abgelegte Mails kopieren und unter Word speichern ?

  • Hallo und guten Tag.

    Ich arbeite seit Jahren mit Thunderbird und habe unter „Posteingang“ einige Mails komplett gespeichert, die ich nun unter „Word 365“ gerne längerfristig aufbewahren möchte, wobei ich da schon eher mit Monaten rechne !

    Frage: Geht das und wenn ja wie ?

    Ich habe es versucht, finde aber keinen Weg dahin.


    Mit Dank du Gruß, Colonius

  • Wie unter "Word 365" speichern? Word ist ein Textverarbeitungsprogramm.

    Oder meinst Du OneDrive, also den Cloudspeicher? Falls ja, kannst Du E-Mails als Datei darin abspeichern.

  • Hallo Colonius,


    Word kann nicht gut zum Aufbewahren von E-Mails, taugt also nicht so gut als Sicherungsort. Vermutlich meinst du ja auch etwas ganz Anderes .... einen Cloudspeicher statt Word oder ähnlich.


    Was spricht denn dagegen, die Mails einfach im Mailclient zu lassen, ggf. im Thunderbird in die sog. "Lokalen Ordner" zu kopieren.

    ich habe in lolalen Ordnern einiger weniger POP3-Konten - also ebenfalls lokal auf der Festplatte - noch weit über 10 Jahre alte Mails liegen und online (im konkreten Fall bei GMX) habe ich einem separaten Ordner auch bis zu zwei Jahre alte Mails liegen.


    Vielleicht schreibt du mal, was genau du bezweckst und ob du dafür POP3 oder IMAP-Konten angelegt hast. Diese kleinen Randbedingungen sind häufig wichtig zum Finden einer passenden Lösung.


    MfG

    Drachen

  • Und wieso speicherst du nicht die gewünschten Mails als PDF ab ? Das geht über die Druckfunktion.

    Gruß Micha


    Mein produktiver Mailclient ist der portable TB mit der derzeit aktuellsten Version.

    Ansonsten in diversen VMs und zu Testzwecken diverse portable TB in den Versionen 68.* , 78.* und Beta.

  • Und wieso speicherst du nicht die gewünschten Mails als PDF ab ? Das geht über die Druckfunktion.

    Sofern die Mails keine Anhänge enthalten und man sie später nicht mehr als E-Mails benötigt, ist das tatsächlich auch ein sehr guter Vorschlag. :thumbup:


    Ohnehin hatten wir das Thema gerade erst letzte Woche (?), ich komme leider jetzt nicht zum Suchen und Verlinken ...

  • Hi, hamma.

    Damit Ihr mich alle besser verstehen könnt folgendes:

    Für einen Laien im stolzen Alter von 85 „wurstele“ ich mich mühsam mit Laptop, diversen Programmen, Dateien und dem Internet und brauche da ab und an auch mal Hilfe aus den einen oder anderen Forum !


    Deine Frage kann ich nicht beantworten weil ich nicht weiß was das ist


    Kann ich diese Mails nicht einfach kopieren und unter Word ablegen ?


    Gruß Colonius

  • ann ich diese Mails nicht einfach kopieren und unter Word ablegen ?

    Kopieren ja, unter Word ablegen eher nein. Word ist ein Program zur Erstellung und Bearbeitung von Word-Dateien, aber eben nicht zur Ablage von E-Mails.

    Damit Ihr mich alle besser verstehen könnt folgendes:

    Für einen Laien im stolzen Alter von 85 „wurstele“ ich mich mühsam mit Laptop, diversen Programmen, Dateien und dem Internet und brauche da ab und an auch mal Hilfe aus den einen oder anderen Forum !

    Das macht es leider um keinen Deut verständlicher, was ganz konkret du mit deiner Anfrage bezweckst, und ist dem Verständnis daher auch nicht förderlich.

    Aus welchem Grund reicht die Speicherung im Thunderbird nicht aus, für welchen Zweck brauchst du die zusätzliche Sicherung und wie lange ungefähr .... siehe auch meine Fragen im Beitrag #2.

    MfG

    Drachen

  • Hallo Drachen.

    Bitte ließ mal bei meiner Antwort an „hamma“ und dann merke ich weiter an, dass ich wohl schon mal mitbekommen habe, dass mein PC mit IMAP arbeitet !


    Gruß Colonius

  • Wie die anderen bereits schrieben. Word ist zum Ablegen von Dateien ungeeignet.

    Wenn Du Office 365 gekauft hast, ist ein spezielles Laufwerk dabei. Das nennt sich OneDrive und befindet sich im Endeffekt nicht auf Deinem Rechner, sondern auf irgendwelchen Servern von Microsoft. Dort könntest Du Deine Mails natürlich ablegen.

