Thunderbird bricht beim Einfügen von Text automatisch um

If you suddenly cannot receive any more emails

Please read the notes on the latest two most common causes of problems!

Please click here!

This red box disappears when you click on the X in the top right corner.

  • Hallo Leute,

    nachdem ich um des ergonomischen Aussehens willen viele Jahre lang TB 24.8.1 verwendet hatte (einschl. des Add-ons Classic TB2), habe ich mich nun entschlossen, auf den aktuellen TB (68.11.0_x64) umzustellen. (Bei der 78er Version funktionieren meine Add-ons nicht.)

    Ich habe meine alten Profile nicht übernommen, sondern den TB ganz sauber neu erstellt. Mit Hilfe von Aris’ „CustomCSSforTb“ gelang es mir außerdem, dem früheren Erscheinungsbild recht nahe zu kommen.

    Zwei Probleme aber tauchen auf:

    Problem 1: Ich versende meine Nachrichten ausschließlich im Reintext-Format. Dazu verfasse ich die Nachricht in einer speziellen Dokumentenvorlage für eMails in LibreOffice und kopiere den Text nach TB, wo die Zeilenlänge zunächst der Monitorbreite entspricht, breche dann um („Neu umbrechen“), um eventuelle PlainText Schriftauszeichnung bzw. die entsprechenden tags identifiers zu sehen, ob wegen des Umbruchs noch manche ergänzt werden müssen und versende dann das eMail. Für Zitate genügte es, in LibreOffice zu Beginn des Absatzes das Größer-als-Zeichen („>“) voranzustellen. Kopierte ich dann den Text nach TB, brach noch einmal um, dann hatte das komplette Zitat vor jeder Zeile das Größer-als-Zeichen.

    Beim aktuellen TB ist der Text nach Einfügen aber schon umgebrochen. Das wäre nicht so schlimm, wenn das Zitat auch zum Zitat umgewandelt würde (also vor jeder Zeile ein Größer-als-Zeichen). Das ist aber nicht der Fall. Der Absatz wird als „normaler“ Absatz versendet, nur mit dem Unterschied, daß in der ersten Zeile ein Größer-als-Zeichen steht. Ein „Neu umbrechen“ hilft auch nicht, da wird ein normaler Absatz in unsehnliche, verschieden lange Zeilen umgebrochen, beim Zitat werden nur die ersten beiden Zeilen in eine Zitatzeile umgewandelt.

    Ich habe meine alte pref.js mit der neuen verglichen und geschaut, ob es da irgendwelche Unterschiede gibt, die ich hinsichtlich dieses Phänomens anpassen könnte, ich habe aber keine gefunden.

    Daher meine Frage (zu Problem 1): Weiß jemand, wie die Zeile in pref.js lauten muß, damit unformatierter Text zunächst ungebrochen in TB eingefügt wird?

    Problem 2: Ich verwendete in meinem alten und verwende auch in meinem aktuellen TB das Add-on „Quote Colors“. Wenn ich die Standard-Einstellungen von Quote Color an meine früheren Einstellungen anpasse, sind die Einstellungen nach Schließen und Öffnen von TB wieder weg bzw. die Standard-Einstellungen. Weiß jemand etwas damit anzufangen?

    Grüße
    Ransom

  • Go to Best Answer
  • Ich verwendete in meinem alten und verwende auch in meinem aktuellen TB das Add-on „Quote Colors“. Wenn ich die Standard-Einstellungen von Quote Color an meine früheren Einstellungen anpasse, sind die Einstellungen nach Schließen und Öffnen von TB wieder weg bzw. die Standard-Einstellungen.

    ... kann ich bestätigen, hast du die miesen Bewertungen gelesen ?




    habe ich mich nun entschlossen, auf den aktuellen TB (68.11.0_x64) umzustellen. (Bei der 78er Version funktionieren meine Add-ons nicht.)

    ... dann hast du in ein paar Wochen, wenn der TB 68.* auf 78.* upgedatet wird, ein Problem.

    Gruß Micha


    Mein produktiver Mailclient ist der portable TB mit der derzeit aktuellsten Version.

    Ansonsten in diversen VMs und zu Testzwecken diverse portable TB in den Versionen 78.* und Beta.

  • ... dann hast du in ein paar Wochen, wenn der TB 68.* auf 78.* upgedatet wird, ein Problem.

