IMAP in Pop3 ändern

  • :ziehtdenhut:Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 68.9.0 (64-Bit)
    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (alte und neue Version angeben): ja
    • Betriebssystem + Version: Windows 10 Home Vers. 1903
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): GMX
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Avira
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): System-Intern
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): Fritzbox

    Ein freundliches Hallo an alle hier,


    ich bin reltiv neu hier und kenne mich daher überhaupt nicht aus. Darum habe ich mehrere Fragen. Hier erst mal die erste:


    1) Wie kann ich IMAP in Pop3 ändern :?:, um die Mails in dem Providerpostfach zu löschen ohne sie zu verlieren :!:. Leider werden so nur Abbilder des Providerpostfaches angezeigt und das läuft über ;(. Darum wollte ich die Mails inklusive der Anhänge alle auf meinen Rechner kopieren und dann die kopierten Mails inklusive der Anhänge in dem GMX-Postfach automatisch löschen lassen.


    Vielen Dank für hilfreiche Hinweise.


    Gruß Angi

  • 1) Wie kann ich IMAP in Pop3 ändern :?:

    ... habe es noch nie gemacht und würde es auch nicht tun. Das Protokoll POP3 ist "veraltet" und nicht mit mehreren Geräten gleichzeitig einsetzbar. Bei IMAP ist dein Mailaccount auf allen Geräten gleich.

    um die Mails in dem Providerpostfach zu löschen ohne sie zu verlieren :!:

    ... warum kopierst / verschiebst du diese nicht in den Lokalen Ordner, wo du auch eine entsprechende Ordnerstruktur erstellen kannst.

    Gruß Micha


    Mein produktiver Mailclient ist der Thunderbird mit der derzeitigen aktuellsten 102er-Version.

    Ansonsten in diversen VMs und zu Testzwecken diverse portable TB in den Versionen 91.* und 102.*.

  • Hallo Angi,


    willkommen im Thunderbird-Forum!


    Zur Lektüre: IMAP zu POP ändern.


    Gruß

    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Danke für die Hinweise an Micha und Feuerdrache.

    Ich hätte nicht gedacht, dass man die Imaps einfach verschieben kann und damit alles auf den Rechner sicher hat. Oder gibt es da Einschränkungen? ich hab das mit einigen geprüft und da hat es geklappt, auch wenn keine Internetverbindung bestand.


    Aber jetzt habe ich eine 2. Frage:

    Wie kann ich das so automatisieren, dass die runter geladenen Dateien auch auf dem Provideraccount gelöscht werden, wenn sie runter geladen worden sind?


    Gruß Angi

  • Wie kann ich das so automatisieren, dass die runter geladenen Dateien auch auf dem Provideraccount gelöscht werden, wenn sie runter geladen worden sind?

    ... bei den angekommenen Mails ein Rechtsklick und Verschieben in   > z.B. Lokalen Ordner.

    Alternativ auch eine oder mehrere Filter (Regeln) im TB erstellen.

    Und zu deiner Info, bei IMAP wird nichts heruntergeladen, da IMAP nur das Abbild beim Mailprovider darstellt. Deshalb die Mails verschieben damit diese lokal auf deinem PC sind. Beachte auch bitte, dass du dann auch für ein regelmäßiges Backup des TB-Profils verantwortlich bist.

    Gruß Micha


    Mein produktiver Mailclient ist der Thunderbird mit der derzeitigen aktuellsten 102er-Version.

    Ansonsten in diversen VMs und zu Testzwecken diverse portable TB in den Versionen 91.* und 102.*.

  • Hallo Angi,


    vielleicht hilft Dir auch folgender Forenbeitrag von Peter_Lehmann weiter. Auch wenn dieser Beitrag schon einige Jahre alt ist, so ist er, was eine Nutzung von IMAP in Verbindung mit dem LOKALEN ORDNER betrifft, immer noch hochaktuell:


    Re: [imap+lokal] Suche ideales System für Archivierung


    Gruß

    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

    Edited once, last by Feuerdrache ().

  • Hallo,

    Und zu deiner Info, bei IMAP wird nichts heruntergeladen, da IMAP nur das Abbild beim Mailprovider darstellt.

    Das sollte man etwas differenzieren.

    Es wird schon etwas heruntergeladen, zunächst der Header der Mail also Von, An, Betreff.

    Klickt man darauf, wird die gesamte Mail heruntergeladen, aber nur temporär. Spätestens nach Thunderbird-Neustart, müssen sie wieder heruntergeladen werden, meistens aber schon, wenn du zu einer anderen Mails wechselt.

    Und jetzt kommt es: dieses native IMAP-Verfahren wird von fast allen Mailprogrammen und leider auch Thunderbird vermatscht, denn es sieht by default(!) vor, dass eben doch alle Mails eines Konto heruntergeladen werden, allerdings nur in eine Art Cache, auf den man sich nie verlassen sollte. Dieses Verfahren wurde bes. häufig für alte Modemanschlüsse entwickelt, als das Internet noch nicht so verbreitet und auch teuer war. Man wollte ja seine Mails auch ohne Internet lesen können, wenn man auf dem Lande war.

