Ordner "Papierkorb" verschwunden, E-Mails lassen sich nicht mehr löschen

If you suddenly cannot receive any more emails

Please read the notes on the latest two most common causes of problems!

Please click here!

This red box disappears when you click on the X in the top right corner.

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version:68.8.1
    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (alte und neue Version angeben):nein
    • Betriebssystem + Version:Windows 10 64-bit, Version 1909
    • Kontenart (POP / IMAP):POP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX):Yahoo
    • Eingesetzte Antiviren-Software:Windows Defender
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):intern
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Hallo,


    bei mir ist in "Lokale Ordner" der Ordner "Papierkorb" verschwunden und es lassen eingegangene E-Mails nicht mehr löschen. Wo könnte hier der Fehler liegen?


    Gruß feuerfelix

  • bei mir ist in "Lokale Ordner" der Ordner "Papierkorb" verschwunden

    ... dann erstelle diesen doch wieder neu. Rechtsklick auf "Lokale Ordner" und "neuen Ordner erstellen" mit entsprechenden Namen.

    und es lassen eingegangene E-Mails nicht mehr löschen.

    ... diese landen beim Löschen in dem Papierkorb des Mailkontos und haben mit dem "Lokale Ordner" samt Unterordnern nichts zu tun.

    Gruß Micha


    Mein produktiver Mailclient ist der portable TB mit der derzeit aktuellsten Version.

    Ansonsten in diversen VMs und zu Testzwecken diverse portable TB in den Versionen 78.* und Beta.

  • Hallo, Micha,


    den Ordner "Papierkorb" habe ich manuell erstellt, er hat allerdings nun eine gelbe Farbe, vorher hatte er eine graue Farbe.

    E-Mails lassen sich aber immer noch nicht löschen.


    Gruß feuerfelix

  • den Ordner "Papierkorb" habe ich manuell erstellt, er hat allerdings nun eine gelbe Farbe, vorher hatte er eine graue Farbe

    Wie hast du ihn erstellt? R-Klick auf "Lokale Ordner" > Neuer Ordner und dann Erstellen als Unterordner von Lokale Ordner?

    Und wie hast du den neuen Ordner genannt? Papierkorb oder Trash?

    Fall du ihn Papierkorb genannt hast, lösche ihn wieder und erstellen einen neuen Ordner, den du diesmal Trash nennst.

  • bei mir ist in "Lokale Ordner" der Ordner "Papierkorb" verschwunden

    ... habe eben versucht in einem neuen Profil diesen (unbedarft) zu löschen, der lässt sich in der GUI nicht löschen.

    Entweder hast du diesen bewusst im Profil zu löschen versucht, wird aber bei jedem neuen Start vom TB wieder neu angelegt, oder irgendein "Tuning Tool" (CCleaner & Co) hat dein Profil beschädigt !

    Gruß Micha


    Mein produktiver Mailclient ist der portable TB mit der derzeit aktuellsten Version.

    Ansonsten in diversen VMs und zu Testzwecken diverse portable TB in den Versionen 78.* und Beta.

  • Feuerdrache,


    sorry, aber der TE meinte:

    bei mir ist in "Lokale Ordner" der Ordner "Papierkorb" verschwunden

    ... und dein Link bezieht sich auf den Papierkorb im Maikonto. Vielleicht hat sich der TE ja nur verkehrt ausgedrückt.

    Gruß Micha


    Mein produktiver Mailclient ist der portable TB mit der derzeit aktuellsten Version.

    Ansonsten in diversen VMs und zu Testzwecken diverse portable TB in den Versionen 78.* und Beta.

  • Hallo MSFreak,


    Lokale Ordner ist für Thunderbird ein Konto! Es ist nicht umsonst in den Konten-Einstellungen gelistet.


    Es dient zum Beispiel als "Konto" für den gemeinsamen Posteingang mehrerer POP3-Konten.


    Gruß

    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Hallo, Mapenzi,


    den Ordner "Papierkorb" habe ich durch Rechtsklick auf "Lokale Ordner" > Neuer Ordner > Erstellen als Unterordner von Lokale Ordner erstellt.

    Als ich nun versucht habe, den Ordner in "Trash" umzubenennen, hat Thunderbird auch etwas getan, nur weiß ich leider nicht, was. Denn der Ordner hieß immer noch "Papierkorb", war nun anfangs aber angeblich mit über 5.000 E-Mails gefüllt, obwohl beim L-Anklicken gar keine E-Mail erschien. Beim erneuten Versuch, den Ordner in "Trash" umzubenennen, kam die Meldung, der Ordner "Trash" existiere bereits und ich solle einen anderen Namen wählen. In meinem Ordnerverzeichnis links am Bildrand erscheint jedoch kein solcher Ordner "Trash". Im weiteren Verlauf verschwanden dann auch die angeblich vorhandenen über 5.000 E-Mails wieder aus dem Ordner "Papierkorb".