    Oder er bleibt einfach "konservativ" erstmal eine Zeit lang beim 68er. Dafür spricht ja wohl sein Vorgehen, dass bisher lange Zeit beim 24er verblieben wurde. Das müssen wir in diesem Thema jetzt bitte nicht ausdiskutieren, denke ich.

  • Problem 2: Ich verwendete in meinem alten und verwende auch in meinem aktuellen TB das Add-on „Quote Colors“. Wenn ich die Standard-Einstellungen von Quote Color an meine früheren Einstellungen anpasse, sind die Einstellungen nach Schließen und Öffnen von TB wieder weg bzw. die Standard-Einstellungen. Weiß jemand etwas damit anzufangen?

    Auf die Schnelle mal in den Code geschaut: Ich würde sagen der Autor des (erneuerten) Add-ons hat überhaupt nicht den notwendigen "neuen" Code eingebaut, damit die Einstellungen in Version 68 gelesen und gespeichert werden können. Ob der Rest technisch korrekt angepasst wurde, kann ich so schnell nicht beurteilen.

  • Hallo MSFreak, hallo Thunder,

    vielen Dank für den Hinweis bzgl. QuoteColors. Da ich dieses Add-on schon lange benutze, war ich nur froh, daß es auch für TB Photon 60+ angeboten wird. Deshalb habe ich nicht die Kommentare gelesen, weil ich gar nicht erst auf die Idee kam, daß der Entwickler sein altes Add-on unordentlich an die neue Engine angepaßt haben könnte.

    Hat noch jemand eine Idee zu meinem Hauptproblem bzw. „Problem 1“?

    Grüße
    Ransom

  • Hallo Leute,

    mittlerweile habe ich den gesuchten pref.js-Eintrag gefunden, der dafür sorgt, unformatierter Text zunächst ungebrochen in TB eingefügt wird. Er lautet „mail.compose.wrap_to_window_width“ und muß auf „true“ eingestellt sein. In meinem alten Profil (TB 24.8.1) war dieser Eintrag auch so vorhanden, in meinem neuen Profil nicht, weshalb ich diesen hinzufügte. – Ergebnis: Der Text wird nach wie vor umgebrochen. Jetzt bin ich noch mehr ratlos.

    Weiß dennoch jemand Rat?

    Grüße
    Ransom

  • Hallo Thunder,

    vielen Dank für Deinen Kommentar.

    Ich befürchte, daß Du mit Deiner Vermutung richtigliegst. Dieser „Makel“ am neuen TB ist für mich ein Ausschlußkriterium, so daß ich meine Migrationspläne aufgebe und zu meinem (guten) alten TB zurückkehre, in der Hoffnung, daß diese Version sich noch in vielen künftigen Windows-Versionen installieren läßt. (Ich bin mir um die Sicherheitsanfälligkeit dieser alten Version bewußt.)

    Danke für Deine bzw. Eure Mithilfe.

    Grüße
    Ransom

  • Hallo Leute,

    wenn es – außer der in Beitrag #6 genannten, nun nicht mehr wirksamen pref.js-Einstellung – irgendeine andere Möglichkeit, Eintstellung etc. gäbe, TB dazu zu bekommen, daß im Verfassenfenster der Text nach der Fenstergröße umgebrochen wird, dann wäre ich darüber natürlich überglücklich und würde dann natürlich die weitaus sicherere, aktuelle Version des TB bevorzugen.

    Grüße
    Ransom

  • Hallo,

    geh mal in die erweiterte Konfiguration (about:config) und gibt in das Filterfeld wrap ein. Dann ändere einzeln die unteren vier Einträge und mache jeweils einen Thunderbird-Neustart. Ändert sich da etwas?

    Es gab immer schon Probleme bei einkopierten Texten aus Fremdprogrammen wie Outlook, Word usw. Ob das bei V 24.0 schon so war, kann ich nicht 100%ig behaupten, ich vermute aber eher ja.

    Es gibt noch eine Einstellung zum Testen unter Extras > Einstellungen >Verfassen>Allgemein > "Format Absatz anstelle von Normaler Text verwenden.

    Ändere dort mal die Einstellung.

    Außerdem, wenn man mit Rechts auf das Nachrichtenfeld klickt, gibt es eine Option "Als Zitat einfügen". Probier die mal aus.

