Thunderbirdmeldung über neue Version scheint dauernd auf, obwohl die aktuellste installiert ist

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 68.2.2
    • Betriebssystem + Version: Win 10
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): gmx + gmail
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Kaspersky
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Hallo Ihr Lieben, ich habe vor etwa einer Woche auf die neueste Version 68.2.2. umgestellt, nachdem die Meldung aufschien, dass TB nicht auf diese selbst aktualisieren kann - doch diese Meldung scheint nach wie vor auf, obwohl es, wie gesagt, schon erledigt ist.

    Kann man da was einstellen, damit es nicht mehr aufscheint?

    Vielen Dank für eine Antwort und beste Grüsse aus Wien

    Sonja

  • Sonja88 ,


    ich habe solche Meldung mit TB noch nicht gesehen. Hast du bitte einen Screenshot dazu ?

    Oder benutzt du irgendwelche Tools die Programme automatisch updaten können ?

    Gruß Micha


    Mein produktiver Mailclient ist der portable TB Version 68.x :bindafuer:

  • Mich würde in dem Zusammenhang nochmal von allen Betroffenen interessieren, ob womöglich Thunderbird irgendwann mal an einem anderen Ort installiert wurde. Dies könnte beispielsweise im Benutzerverzeichnis statt im (nur dem Admin zugänglichen) Programm-Verzeichnis gewesen sein.

  • Ich habe zwei PCs, die zwischendurch die x64 Version hatten, dies war ca. bei Version 60. Aber sofort nach kurzem testen zurück zu 32-Bit. Danach kein Problem bis zur Version 68.x

    Seitdem die oben erwähnten Meldungen.


    Ärgerlich finde ich, dass bei Hilfe über Thunderbird es richtig angezeigt wird, dass die Version aktuell ist. Hier werden also anscheinend zwei verschiedene Prüfungen durchgeführt mit unterschiedlichen Ergebnis. Auch kommt die Meldung, dass die Version nicht aktuelle nicht direkt beim Starten, sondern Zeit verzögert. Somit dauert die Fehlersuche nach einer Änderung z.B. Verzeichnis löschen oder Thunderbird deinstallieren und man verliert schnell die Lust.


    Ich habe schon diverse Versuche unternommen

    z.B. Verzeichnisse löschen:

    C:\Users\DeinNutzername\AppData\Local\Thunderbird\*

    C:\Users\DeinNutzername\AppData\Local\Mozilla\*

    C:\Users\DeinNutzername\AppData\LocalLow\Mozilla\*

    C:\ProgramData\Mozilla\*

    Thunderbird deinstallieren und danach neu installieren.

    Löschen der "app.update.*"-Einträge in der prefs.js


    Bisher alles ohne Erfolg ;(


    Gruß, Nils

    Edited once, last by Ganzfix ().

  • @ Ganzfix,

    Quote

    Ärgerlich finde ich, dass bei Hilfe über Thunderbird es richtig angezeigt wird, dass die Version aktuell ist. Hier werden also anscheinend zwei verschiedene Prüfungen durchgeführt mit unterschiedlichen Ergebnis.

    ... hast du meinen Beitrag #2 nicht gelesen ?


    Nachtrag:

    ... sollte es ein Problem mit deinem Profil sein, diesen findest du hier:

    C:\Users\DeinNutzername\AppData\Roaming\Thunderbird\*

    Gruß Micha


    Mein produktiver Mailclient ist der portable TB Version 68.x :bindafuer:

    Edited 2 times, last by MSFreak: Nachtrag ().

  • Thunder Ja, ich habe die Programme in einer anderen Partition als das OS (schnelle SSD für OS, langsame, dafür große HDD für Programme)

  • Ich habe für Meldung auch.

    TB ist schon seit gefühlt hundert Jahren dort installiert, das Profil auch immer das selbe.

    Hatte ja bis vor kurzem 32 Bit, habe auf 64 Bit gewechselt: die Meldung bleibt.

