Offizelle Lösung für TB 78 und Google Calendar?

    Hi Leute.


    Nachdem letztens schon nach einem Versionssprung in TB nichts mehr mit dem Google Kalender ging mußte man ja auf die Erweiterung Lightning Nightly Updater (Unofficial) wechseln was nach etwas Arbeit auch klappte. Nun ist ja bekanntlich wieder einmal Schluss mit den Kalendereinträgen.


    Da mit CalDAV, womit es aktuell funktionieren soll, wohl keine Unterkalender angezeigt werden und es beim Erstellen von Einträgen Probleme geben soll ist meine Frage wann ist mit einer offiziellen Lösung zu rechnen bzw gibt es schon eine? Also in vorm von einer leicht zu bedienenden Erweiterung?


    Viele Grüße Maddoc

  • Hallo maddoc,

    einem Versionssprung in TB nichts mehr mit dem Google Kalender ging

    dann benutze doch TbSync und den Provider für CalDAV & CardDav.

    Der funktioniert bei mir ohne Probleme.


    Gruß
    EDV-Oldi

  • Philipp arbeitet an einem Update für den gData Provider. ETA nächste Woche.


    Edit: Gerade hat er geschrieben, das er einen Patch direkt in Thunderbird benötigt und hofft das er das noch in TB78.1 schafft. Also evtl. doch etwas später als nächste Woche.

    Ok jobisoft. Dann heißt es warten. 👍


    @EDV-Oldi Das wäre natürlich das beste da so theoretisch bei Updates nichts passieren dürfte. Aber wie ich schon schrieb sollen so keine freigegebenen Kalender von anderen, quasi Unterkalender angezeigt werden. Kannst du das bestätigen? Habe zb den meiner Dame mit drin.

  • Aber wie ich schon schrieb sollen so keine freigegebenen Kalender von anderen, quasi Unterkalender angezeigt werden.

    So richtig verstehe ich den Text nicht.
    Werden unter Kalender angezeigt oder nicht.
    Wenn die nicht angezeigt werden. klicke bitte einmal auf den folgenden Link:

    https://calendar.google.com/calendar/syncselect
    Hier kannst Du eintragen welche Deiner Google-Kalender synchronisiert werden sollen.


    Gruß
    EDV-Oldi

    • New

    Super Tipp EDV-Oldi. Nun schaut es ganz gut aus. Danke. Kann man davon ausgehen das es mit dieser Methode auch nach größeren Updates direkt weiter geht oder ist dann wieder eine Umstellung angesagt?

  • Kann man davon ausgehen das es mit dieser Methode auch nach größeren Updates direkt weiter geht oder ist dann wieder eine Umstellung angesagt?

    Aus diesem Grunde wurde die Umstellung ja auch gemacht.
    Angeblich brauche die Add-ons Entwickler dann ihre Programme nicht mehr so oft anpassen.
    In der Hoffnung dass das stimmt.


    Gruß
    EDV-Oldi