    Bitte beachte, dass dein Problem ein Spezialfall bleibt und sich kaum ein Helfer Libre-Office installiert um Tests dazu durchführen zu können.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo mrb,

    vielen Dank für Deine Hilfe! Ich habe – bis auf „mailnews.wraplength“, da ich nach dem manuellen „Neu umbrechen“ genau die 72-Zeichen-Zeilenlänge haben will – alle drei Einträge in allen Kombinationen geändert. Leider hat’s nichts gebracht, obwohl ich schon große Hoffnungen in Deinen Tip hatte. Als ich nämlich in meinem alten Profil von TB 24.8.1 mir die vier letzten Einträge anschaute, so stand dort der Eintrag „plain_text.wrap_long_lines“ auf „false“, während er in meinem aktuellen Profil von TB 68.11.0 auf „true“ stand.

    Quote

    Es gab immer schon Probleme bei einkopierten Texten aus Fremdprogrammen wie Outlook, Word usw.

    Da gebe ich Dir Recht, das lag dann aber nicht an TB, sondern daran, daß man Text, der schon in den jeweiligen Textverarbeitungsprogrammen formatiert wurde (einschl. Trennungen) dann nach TB kopierte, und TB nichts mit den Formatierungen anzufangen wußte bzw. diese anders interpretierte. Ich habe mir deshalb schon vor Jahren extra eine Dokumentvorlage in LibreOffice erstellt, die ähnlich wie Notepad funktioniert, und damit hatte ich nie Probleme, auch nicht, wenn ich in LibreOffice vorgeschriebenen Text in einem Forum postete. Mit Auszeichnungen (kursiv, fett) in meinen Reintext-eMails gehe ich sparsam um und verwende dazu die „tags identifiers“ (/,*).

    In TB 24.8.1 funktionierte meine Methode prima, irgend etwas müssen die Programmierer nun verändert haben, daß unformatierter Text in Reintext-eMails nicht mehr auf Fensterbreite zunächst eingefügt wird.

    Wenn’s, wie in Beitrag #9 gesagt, trotzdem noch eine Lösung gäbe, würde ich mich sehr freuen.

    Grüße
    Ransom

  • In TB 24.8.1 funktionierte meine Methode prima, irgend etwas müssen die Programmierer nun verändert haben, daß unformatierter Text in Reintext-eMails nicht mehr auf Fensterbreite zunächst eingefügt wird.

    ... darauf kannst du wetten, zwischen V24.* und V68.* liegen 6 Jahre !

    Und dein Anliegen dürfte auch nur für eine äußerst geringe Anzahl von Usern relevant sein.

    Gruß Micha


    Mein produktiver Mailclient ist der portable TB mit der derzeit aktuellsten Version.

    Ansonsten in diversen VMs und zu Testzwecken diverse portable TB in den Versionen 78.* und Beta.

  • Hallo mrb,

    ich konnte erst jetzt den Rest Deines Beitrags #10 lesen. Eine Änderung unter unter Extras\Einstellungen\Verfassen\Allgemein\Format "Absatz" anstatt "Normaler Text" verwenden hat auch keine Änderung erbracht.

    Quote

    Außerdem, wenn man mit Rechts auf das Nachrichtenfeld klickt, gibt es eine Option "Als Zitat einfügen". Probier die mal aus.

    Zunächst: Es kommt nicht selten vor, daß ich längere eMails mit mehreren Zitatabsätzen schreibe. Beim aktuellen TB müßte ich jeden einzelnen Absatz nach TB kopieren, damit das Reintext-eMail richtig umgebrochen würde. Beim alten TB kann ich meinen kompletten Text nach TB kopieren, und es genügt, wenn den Zitatabsätzen ein (einziges) Größer-als-Zeichen vorangestellt wird.

    Aber: Füge ich also Zitatabsätze mit „Als Zitat einfügen“ ein dann wird der „normale“ Text umgebrochen und der Zitattext nicht. Das bleibt auch so, wenn ich das eMail versende. Breche ich aber nach dem Einfügen des Textes durch „Neu umbrechen“ um, dann ist zwar der Zitatabsatz richtig umgebrochen, der normale Text aber in (sehr) kurze und normal lange Zeilen unansehnlich umgebrochen.