    Probleme hab ich genug - ich brauche Lösungen!:thumbsup:

  • Hallo liebe Leute,


    auch bei mir und meinen Bekannten besteht dieses Problem.
    Ich werde alle 2-3 Tage aufgefordert die gleiche Version 68.2.2 immer wieder neu zu installieren.

    Nachdem eine Installation eine Neustart des Rechners verlangte, hatte ich schon die Hoffnung das Problem sei erledigt.
    Denkste, heute schon wieder die Meldung wie beim Bild von #7.


    DAS NERVT !!!


    Alle Betroffenen fahren Windows 10 - 1909


    Lesen die Programmierer von TB auch die Forenbeiträge?

    So lange es bisher dauert scheinbar nicht, da dieses Problem ja schon seit der Version 68.0 besteht.

    Man hat immer das Gefühl, daß die Sicherheit darunter leidet. Verdammt unangenehm :/X/||:cursing:


    Wann wird dieser Fehler behoben?


    Mit desillusionierten Grüßen


    Orbiter

  • Thunder

    Changed the title of the thread from “Thunderbirdmeldung scheint dauernd auf” to “Thunderbirdmeldung über neue Version scheint dauernd auf, obwohl die aktuellste installiert ist”.
  • Hallo Paenglab,


    danke für die Info.

    Habe ich das richtig gelesen?

    Nur "aus.thunderbird.net" in KIS bei den Ausnahmen einfügen und fertig?


    Falls tatsächlich Kaspersky hier der "Schuldige" ist, möchte ich für meine dann falsche Kritik um Entschuldigung bitten.


    Asche auf mein Haupt


    Liebe Grüße


    Orbiter

  • // ich reiche dir den Besen... :)

    Windows 10 Pro 64bit

    Thunderbird 68.3.0 build2 64bit


    Probleme mit Firefox? Hier wird geholfen!

  • Das Problem ist nicht auf Kaspersky beschränkt. Also der Bug wohl ja, aber die irrige Fehlermeldung nicht. Vermutlich gibt es verschiedene Konstellationen, die dazu führen können. Ich habe sie in einer VM einfach durch Upgrade auf die 64-bit Version reproduzieren können. Und ich habe nur dort nur den Defender.

    Nach ganz sauberer Neuinstallation von Programm und Profil war der Fehler weg.

  • Der Fix aus Bug 1586699 unter https://support.mozilla.org/en…619?page=4#answer-1268903 bezgl der Security-Ausnahme (Kaspersky -> "Zahnrad" -> Erweitert -> Netzwerk -> Ausnahmen anpassen -> Hinzufügen -> Domänenname: aus.thunderbird.net) hat bei mir ebenfalls geholfen.


    Zuvor fand TB 68.2.0 keine Updates finden oder brachte sporadisch die Meldung, dass ein Update nicht möglich wäre. Nach dem Fix wurde 68.2.2 gefunden und installiert, bei weiteren Update-Suchen nun korrekt "Thunderbird ist aktuell".


    Danke :thumbsup: !

  • Das Problem ist nicht auf Kaspersky beschränkt. Also der Bug wohl ja, aber die irrige Fehlermeldung nicht. Vermutlich gibt es verschiedene Konstellationen, die dazu führen können. Ich habe sie in einer VM einfach durch Upgrade auf die 64-bit Version reproduzieren können. Und ich habe nur dort nur den Defender.

    Nach ganz sauberer Neuinstallation von Programm und Profil war der Fehler weg.

    Hast du eventuell auf dem Host-PC Kaspersky installiert?

  • Nein, nur den Defender. Ferner ist die VM so konfiguriert, dass sie im NAT wie ein eigenständiger Rechner erscheint, mit eigener IP usw. . Das ist nichts, was die Verbindung mit dem Update-Server blockieren würde. Genau das macht laut der Beschreibung der Kaspersky. Man kann also davon ausgehen, dass er bei denen, die ihn benutzen und die das Problem haben, Verursacher ist.