    Dieses Verfahren hat jedoch einen Nachteil: es "verstopft" die Ordner, bevorzugt Posteingänge und Gesendet. Und kann im schlimmsten Fall ein Konto unbrauchbar machen, wenn man nicht gewisse Vorsichtmaßnahmen ergreift.

    Daher ist es besser man schaltet das sog. "Bereithalten von Nachrichten" ab (> Extras > Konteneinstellungen > Synchronisation & Speicherplatz) und setzt Filter ein, die die ankommenden Mails automatisch aus dem Posteingang in lokale Ordner verschieben/kopieren.

    Man kann sie auch zunächst kopieren, damit sie eine Zeitlang online bleiben und später löschen, oder gar nichts tun und später verschieben. In lokale Ordner verschobene Mails können durch den Server nicht mehr erreicht werde, sind also vor ihm sicher. Denn ein falscher Klick z.B. auf einem Smartphone auf eine Mail und schon kann sie für immer futsch sein.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

    Edited once, last by mrb ().

  • Wie kann ich das so automatisieren, dass die runter geladenen Dateien auch auf dem Provideraccount gelöscht werden, wenn sie runter geladen worden sind?

    Hallo Angi :)


    ergänzend zu MSFreak lies die FAQ Filter erstellen und verwenden. Viele weitere interessante Artikel findest Du in der Hilfe & Lexikon (siehe den Link oben rechts).


    Gruß Ingo

  • Vielen Dank an PhilippBerlin und Schlingo.


    Ich werde mich darum kümmern. Ich hatte die 1,5 GB bei GMX schon eingestellt. Aber ich erhalte sehr viel Spam, die ich mit Filtern schon im Vorfeld sofort lösche. Aber gerade einige Spammer (Swiss Apotheke in Kanada und die Bitcoin Trader) wechseln ständig ihre Sendeadressen, den Betrefftext, etc. So ist es schwer die alle immer wieder zu blocken.


    Vorerst habe ich mir geholfen, indem ich immer den Posteingang runter geladen und dann aus dem Posteingang des Thnderbirdes in einen lokalen Ordner geschoben habe. Dann habe ich das Postfach bei GMX gelöscht und den Inhalt des nächsten Ordners in den Posteingang geladen, etc.


    Damit habe ich die wichtigen Mails alle gerettet.


    Aber ich sehe, dass Morzilla sich einem nicht wiklich sofort erschließt. Man muss durchaus lernen und üben.


    Danke auch allen anderen Helfern.

    Angi

  • ich erhalte sehr viel Spam, die ich mit Filtern schon im Vorfeld sofort lösche.

    Hallo Angi :)


    wenn Du das nur gleich geschrieben hättest... ;) Dafür sind Filter (Regeln) der völlig falsche Ansatz. Auch ein Umstellen auf POP wäre dafür völlig unnötig.

    gerade einige Spammer (Swiss Apotheke in Kanada und die Bitcoin Trader) wechseln ständig ihre Sendeadressen, den Betrefftext, etc. So ist es schwer die alle immer wieder zu blocken.

    Genau deshalb bist Du immer der Hase, der dem Igel hinterherrennt. So etwas bekomme ich auch. Momentan ist wieder eine Welle, wo sehr viel solcher Dreck reinkommt (bis die Server abgeschaltet werden). Bei mir erschlägt das der Junk-Filter zum allergrößten Teil. Die wenigen "false negatives" markiere ich manuell als Junk.

    ich sehe, dass Morzilla sich einem nicht wiklich sofort erschließt. Man muss durchaus lernen und üben.

    Das Spamproblem hat eigentlich weniger mit TB (Mozilla) zu tun. Lies dazu z.B. Bayes Spamfilter.


    Gruß Ingo

  • [off topic]

    Momentan ist wieder eine Welle, wo sehr viel solcher Dreck reinkommt (bis die Server abgeschaltet werden).

    Leider dauert es auch, den illegalen Handel mit Adressen einzudämmen. Bin durch eingeforderte DSGVO-Auskunft eines in jeder Hinsicht laienhaften Spammers auf eine in D gehostete Datenbank mit 1,5 Mio deutschen Datensätzen gestoßen: Namen, postalische Adressen, Telefonnummern und Mailadressen, aber immerhin keinerlei Konto- oder Kreditkartennummern. Erste Schritte dagegen habe ich bereits unternommen und Profis informiert und eingeschaltet, denn das geht über meine Erfahrung und Kompetenz.


    Wenn ich für jede Antwort "oh sorry, da wurde versehentlich eine alte Liste angeschrieben, die eigentlich gesperrt|deaktiviert wurde" (ist offenbar die mit riesigem Abstand führende Standardausrede; gibt es womöglich Seminare für Spammer, wo sie den dummen Spruch mitkriegen?), einen Euro kriegen würde ...... Und dabei schreibe ich nur die Versender an, die in D oder AT sitzen und deren Hintergrund relativ einfach zu finden ist, weil sie sich selber als seriöse Geschäftsleute betrachten (freilich ohne sich an geltendes Recht gebunden zu halten) ....

    [/off topic]