    Grüße
    Ransom

  • Danke für dein vorbildliches Feedback, auch wenn ich dir nicht weiterhelfen konnte. Aber Hand aufs Herz, die Sache ist selbst für mich kaum noch zu überblicken, solange ich nicht in der Lage bin, deine Ausführungen in der Praxis selbst auszuprobieren. Und das geht eben ohne deine externen Ausgangskomponenten nicht.

    Wäre ich 10 Jahre jünger, würde ich ab v.24.0 jedes größere Update installieren um herauszufinden, ab welcher Version dieses Problem besteht.

    Mit diesem Wissen wäre ich auch bereit gewesen, einen Bugreport auf https://bugzilla.mozilla.org/ zu erstellen. Von Libreoffice gar nicht erst zu reden.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo mrb,

    vielen Dank für Deine freundliche Rückmeldung und den Hinweis zum Bugreport auf Mozilla. Ich werde mich an einem solchen mal versuchen. Sollte es da irgendwelche Hinweise geben, die hier nützlich sein könnten, werde ich darüber berichten.

    Grüße
    Ransom

  • Ich habe mal einen Tag Arbeit investiert, um das Add-on für Thunderbird 68 (nicht für 78 ! ) läuffähig zu machen. Bei einem Teil der Einstellungen des Add-ons ist es notwendig, dass man anschließend Thunderbird komplett beendet und neu startet, damit es angewendet wird. Damit sollte man aber leben können, zumal dies in der Version für Thunderbird 60 auch schon war. Ich kann allerdings nicht beschwören, dass wirklich alles wieder korrekt funktioniert. Es gibt eigentlich nichts, was ich nicht hätte bearbeiten müssen (XUL, CSS, JS, Sprachdateien).


    QuoteColors NG 68 1.0.xpi

  • Hallo Thunder,

    vielen Dank für Deine Mühe. Das von Dir modifierte Add-on funktioniert tatsächlich so, wie es sein sollte.

    Ich war in der Zwischenzeit auch nicht untätig. Ich habe sämtliche TB-Versionen nach der 24er getestet – also TB 31.8.0, 38.8.0, 45.8.0, 52.9.1 sowie 60.9.1. Ergebnis: Bis Version 45.8.0 funktioniert das Importieren von Text, indem TB den Text auf Fenstergröße umbricht. Ab Version 52.9.1 funktioniert das Ganze nicht mehr.

    Noch eine Anmerkung zum Import von Text aus LibreOffice: In meinem Fall hat LibreOffice keinen Effekt auf das hier beschriebene Phänomen. Auch wenn ich den Text von LibreOffice nach Notepad kopiere und von dort aus nach TB ist der gleiche Effekt zu beobachten. Es genügt, irgendeinen Text mit mindestens 200 Zeichen nach TB zu importieren, und man kann feststellen, daß der Text umgebrochen wird. Führt man dann „Neu umbrechen“ aus, so wird der Text in sehr kurze und „normal“ lange Zeilen umgebrochen.

    Zum Bugreport auf Mozilla kam ich noch nicht, da ich zunächst einmal auf TB 45.8.0 umgestiegen bin und auch sonst noch viele andere Dinge zu erledigen habe. Ich werde einen solchen aber auf jeden Fall noch erstellen.

    Grüße
    Ransom

  • Hallo Ransom,


    Zum Bugreport auf Mozilla kam ich noch nicht, da ich zunächst einmal auf TB 45.8.0 umgestiegen bin und auch sonst noch viele andere Dinge zu erledigen habe. Ich werde einen solchen aber auf jeden Fall noch erstellen.


    heißt das jetzt, dass sich Thunder die Mühe der Add-on-Anpassung (#16) umsonst gemacht hat?


    Gruß

    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Hallo Feuerdrache,

    ich glaube nicht, daß Thunder „sich die Mühe der Add-on-Anpassung“ speziell für mich gemacht hat, zumal ich in Beitrag #8 schon zu erkennen gab, daß das nicht mehr mögliche Umbrechen des Textes auf Fenstergröße für mich ein Ausschlußkriterium für den aktuellen TB ist. Thunders Mühe lohnt sich dennoch für alle, die gerne Quote Colors weiternutzen möchten, und ich hoffe – nach meinem Bugreport –, daß sich seine Mühe künftig auch für mich lohnen wird.

    Grüße
    Ransom