    Ich erkläre mir die Probleme damit, dass das "Avira Rescue System" gestern einige E-Mails aus meinem TB wegen Schadbefalls gelöscht hat. Natürlich habe ich nicht damit gerechnet, dass dies solche Probleme im TB nach sich ziehen würde. Vielleicht hätte ich lieber die Quarantänemöglichkeit nehmen sollen anstatt der Löschmöglichkeit.


    Gruß feuerfelix

  • Fall du ihn Papierkorb genannt hast, lösche ihn wieder und erstellen einen neuen Ordner, den du diesmal Trash nennst.

    Das hattest du gelesen und beachtet?

    BTW: Oben gabst du die Verwendung von Windows Defender an, jetzt ist plötzlich Avira Rescue im Spiel... möglich das dein TB-Profil dadurch Schaden genommen hat... du solltest die Verwendung von Antiviren-Drittsoftware unter Windows 10 vermeiden...

  • Als ich nun versucht habe, den Ordner in "Trash" umzubenennen,

    Das habe ich gar nicht empfohlen, sondern dass du den schon erstellten gelben Ordner Posteingang löschen (und nicht umbenennen!!) sollst, um danach einen neuen Ordner mit dem Namen Trash zu erstellen.

  • Hallo, Mapenzi,


    mein Problem dabei ist, dass sich der von mir erstellte, gelbe Ordner "Papierkorb" nicht löschen lässt, wie ja allgemein mein Problem jetzt ist, dass ich im TB nichts mehr löschen kann.


    Gruß feuerfelix

  • BTW: Oben gabst du die Verwendung von Windows Defender an, jetzt ist plötzlich Avira Rescue im Spiel... möglich das dein TB-Profil dadurch Schaden genommen hat...

    Dann wird dein Profil im Eimer sein...

    Sichere den Profilordner und lege ein neues an, richte TB neu ein, ggf. kann man dann aus dem alten Profil noch einzelne Daten übernehmen..

  • Hallo, Boersenfeger,


    du hast es richtig erkannt: Mein eigentliches Antivirenprogramm ist der Windows Defender. Aber im Windows-Forum riet man mir, meinen Rechner mit einem "auswärtigen" Programm überprüfen zu lassen, da der Defender ja die fragwürdigen Dateien nicht eliminiert habe, also für diese Bedrohung blind sei.


    Ich stecke nun in einem Dilemma: Das alte TB-Profil mit den noch nicht gelöschten Dateien habe ich mehrfach gesichert vorliegen, aber es würde dann wieder die vom Avira Rescue System gelöschten Dateien enthalten. Was tun?


    Gruß feuerfelix

  • ... schrieb ich im Beitrag #13 :)

    BTW: Du solltest darauf achten, keine "fragwürdigen" Dateien auf deinen Computer gelangen zu lassen. Eine externe Sicherheitssoftware pfuscht Defender dazwischen und das ist nie gut. Vielleicht liegt ja auch gar kein Befall vor?

  • Aber im Windows-Forum riet man mir, meinen Rechner mit einem "auswärtigen" Programm überprüfen zu lassen, da der Defender ja die fragwürdigen Dateien nicht eliminiert habe, also für diese Bedrohung blind sei.

    ... das Forum und die Hintergründe hätte ich gerne mal gewusst :thumbdown: X(

    Gruß Micha


    Mein produktiver Mailclient ist der portable TB mit der derzeit aktuellsten Version.

    Ansonsten in diversen VMs und zu Testzwecken diverse portable TB in den Versionen 78.* und Beta.

  • Hallo, Micha,


    gerne.


    Der Hintergrund war, dass die Windows PowerShell auf meinem Rechner regelmäßig mit folgender Meldung auf dem Bildschirm erschien:



    Der dort aufgeführte Ordner "Atuoegp" enthält vier Dateien mit ungewöhnlichen Namen: etzkuxli.hxn, kmikkhxsz.ahh, kmikkhxsz.ahh und ydbpcoji.dat. Die in der Meldung genannte Datei ydbpcoji.exe existiert auf meinem Rechner nicht. Im Microsoft-Forum kam dann besagter Ratschlag:

    "Der Defender offline scannt mit dem selben Wissensschatz wie der normal laufende Defender, welcher die Probleme nicht erkannt hat. Ob das dich also weiterbringt, ist eher zu bezweifeln.