    1. als Textdatei, Rechtsklick auf die jeweilige E-Mail und "Speichern unter" auswählen, dann .txt als Dateiformat wählen

    2. oder, wie bereits erwähnt, als PDF-Datei, dazu muss die jeweilige E-Mail auf dem "Print to PDF"-Drucker "ausgedruckt" werden


    wie Drachen bereits schrieb, gehen eventuell vorhandene Dateianhänge der E-Mails dabei natürlich verloren


    3. als .eml-Datei speichern, Anhänge bleiben in der Datei erhalten, zum Ansehen benötigt man jedoch ein E-Mailprogramm

  • sorry, aber hier muss ich mich mal melden.


    WIESO kann ich meine Mails nicht in WORD speichern ? Ich mache das schon seit ewigen Zeiten.

    Ich klicke rechts auf meine eingegangene E-Mail und speichere diese in WORD (ich hab sogar noch 2003) als .txt Datei oder auch als html. Datei. Das funktioniert super und ist nicht diese (für mich blöde Ablage) irgendwo in den Hemisphären. In WORD habe ich meine entsprechenden Ordner und die Ablage wird automatisch durch Backup gesichert - meine schon seit 1990.


    Colonius ich kenne das selbständige "wurschteln", musste ich auch. Viel Glück weiterhin und Gratulation, dass Sie in dem Alter sich noch mit diesen Dingen beschäftigen. Bin aber auch schon 72

  • Ich klicke rechts auf meine eingegangene E-Mail und speichere diese in WORD (ich hab sogar noch 2003) als .txt Datei oder auch als html. Datei.

    Hallo Carina,

    du bringst da etwas durcheinander: Es spricht nichts dagegen, deine Mails alternativ zu .EML oder .PDF dann eben als .TXT oder .HTML abzulegen, wenn du das so lieber magst. Völlig ok.

    Aber das hat mit Word 2003 oder neuer nichts zu tun.


    In WORD habe ich meine entsprechenden Ordner

    Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ist das nicht s.

    Word ist, wie weiter oben mehrfach geschrieben, primär ein "Feature"monster von Textverarbeitungsprogramm, aber keine Datenbank o.ä., wo du etwas hinein speichern oder darin ablegen könntest. In Word gibt es keine Ordner.

    Du wirst deine Ordner allerhöchstwahrscheinlich im Dateisystem angelegt haben und mit dem Windows Explorer (Nostalgiker nehmen ggf. einen aufgehübschten Norton Commander-Klon o.ä.) oder eben Word, Excel, einem Fotoeditor oder einem Mediaplayer usw. usw. usw. darauf zugreifen.


    Und ja, natürlich kann man man Textdateien oder HTML-Dateien auch mit Word öffnen. Nur ist das nicht mehr mit Kanonen auf Spatzen, sondern schon mit Langstreckenraketen auf Mehlwürmer schießen ;-)

    Word kann beides öffnen und reine Textdateien auch abspeichern (da kann man auch nicht viel versauen), aber schon beim HTML schreiben ist Word einfach nur grauenhaft miserabel (vielleicht können es Word 2016/2019 ja inzwischen besser).

    Word taugt für Worddateien und auch das nur bedingt, aber mehr sollte man damit nur machen, wenn man keine anderen Möglichkeiten mehr hat.


    Freundliche Grüße :-)

    Drachen

  • [OT]


    Hallo Drachen,


    (Nostalgiker nehmen ggf. einen aufgehübschten Norton Commander-Klon o.ä.)


    das hat wohl in den seltensten Fällen etwas mit Nostalgie zu tun, sondern eher mit dem aus meiner Sicht unübertroffenen Zwei-Fenster-Prinzip.

    Mit z.B. dem Total Commander (Windows), dem Midnight Commander, Krusader, Gnome Commander (Linux) bin ich viel besser unterwegs.

    Sorry, da kann sich der Windows Explorer (auch vom Leistungsumfang) selbst wegschmeißen. :mrgreen:


    Gruß

    Feuerdrache


    [/OT]

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

    Edited once, last by Feuerdrache ().

  • /*

    sondern eher mit dem aus meiner Sicht unübertroffenen Zwei-Fenster-Prinzip.

    Das denke ich auch. Für mich ist es ein Phänomen, zumindest ein Rätsel, dass der Explorer und andere Dateimanager das auch im Jahr 2021 immer noch nicht können. Die Mehrheit der Anwender scheint dafür keinen Bedarf zu haben.

    Ich beobachte auch heute noch, dass manche nicht einmal von der Baumansicht Gebrauch machen. Die Klicken sich lieber durch diese dicken Ordnersymbole Ebene für Ebene durch, machen einen Rechtsklick auf kopieren, hangeln sich wieder Ebene für Ebene zurück an den gewünschten Ort und machen den Rechtsklick für's Einfügen.


    Ich glaube, das liegt an den Voreinstellungen des Windows. Die ändern viele nicht und gewöhnen sich das beschriebene Verhalten an. Das ist dann schwer abzulegen.

