trennen, z.B. in einem Profil die privaten Konten und in einem anderen das/die dienstliche(n) Konto/en, was versehentliches Senden dientlicher Mails mit privaten Konten und umgekehrt sehr zuverlässig verhindert.
    Und einige Helfer hier unterhalten eigens weitere Profile zum Testen/Nachstellen von Problemmeldungen, wofür sie natürlich nicht ihre "produktiven" Profile nutzen .... (Ende Nachtrag :) )


    Warum zwei? Allem Anschein nach wurde zwischendurch das Namensschema geändert oder man schleppt Alt-Profile mit. Technisch nötig ist nur ein Profil, der Screenshot stammt von meinem Notebook (und ich habe ausdrücklich keinen zweiten oder dritten Profilordner für den Screenshot entfernt!):


    Woher dein merge-Profil kommt, vermag ich dir auch nicht zu sagen.


    Irgendwie habe ich inzwischen einen Wust an Profilen in meinem Thunderbird Ordner, und keinen Überblick, welches wie genutzt wird.

    Schau mal in die Datei %Appdata%\Thunderbird\profiles.ini

    Dort steht ja drin, auf welche Profile oder welches Profil der TB unter deinem Windows-Account wirklich zugreift.


    Alle anderen Profilordner kannst testweise erstmal umbenennen (irgendwas am Namen anfügen, z.B. ein '.old') und wenn sich keine unerwarteten Nebenwirkungen ergeben, kannst du sie in zwei bis vier Wochen (nach noch einem Backup für alle Fälle) entfernen. Öffne innerhalb der Testfrist ruhig mal viele Ordner, Begründung siehe unten.


    Leider zeigt der Blick in die Datei profiles.ini nicht, ob du innerhalb des tatsächlich verwendeten Profils eventuell einzelne Ordner ausgelagert oder aus einem der anderen Profilordner eingebunden hast (deswegen der Tipp im vorherigen Absatz, viele Ordner zu öffnen) - das Umbenennen und Beobachten sollte aber zeigen, ob evtl. noch Teile dieser alten Profilordner genutzt werden.


    Ansonsten ist ein gaaanz einfacher Rat, um genutzte Profile zu erkennen, ein Blick in %AppData%\Thunderbird\Profiles\ und dort auf das Änderungsdatum der diversen Profilordner .... ist aber leider nicht ganz zuverlässig, da Änderungen innerhalb von (Unter-)Unter-Ordnern sich hier nicht auswirken.

  • Ansonsten ist ein gaaanz einfacher Rat, um genutzte Profile zu erkennen, ein Blick in %AppData%\Thunderbird\Profiles\

    Hallo :)


    einfacher und sicherer geht es direkt aus TB über Hilfe Weitere Informationen zur FehlerbehebungProfileabout:profiles. Das Profil mit dem Vermerk Dieses Profil wird derzeit verwendet und kann daher nicht gelöscht werden ist das aktuell verwendete.


    Gruß Ingo

  • Danke Ingo für die Ergänzung :)

    Ich finde den anderen Weg einfacher und sicherer, drum bin ich mit deinem nicht so vertraut ;)


    Btw: guten Rutsch, ist ja gleich soweit :)

  • Es gibt da auch noch das Skript extra_config_menu_tb.uc.js, mit dem man alle möglichen about:-Seiten mit zwei Klicks erreichen kann. Man muss es nur einmal installieren und die Vorbereitung für die Nutzung von Skripten treffen. Und ja, es könnte auch irgendwann zwischenzeitlich mal nicht funktionieren. Aber der Vollständigkeit halber sei es hier genannt.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice, WordPress und Facebook

  • Es gibt da auch noch das Skript extra_config_menu_tb.uc.js, mit dem man alle möglichen about:-Seiten mit zwei Klicks erreichen kann.

    In wie weit hilft dieses Script bei einer Migration des Thunderbird-Profils auf einen anderen Rechner oder bei einer Re-Installation mittels Backup ?


    Wenn man Anleitungen übermäßig kompliziert, können weniger erfahrene Hilfesuchende abgeschreckt werden.

    Dafür hatten wir gerade kürzlich einen Paradefall ;)

  • In wie weit hilft dieses Script bei einer Migration des Thunderbird-Profils auf einen anderen Rechner oder bei einer Re-Installation mittels Backup ?

    Ach Gott, nicht schon wieder. Muss ich mir hier wirklich ständig überlegen, was ich schreibe. Du könntest ja Widerspruch einlegen.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice, WordPress und Facebook

  • Außerdem hatte ich geschrieben:

    Aber der Vollständigkeit halber sei es hier genannt.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice, WordPress und Facebook

  • Ja, unter Google findet man zwei Anleitungen, die sich nur durch das WAS ( A: nur profiles.ini und Verzeichnis Profiles - B: den gesamten Inhalt des Profileordners unterscheiden, nicht durch das WOHER. Beide raten zur Installation einer gleichen (=selben) Version von Thunderbrid auf dem neuen Rechner in ein gleichnamiges Verzeichnis. Üblicherweise heißt der Programmordner "Mozilla Thunderbird", obwohl das Programm nur noch "thunderbird" heißt. Der Profilordner findet sich nicht unter "Mozilla" sondern nur noch unter "Thunderbird".

    Unter Windows kann man den schnell finden: Windows-Taste + R, und dann %appdata%\Thunderbird


    Soweit so gut. Aber leider lief bisher der Umzug von Win7prof nach Win11 bei mir nicht so problemlos, wie man gleuben möchte. Ich habe beide Varianten versucht, auch vorher immer alle Spuren beseitigt, konnte sogar einmal eine fast komplette Übernahme aller Konten erreichen, nur spätere Mails wollen nicht ankommen.

    Auf beiden Rechnern läuft Avira in gleicher Einstellung. Im Windows-Defender des neuen Rechners habe ich auch Thunderbird mit der korrekten Ortsangabe eingetragen. Aber irgendein Netzwerkfehler ist noch immer wirksam, so daß Win11 mich noch nicht beglückt. Noch ein Fakt: Alle Rechner (mit Spartphones sind es 5) sind in einem WLan hinter einer Fritzbox gut wirksam.

  • Kurzform: Kopiere das gesamte Profil an den gewünschten Ort. Starte den Profilmanager, neues Profil, das eben kopierte auswählen, fertig.

    Wer wenig oder gar nichts kann, schiebt's auf den Antiviruskram.

    (Compuzius, Buch 5)