    Genau daher hatte ich dir ja mehrfach zu einem Antivirus-Bootmedium geraten. Ich hab aber keine Lust, gegen Wände zu schreiben, wenn du das anders handhaben möchtest. Viel Spaß mit dem vermutlich weiterhin verseuchten System, ich bin raus aus dem Thread."


    Gibt es für die Antivirenprogramme Möglichkeiten, E-Mails im TB unschädlich zu machen, ohne das TB-Profil zu beschädigen?


    Gruß feuerfelix

  • Hallo zusammen,


    ... das Forum und die Hintergründe hätte ich gerne mal gewusst


    wäre sicherlich interessant und vielleicht sogar eine Verlinkung dorthin.


    Nur mit der Bewertung :thumbdown:X( wäre ich ohne Kenntnis des tatsächlichen Vorschlages und deren Umsetzungsempfehlung etwas vorsichtiger.


    Denn es kann folgenden Hintergrund haben, dass empfohlen wurde den kompromittierten Rechner, mittels Bootstick oder Boot-DVD (z.B. einem Linux wie Knoppix), "von außen" mit einem externen System hochzufahren und dann mit einem externen Virenprüfprogramm prüfen zu lassen. Recht bekannt ist ja zum Beispiel heises "desinfec't", wo in der Regel vier Prüfprogramme zur externen Prüfung eines befallenen Rechners zur Verfügung gestellt werden.


    Der tatsächliche meist folgenreiche Fehler im Zusammenhang mit Thunderbird ist, dass die Löschung "befallener" E-Mails häufig zum Defekt der betreffenden MBox-Dateien führt bzw. diese komplett gelöscht werden.


    Leider informieren sich die wenigsten Nutzer vorher über die Auswirkungen solcher Bereinigungen konkret was die genutzten Anwendungsprogramme betrifft. Das ist in meinen Augen das eigentliche Fatale daran.


    Gruß

    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

    Edited once, last by Feuerdrache ().

  • OT

    Der dort aufgeführte Ordner "Atuoegp" enthält vier Dateien mit ungewöhnlichen Namen: etzkuxli.hxn, kmikkhxsz.ahh, kmikkhxsz.ahh und ydbpcoji.dat. Die in der Meldung genannte Datei ydbpcoji.exe existiert auf meinem Rechner nicht.

    ... zur Info, diesen Ordner und Dateien gibt es in meinem System nicht.

    Gruß Micha


    Mein produktiver Mailclient ist der portable TB mit der derzeit aktuellsten Version.

    Ansonsten in diversen VMs und zu Testzwecken diverse portable TB in den Versionen 78.* und Beta.

  • Hallo,


    wenn ich das richtig überblicke, hat feuerfelix ohne Absicht mit einem Antivirenprogramm das Profiil beschädigt. Es ist ein POP-Profil. Man muss davon ausgehen, dass mindestens in einer der mbox-Dateien eine Schadware liegt.


    Ich würde

    1. zunächst das Antiviren-Programm so einstellen, dass es nur benachrichtigt und nicht direkt irgendetwas macht.
    2. dann die Sicherung des Profilordners, die noch alles enthält (also mit Schädlingen), erneut auf einen Datenstick sichern und diesen vom System trennen. Es mag sein, dass dabei das Antiviren-Programm Alarm schlägt. doch das kann man ja ignorieren.
    3. Dann würde ich mit dem Antiviren-Programm, das das Profil "zerstört" hat, die Sicherung des Profilordners (also das mit den Schädlingen) erneut scannen - diesmal sollte das Antiviren-Programm allerdings so konfiguriert sein, dass es lediglich protrokolliert und nichts unternimmt.
    4. Wenn du aus diesem Protokoll eine Liste aller Dateien, in denen Schädlinge erkannt wurden, hier postest, dann kann man dir sicherlich helfen, die erkannten Schädlinge von Hand aus dem Profil zu entfernen und es wieder zum laufen zu bringen - wahrscheinlich ohne viel Verlust.

    Bis dahin könnten wir ja vielleicht auf die Bewertung des bisherigen Einsatzes von Antiviren-Programmen verzichten ... und am Ende aufklären, wie man zukünftig mit Antivirensoftware im Bezug auf das Thunderbirdprofil arbeitet.


    So mein Vorschlag.


    Grüße, Ulrich