    Gilt auch umgekehrt. Zu den der ersten Tools, die mein Vater seiner damals noch ziemlich jungen Tochter am DOS-PC erklärt hat, gehörten Xtree und der Commander. Das war Mitte der 80er, also noch deutlich vor dem ersten richtigen Windows (3.1). (Ich meine natürlich meine viel ältere Schwester ;-))

    Wer den PC erst später mit den graphischen Oberflächen und den Standardeinstellungen der "Explorer" kennengelernt hat, der hat vielleicht einfach kein Gefühl mehr für die Ordnerhierarchie entwickeln können.


    Bei mir haben Xtree und der Commander umgekehrt sehr nachhaltig gewirkt. Das geht bis zum Browser. Es fällt mir schwer zu verstehen, dass man die Tabs nebeneinander anzeigen lässt, anstatt sie in einer Baumansicht zu gliedern. Die Konditionierung scheint eine gewichtige Rolle zu spielen.

    */

    Wer wenig oder gar nichts kann, schiebt's auf den Antiviruskram.

    (Compuzius, Buch 5)

  • Das liest sich bei euch beiden Colonius-23994 & Carina49 so, als ob ihr Word und Windows munter verwechselt: Welches Betriebssystem ist installiert? Word. Aha :/ . Und womit schreibst Du Deine Texte? Windows. Soso :) .


    Ich kann's teils auch irgendwie verstehen, dass man das durcheinander wirft, wenn man damit nicht groß geworden ist. Auch, weil das eine die Systemdialoge für das andere bereitstellt und manches zum Verwechseln ähnlich aussieht.


    Da haben wir mal exemplarisch den 'Speichern als' Dialog von Thunderbird:


    Standardspeicherformat ist *.eml. Alternativen sind *.html und *.txt. Jedenfalls keine Möglichkeit, eine Mail direkt als Word-Datei abzuspeichern oder eine Mail in Word zu speichern. Und wie schon mehrfach weiter oben ausgeführt wurde, gehen bei jedem anderen Format als *.eml Informationen verloren (u. a. Anhänge, wenn an der Mail vorhanden).


    Klar kann man unter Windows für *.txt- oder *html-Dateien Microsoft Word zuständig machen. Dann haben *.txt / *.html-Dateien wunderhübsch das Icon von Word und tun so, als ob es Word-Dateien wären. Sind es aber nicht.


    Kurz, einzelne Thunderbird-Mails als Word-Dateien (was auch immer das bei euch dann tatsächlich ist) zu speichern, ist per se keine gute Idee. Vielleicht nehmt ihr die quasi unisono kommenden Hinweise aus diesem Thread zum Anlass, euer bisheriges Vorgehen zu hinterfragen und ggf. zu revidieren.


    Weitere Hilfestellung, es mal anders zu probieren, ist euch bestimmt gewiss.


    Gruß
    Sehvornix

  • [ebenfalls OT, sorry @Colonius]

    da kann sich der Windows Explorer (auch vom Leistungsumfang) selbst wegschmeißen.

    D'accord :-)

    War seinerzeit selbst sehr zufrieden mit dem NC, also irgendwann im vorigen Jahrhundert hab ihn mir auf der CeBit mal gekauft, NC 4.0 oder 5.0 oder so .... laaaange her :)

    Zumindest das Zweifenster-Prinzip lässt sich durch mehrere Explorer kompensieren, im Gegensatz zu früher mit 4:3- oder später 5:4-Seitenverhältnis hat man heute Breitbild.

    Die Mehrheit der Anwender scheint dafür keinen Bedarf zu haben.

    So ist es offenbar, vermutlich weil heutzutage mehrere Explorer gut nebeneinander passen - und weil viele Leute selbst das nicht wissen und lieber wie irre durch die Verzeichnisse klicken. Also entweder kein Bedarf oder sogar keine Idee, dass es solch eine Möglichkeit überhaupt geben könnte :-/


    @beide:

    Ich meine, dass der NC auch Archive wie Ordner öffnen konnte, wenn sie ohne Passwortschutz waren. kann der Explorer seit Jahren ebenfalls, nur halt nicht besonders gut :-D


    Letztlich hab ich mich an den Explorer gewöhnt, weil man im Firmenumfeld halt nicht mal eben den eigenen Dateimanager-Favoriten mitbringen kann und weil der Explorer halt immer da ist, man muss also nicht in jedem System erst schauen, welchen Dateimanager die da verwenden .... der Explorer ist halt der kleinste gemeinsame Nenner. :-/

    [/OT]


    Das liest sich bei euch beiden Colonius-23994 & Carina49 so, als ob ihr Word und Windows munter verwechselt

    Du bringst dieses überraschend häufige Phänomen recht gut auf den Punkt :thumbup:

    Womit schreibst du deine Briefe? Mit Windows.

    Womit liest oder schreibst du deine Mails? Mit Windows.

    Und womit spielst du Musikdateien ab? Na mit Windows?!


    Und hier halt die andere Seite derselben Medaille, Daten "in Word" ablegen.

    :|