Lightning funktioniert nach rebooten nicht mehr

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 68.2.1 (64-Bit)
    • Lightning-Version: 68.2.1
    • Betriebssystem + Version: Windows 10 (64Bit), Version 1903
    • Google-Kalender mit "Provider for Google-Calendar" (ja/nein): nein
    • Google- oder sonstiger Kalender mit WebDAV / CalDAV (ja/nein/was genau): ja
    • Eingesetzte Antivirensoftware: Defender
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): intern


    Hallo Allerseits,


    ich habe seit dem Update auf die neueste Thunderbird-Version das Problem, dass nach jedem Neustart des Rechners der Kalender und der Aufgabenplaner nicht mehr funktioniert. Alles ist ausgegraut, der Dialog, in dem man die Kalender an- und abwählen kann ist leer und ich kann dann natürlich auch keine neue Termine eintragen - und auch keine neuen Aufgaben planen.


    Ich kann das nur beheben, wenn ich in der AddOns-Verwaltung Lightning deaktiviere, Thunderbird beende, Thunderbird erneut starte und dann Lightning wieder aktiviere.


    Dann geht alles wieder - bis zum nächsten Reboot :evil:


    Hat jemand eine Idee dazu?

  • graba

    Approved the thread.
  • Hallo JuergenWS und Willkommen im Forum.

    Welche Erweiterungen außer Lightning hast Du noch?


    Starte Thunderbird bitte einmal im Abgesicherter Modus.
    Das dient nur zum testen, und ist keine Lösung des Problems!

    Über: Hilfe>Mit deaktivierten Add-ons neu starten ...


    Oder starte Thunderbird im abgesicherten Modus, indem du gleichzeitig auf die Umschalttaste drückst, während du TB startest.

    Dann sofort wieder normal starten.


    Gruß
    EDV-Oldi

  • Hallo EDV-Oldi,

    ich habe ausser Lightning keine weiteren AddOns.


    Mein Vorgehen für Deinen Test:

    * Windows-Reboot - danach war mein Problem wieder da

    * Thunderbird im abgesicherten Modus ohne AddOns restartet - Lightning war natürlich nicht verfügbar

    * Thunderbird im normalen Modus gestartet - das Problem war weg, und alles war OK


    In meinem System ist direkt nach dem Windows-Booten die Festplatte mit dem Thunderbird-Datenverzeichnis noch verschlüsselt.

    Ich muss erst noch ein Passwort eintippen, bevor ich Thunderbird starten kann.

    Kann es vielleicht sein, dass Thunderbird oder Lightning schon vor ihrem Start auf das Datenverzeichnis zugreifen wollen (vielleicht per Dienst?)? Das würde dann schiefgehen.


    Viele Grüsse

    Jürgen

  • Hallo JuergenWS,

    Kann es vielleicht sein, dass Thunderbird oder Lightning schon vor ihrem Start auf das Datenverzeichnis zugreifen wollen (vielleicht per Dienst?)

    Wenn ein Programm nicht gestartet wird, werden vorher auch keine Daten abgerufen werden.

    Gruß
    EDV-Oldi

  • Schade, es sieht dann so aus, dass ich mit meinem Problem leben muss.

    Denn nach erneutem Windows-Reboot habe ich mein Problem wieder.


    Gruss

    Jürgen


    Edit: Den ursprünglich vorhergehenden Beitrag mit weitgehend gleichem Inhalt habe ich gelöscht. graba, Gl.-Mod.

    Edited once, last by graba ().

  • In meinem System ist direkt nach dem Windows-Booten die Festplatte mit dem Thunderbird-Datenverzeichnis noch verschlüsselt.

    Hast Du vielleicht Thunderbird im Autostart, so dass das Programm automatisch mit Windows startet? Dann könnte der Zugriff auf das TB-Datenverzeichnis wirklich noch blockiert sein.

  • Gute Idee! War auch der Fall.

    Leider hat das Entfernen von Thunderbird aus dem Autostart das Problem nicht behoben.

  • Dann bleibt nur noch zu testen ob das Problem auch auftritt wenn die Festplatte nicht verschlüsselt ist. Ich weiß aber nicht ob das nicht ein zu großer Aufwand ist, da ich mich mit Verschlüsselung von Festplatten nicht auskenne.


    Ansonsten muss ich leider passen.

  • In meinem System ist direkt nach dem Windows-Booten die Festplatte mit dem Thunderbird-Datenverzeichnis noch verschlüsselt.

    Ich weiß nicht wie lange das entschlüsseln dauert, ich würde aber zum testen, Thunderbird nicht sofort nach dem Entschlüsseln zu starten.
    Warte mal eine Minute.


    Gruß
    EDV-Oldi

  • Auch ohne BitLocker-Verschlüsselung: das gleiche Bild.


    Danke für die Hilfe und Grüsse

    Jürgen

  • Hallo, ich schliesse mich dem Thread-Eröffner an. Seit TB 60.x und jetzt auch 68.x habe ich dieses Problem. Sowohl in Windows als auch auf Ubuntu (sowohl MATE und auch XFCE Desktop) (2 Desktop-PC's mit Win10, 2 Laptops mit Ubuntu MATE bzw. Xubuntu). Solange ich nur lokale Kalender nehme, ist alles okay. Beschriebenes Problem tritt auf, sobald ich meine Cloud-Kalender einbinde (private und beruflich über zwei unterschliedliche OwnClouds). Erst dachte ich an ein Problem mit Tbsync - jetzt habe ich Thunderbird noch einmal vollständig platt gemacht und mit dem SOGO-Connector eingerichtet - gleiches Problem. Bild habe ich angehangen. Ist leider nicht das einzige Problem, seit Version 68... aber davon später. Ich hab echt in den letzten Wochen sehr viel Zeit investiert - leider bis jetzt vergeblich. Teste aber gern jeden erdenklichen Lösungsversuch aus ;)


    Viele Grüße!


    Jan


    Zur Vollständigkeit:


    • Thunderbird-Version: Ubuntu -> 68.2.1 (64-Bit), Win10 -> 68.2.2 (32-bit)
    • Lightning-Version: siehe TB-Version
    • Betriebssystem + Version: Ubuntu 18.04 (Mate/XFCE), Windows 10 (64Bit), Version 1903
    • Google-Kalender mit "Provider for Google-Calendar" (ja/nein): nein
    • Google- oder sonstiger Kalender mit WebDAV / CalDAV (ja/nein/was genau): ja, Tbsync / Sogo-Connetor
    • Eingesetzte Antivirensoftware: Win10 (Kaspersky / Avast
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): -

  • Hallo, noch einmal eine kurze Rückmeldung von mir. Nachdem ich hier im Forum noch etwas herumgestöbert habe, ist mir klar geworden, dass es für die CalDav Verbindung ja gar kein extra Add-on mehr bedarf. Habe sofort SOGO runtergeschmissen - und siehe da - Kalender wird ordentlich dargestellt8|:S !!!


    Viele Grüße!

    Jan